Kategorien
Seiten
-

CAMMP

Artikel über MINT-EC-Akademie CAMMP week 2016 im Super Sonntag

19. Oktober 2016 | von

Respekt: Schüler lösen Wirtschaftsprobleme

MINT-EC-Akademie „CAMMP week 2016“ an der RWTH Aachen.

Aachen. Wie lässt sich die Technologie im Bereich der Fluoreszenztomographie vorantreiben? Wie kann man eine Prognose für den Strombedarf des Zugverkehrs aufstellen? Fragen wie diese sind Beispiele für Problemstellungen, die bei der jährlich an der RWTH Aachen stattfindenden CAMMP week behandelt werden. Eine Woche lang arbeiteten 22 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC an der RWTH mit Hilfe mathematischer Modellierung an einem realen Problem aus der Wirtschaft. Bei einer Abschlussveranstaltung im SuperC der RWTH wurden nun die Ergebnisse einem großen Publikum präsentiert.

CAMMP steht für Computational and Mathematical Modeling Program (Computergestütztes Mathematisches Modellierungsprogramm) und ist ein Education Lab der RWTH Aachen. Hier werden Schülerinnen und Schüler mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammengebracht, um die Grundlagen der mathematischen Modellierung anhand von praktischen Beispielen zu erlernen. CAMMP wird organisiert vom Lehrstuhl Mathematik CCES und der Graduiertenschule AICES. MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit regionalen Bildungsinitiativen zusammen. Das Netzwerk mit derzeit 247 zertifizierten Schulen mit rund 270.000 Schülerinnen und Schülern sowie 21.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).

Veröffentlicht in: Super Mittwoch, Aachen Mitte, 28. September 2016. Artikel im ePaper lesen.
Quelle: Super Sonntag Verlag Aachen

CAMMP week powered by Bürgerstiftung 2017

05. Oktober 2016 | von

Dieses Jahr findet die CAMMPweek powered by Bürgerstiftung vom 25. bis 30. Juni 2017 in der Jugendherberge Voeren (Belgien) statt.

Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

zdi-Akademie „Berufs- und Studienorientierung in der Mathematik“ im CAMMP Schülerlabor

14. September 2016 | von

Mathematiker/-innen sind bei Arbeitgebern begehrt und vielseitig einsetzbar, die Berufs- und Studienorientierung bzw. der Anwendungsbezug der Schulmathematik im Praxiskontext ist jedoch oft nicht ganz einfach herzustellen. Im Rahmen einer Veranstaltung soll gezeigt werden, wie Schülerinnen und Schülern die Angst vor Mathematik genommen werden kann. Durch konkrete Anwendungsbezüge jenseits der reinen Schulmathematik soll die Rolle der Mathematik in unserem Alltag beleuchtet werden und die Möglichkeiten für kreative Berufs- und Studienorientierungsmaßnahmen aufgezeigt werden. Anbindungsmöglichkeiten von mathematisch geprägten Maßnahmen an andere Fächer (insb. Technik) stehen ebenfalls im Zentrum der Maßnahme. Auf die speziellen Anforderungen von zdi-BSO-MINT-Kursen wird eingegangen. Die Veranstaltung richtet sich an zdi-Koordinator/-innen sowie Lehrkräfte.

Referenten Bielefeld: Klaus Trimborn (Landeskoordinator des MSW für die zdi-Netzwerke in NRW), Matthias Vinnemeier (Koordinator zdi-Netzwerk MINT GT Gütersloh)
Referenten Aachen: Klaus Trimborn (Landeskoordinator des MSW für die zdi-Netzwerke in NRW), Dr. Christina Roeckerath (Projektleiterin CAMMP EducationLab für Mathematik und Computational Engineering Science, RWTH Aachen)

Termine:
Freitag, 11.11., nachmittags, Aachen, Mathematik-Schülerlabor CAMMP an der RWTH Aachen
Donnerstag, 17.11, nachmittags, Bielefeld, FH Bielefeld

Weitere Informationen und Anmeldung hier (nach ganz unten scrollen).

MINT-EC-Akademie CAMMP week

29. August 2016 | von

Vom 18. bis 23. September 2016 findet die diesjährige MINT-EC-Academie CAMMP week statt.

Genauere Informationen finden Sie hier.

CAMMP week Teilnehmerauswahl beendet

19. Mai 2016 | von

Die Auswahl der Teilnehmer der CAMMP week 2016 powered by Bürgerstiftung für die Region Aachen ist nun abgeschlossen. Folgende Schulen nehmen mit Lehrkräften und Schüler/innen teil: Couven Gymnasium, Einhard – Gymnasium, Goethe Gymnasium, Gymnasium der Stadt Badenweiler, Inda-Gymnasium, Kaiser-Karls-Gymnasium, Rhein-Maas Gymnasium, Ritzerfeld Gymnasium, St. Leonhard Gymnasium und St. Michael Gymnasium Monschau

KKG und CAMMPscience

14. April 2016 | von

Atom- und Kohlekraft haben ausgesorgt. Nachhaltigkeit bedeutet saubere Energie. Aber wie kann man Kraftwerke konzipieren, die ohne CO2-Ausstoß und Nuklearabfälle auskommen? Und wie können Mathematik und Computer bei der Beantwortung dieser Frage helfen?

Mehr als 130 Schüler/innen der EF und Q1 des KKGs besuchten Anfang April 2016 über mehrere Tage verteilt das Schülerlabor CAMMP für Mathematische Modellierung an der RWTH. Dort gewannen sie Einblicke in die aktuelle Forschung im Bereich der erneuerbaren Energien. Im Gespräch mit Wissenschaftlern erhielten sie Informationen darüber, wie anhand von mathematischen Modellen und Computersimulationen Solar- und Windkraftwerke geplant und verbessert werden. Im Rahmen des Workshops schlüpften die Schüler/innen in die Rolle der Forscher und modellierten, simulierten und verbesserten mit Hilfe der Mathematik-Software MATLAB selbst ein einfaches Solarkraftwerk. In der Powerwall, eine virtuellen 3D-Wand, konnten sie Simulationen in 3D erleben.

Der Workshop wurde im Rahmen von CAMMP science durchgeführt. CAMMP science ist ein Kooperationsprojekt des Kaiser-Karls-Gymnasiums und des RWTH-Schülerlabors CAMMP für Mathematische Modellierung (Prof. Frank MathCCES, Dr. Faber AICES), welches unter anderem durch die Robert Bosch Stiftung und das ZDI-Zentrum ANTalive gefördert wird.

Ab Juni 2016 beginnt der zweite Teil des CAMMP science – Projekts, bei dem besonders interessierte Schüler/innen des KKGs Fragestellungen der Nachhaltigkeitsforschung von Firmen und Universitätsinstituten nachgehen.

CAMMP Science in der Zeitung

24. Februar 2016 | von

Hier finden sie Beiträge zu unserem CAMMP science Projekt in der Aachener Zeitung und den Aachener Nachrichten.