Kategorien
Seiten
-

neuland: Der Erstsemester-Blog

Schlagwort: ‘Hochschulsport’

Die Kunst des Sports

24. Januar 2014 | von

Das Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen lädt am 04. Februar 2014 zur traditionellen Hochschulsportshow in der Sporthalle auf dem Königshügel ein. 

Alle Gäste erwartet ein Abend voller Highlights des Hochschulsports, musikalisch untermalt von der Big Band der FH Aachen. Wie in jedem Jahr werden erneut zu Beginn der Veranstaltung um 18:30 Uhr die erfolgreichsten Sportler/innen der Aachener Hochschulen des Wettkampfjahres 2013 bei der Sportlerehrung ausgezeichnet.  Zudem werden erneut der „Spitzensportpreis des Aachener Hochschulsports powered by STAWAG“ und der Ehrenamtspreis der Sparkasse Aachen verliehen. Danach erwartet die mehr als 600 erwarteten Besucher/innen im Anschluss an die Ehrung ein buntes Programm, in dem zahlreiche Sportgruppen des HSZ in beeindruckenden Performances ihr Können unter Beweis stellen und so einen Einblick in die außergewöhnliche Bandbreite des Aachener Hochschulsports geben. So werden beispielsweise neben Darbietungen verschiedener Tanzgruppen auch diverse Kampfsportarten ihre Kampfkünste präsentieren – ein Programm, das nicht nur unterhalten, sondern auch den einen oder anderen neugierig machen wird, selbst einmal diese oder jene Sportart auszuprobieren.

Einlass:                                       17:45 Uhr
Sportler/innen-Ehrung:            18:30 Uhr
Beginn Hochschulsportshow:  im Anschluss an die Ehrung
After-Show Party:                      22:00 Uhr

Teilnehmende Gruppen: 

  • Akrobatik
  • Ballett
  • Cheerleading
  • Contemporary Dance
  • Einradfahren
  • Hip-Hop
  • Jazz
  • Ju-Jutsu
  • Judo
  • Kung-Fu
  • Löwentanz
  • Orientalischer Tanz
  • Rhönrad und Cyr
  • Rock’n’Roll
  • Shotokan Karate
  • Türkische Folklore
  • Turnen
  • Bigband der FH Aachen

 

Mehr Infos findet ihr hier

„Moves like Jagger!“

12. Dezember 2013 | von

Militärischer Drill, Gleichschritt. Ist es die Fremdenlegion? Nein, es ist härter. Es ist ein Kurs des Hochschulsportzentrums der RWTH, vielleicht der härtesten Kurs in ganz Aachen. Wo immer jemand aus der Reihe tanzt, folgen lautstarke Anweisungen: „Los, Melonen unter die Arme!“, „Kopf nach oben!“. „Hoch mit den Haxen!“. Auch die Frage „Was ist das denn für eine Körperhaltung?“ hat sich uns ins Gedächtnis gebrannt. Um welchen Kurs es geht? Nun, das lest ihr hier.

Sport ist so’ne Sache.

09. November 2013 | von

Faulheit (abmildernd auch Trägheit genannt) ist der mangelnde Wille eines Menschen, zu arbeiten oder sich anzustrengen. Die verschiedenen Interpretationen der Faulheit reichen von einer allgemeinen Tendenz des Menschen zur Ruhe bis zu schlechtem Charakter des Einzelnen.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Faulheit

Aber eigentlich bin ich gar nicht faul. Ich würde ja Sport machen, nur was?
Laufen ist zwar schön und gut und hält fit, aber in Aachen braucht man da wohl leider ein Laufband, außer man steht auf Aqua-Laufen. Wenn sich die Sonne dann aber mal ins Dreiländereck traut, kann man auf der Finnbahn Königshügel ganz ausgezeichnet laufen, die 1,2 km lange Strecke ist von 06.00Uhr bis 0.00Uhr beleuchtet, womit die Ausrede „aber ich hab den ganzen Tag Vorlesung“ nicht zieht.

Aber in den 300 regnerischen Tagen im Jahr muss eine Alternative her, oder ein Sport der auch im Regen motiviert.

Pumpen gehen kann man in Aachen zwar schon ab 16€ im Monat, allerdings nur mit zwei-Jahresvertrag und wer weiß, ob ich zwei Jahre lang hier bin? Nicht, dass ich davon ausgehe zu scheitern, aber vielleicht zieht es mich zwischen durch ja auch ins Ausland. Wer weiß? Außerdem ist das mit dem Krafttraining ohne echtes Ziel nicht das richtige für mich.

Ein Teamsport wäre also ganz gut. Lacrosse zum Beispiel. Leider ist der derzeitige Kurs schon lange ausgebucht, aber ich werde mich für den nächsten Kurs ab Januar 2014 anmelden und dann hoffentlich einen guten Uni-Ausgleich darin finden! Es gibt auch noch andere Sportangebote der RWTH, die mich interessieren würden, aber die sind entweder zu teuer (z.B. Eishockey) oder schon lange ausgebucht (z.B. Softball).

Da jetzt gerade die Sonne scheint, werde ich mir schnell meine Laufschuhe anziehen und zur Finnbahn laufen und ein paar Runden laufen!

Tschau dann erstmal,
Euer Philipp

PS: Schreibt mal in die Kommentare, ob euch gefällt was ich schreibe! 😉

Organisation? Der wohnt hier nicht!

23. Oktober 2013 | von

13-43_bibliothek_ahDie erste Woche Studium ist geschafft und schon jetzt türmt sich ein beachtliches Stückchen Regenwald in Form von hunderten Manuskript- und Buchseiten auf meinem Schreibtisch auf – klar, dass die alle gelesen werden wollen. Kombiniert man die Menge der zu lesenden Texte mit der zentralen Lage der Zeltmensa im Herzen des Kármán-Auditoriums (idealerweise zwischen germanistischem und anglistischem Institut) , so entsteht eine gefährliche Mischung, an deren unrühmlichen Ende man selber wie Plauzenklaus aussehen könnte. Könnte, weil es natürlich Mittel und Wege gibt, das zu vermeiden, beispielsweise durch Noch mehr Fitness-Tipps!

Ein ganzer halber Monat!

07. Oktober 2013 | von

So jetzt geht es bald los. Am 7. Oktober startet die Einführungswoche. Momentan bin ich immer noch zu Hause, aber in den nächsten Tagen geht es wieder Richtung Westen. Offiziell wohne ich nun seit einem Monat in Aachen. (Inoffiziell war ich davon die Hälfte der Zeit zu hause…)

Bevor es nun also richtig in die Hörsäle geht, dachte ich, man könnte ja mal ein bisschen evaluieren (Sowas muss man doch dann bestimmt auch gelegentlich… im Studium tun 😉 ). Weiterlesen »