Kategorien
Seiten
-

Empirische Bildungsforschung @ its best

Team

Prof. Dr. Marold Wosnitza, Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik und empirische Bildungsforschung

„Der Studiengang Empirische Bildungsforschung verbindet qualitative und quantitative Forschungszugänge durch praktisches Forschungshandeln und ein Höchstmaß an individueller Betreuung.“

Prof. Dr. Tim Unger, Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik

„Hochwertige qualitative Bildungsforschung zeichnet das gemeinsame Arbeiten in Forschungswerkstätten aus. Forschungswerkstätten sind Orte des methodengeleiteten, kollegialen Auswertens von Daten, die in realen Forschungsprojekten erhoben worden sind. Weil wir wollen, dass unsere Studierenden lernen, hochwertig empirisch zu forschen, ist unser Studiengang nicht nach dem Prinzip des Frontalunterrichts bzw. der instruktionalen Beschulung organisiert. Unsere Studierenden setzen sich mit Methoden und Methodologien in der Form werkstattbasierten Lernens auseinander.“

Prof. Dr. Sven Kommer, Professur für Allgemeine Didaktik mit dem Schwerpunkt Technik- und Medienbildung

„Lernen durch Gestalten bietet aus meiner Sicht einen entscheidenden Mehrwert für unsere angehenden BildungsforscherInnen“