Kategorien
Seiten
-

Forschungsdaten – Aktuelles und Wissenswertes

Kategorie: ‘Allgemein’

Sonderforschungsbereiche überzeugen mit FDM

14. August 2019 | von

Neben dem SFB 985 haben nun zwei weitere Sonderforschungsbereiche
(SFB) der RWTH Aachen University mit ihren Konzepten zum Forschungsdatenmanagement (FDM) überzeugt:

Während der SFB 917 in die wichtige dritte Förderphase geht, wurde der SFB 1382 im vergangenen Juni neu von der DFG bewilligt. Zwei Erfolge, die nicht zuletzt auch durch die (geplanten) FDM-Maßnahmen erreicht werden konnten.

Weiterlesen »

Startschuss der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur

09. August 2019 | von
Logo der DFG

Im November 2018 haben Bund und Länder den Aufbau einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) beschlossen. Anfang Juni hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit der Ausschreibung zur Antragstellung für die Förderung von Konsortien eingeladen.

Für die Antragsstellung sind gemeinsame Letters of Intent (LoI), also Absichtserklärungen, der Initiativen erforderlich, „um den zum kooperativen Aufbau der NFDI unerlässlichen Vernetzungsprozess zu unterstützen“ (Quelle). Die eingegangenen LoI wurden nun auf den Webseiten der DFG veröffentlicht.

Weiterlesen »

Umfrage im Rahmen von NFDI4Chem

31. Juli 2019 | von

Die Initiative NFDI4Chem (Nationale Forschungsdateninfrastruktur für Chemikerinnen und Chemiker) hat eine Umfrage (in englischer Sprache) veröffentlicht, die sich an forschende Chemikerinnen und Chemiker richtet. Ziel der Umfrage ist es, die Anforderungen der Forschenden zusammenzutragen, um letztlich „die Forschungsdateninfrastruktur für die Chemie wissenschaftsgeleitet und an den Bedarfen der Forschenden entlang zu entwickeln.“ (Quelle)

Wir möchten dazu aufrufen, an der Umfrage teilzunehmen und die Gelegenheit an dieser Stelle nutzen, die Initiative NFDI4Chem kurz vorzustellen.

Weiterlesen »

DFG: Neue Leitlinien zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis

24. Juli 2019 | von

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im Rahmen ihrer Jahresversammlung in Rostock am 03.07.2019 den neuen Kodex „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ verabschiedet.

In ihrer Pressemitteilung vom 4. Juli zitiert die DFG ihre Vizepräsidentin Professorin Marlis Hochbruck: „Der Kodex soll es den Adressaten, also den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie den Leitungen von Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen ermöglichen, ihre Handlungen, internen Strukturen und ihre Prozesse an den Leitlinien auszurichten“.

Gerade auch der richtige „Umgang mit Forschungsdaten“ – also Forschungsdatenmanagement (FDM) – wird ausführlich im Kodex behandelt. „Die 19 Leitlinien gehen deutlich über die Empfehlungen der bisherigen Denkschrift hinaus.“ (Pressemitteilung)

Weiterlesen

FDM Use Case I: SFB 985 – Funktionelle Mikrogele und Mikrogelsysteme

18. Juli 2019 | von

Mit der Mini-Serie „FDM Use Case“ stellen wir Ihnen drei Beispiele zur Einführung von organisiertem Forschungsdatenmanagement (FDM) an der RWTH Aachen vor, die im Rahmen des Projekts FDM durchgeführt worden sind.

Beitrag Nummer I handelt vom Sonderforschungsbereich 985 (SFB 985) unter Leitung von Professor Walter Richtering. Der SFB ist ein interdisziplinäres Forschungsvorhaben mit Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Disziplinen Chemie, Physik, Ingenieurwissenschaften und Medizin. Neben dem grundlegenden Verständnis der Stoffe und chemischen Prozesse sind die Produktion von Mikrogelen und deren Einsatz in verschiedenen Szenarien – auch im klinischen Bereich – Thema.

Weiterlesen »

Das FDM-Team gratuliert Dr. „Solution Architect“ Politze

10. Juli 2019 | von
Dr. Marius Politze

Am 05.06. hat Marius Politze, Mitglied des FDM-Teams der RWTH Aachen, seine Promotion mit dem Titel „A Reference Architecture and Implementation Enabling Data Protection in Distributed eLearning and eScience Processes“ erfolgreich verteidigt. Die Kolleginnen und Kollegen des FDM-Teams gratulieren herzlich.

Wir möchten die Gelegenheit an dieser Stelle nutzen, die Arbeit von Marius Politze vorzustellen. Gerade auch im Kontext IT-Services für das Forschungsdatenmanagement (FDM) ein besonders spannendes Thema.

Den Workflow der Forschenden verbessern

Marius Politze arbeitet als „Solution Architect“ am IT Center der RWTH Aachen daran, dezentrale IT-Infrastruktur, die häufig von Forschenden genutzt wird, über Schnittstellen an die zentralen Dienste der RWTH Aachen anzubinden – unter Berücksichtigung internationaler Standards. Das erleichtert die Arbeit der Forschenden: Systeme werden integriert und müssen nicht doppelt gepflegt werden. Zentral definierte Workflows werden so dezentral zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen »

FDM Statistik: 59 Institute weisen Forschungsdaten in RWTH Publications nach

04. Juli 2019 | von

Im Rahmen unserer Statistik-Reihe möchten wir Ihnen heute den Dienst RWTH Publications vorstellen, genauer gesagt, wie viele Institute bereits Forschungsdaten dort nachweisen. Als zentraler Dokumentenserver der RWTH Aachen dient RWTH Publications der professionellen Veröffentlichung und dem Nachweis aller RWTH-Publikationen. Die Entwicklung der letzten Monate zeigt eine deutliche Tendenz – und noch Luft – nach oben.

Weiterlesen »

WissKom2019 – Das FDM-Team zu Datenmanagementplänen

26. Juni 2019 | von

Die WissKom2019 fand am 4.-6. Juni am Forschungszentrum Jülich statt und stand unter dem Motto „Forschungsdaten: Sammeln, sichern, strukturieren“. Mit Professor Müller vom IT Center war die RWTH Aachen bereits im Programmkommitee der Konferenz vertreten. Auch das FDM-Team war mit Annett Schwarz, Daniela Hausen und einem Beitrag, der von Ute Trautwein-Bruns vorgetragen wurde, vor Ort.

Weiterlesen »

Nachbericht zum Workshop Metadatenmanagement in NRW

19. Juni 2019 | von

Am 29.05.2019 fand ein Workshop zum Thema Metadatenmanagement in NRW am IT Center der RWTH Aachen statt. Die Idee des Workshops entstand auf dem Kick-Off Workshop für die Entwicklung von hochschulübergreifenden FDM-Basisdienstleistungen in NRW.

Mit dem Ziel, eine Basis zu schaffen, um Metadatenschemata als Schnittstelle zwischen institutionellem und disziplinspezifischem Datenmanagement näher zu beleuchten, diskutierten 22 Teilnehmende von 11 Einrichtungen aus NRW. Auch die Frage, wie Infrastrukturdienstleister in NRW bei der Unterstützung der Forschenden kooperieren können, war Teil der Agenda.

Weiterlesen »

Nutzertests – Jetzt anmelden

12. Juni 2019 | von

Nutzertests sind ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung von IT Services für das Forschungsdatenmanagement (FDM). Sie helfen den Entwicklern dabei die Perspektive der Nutzenden einzunehmen und liefern so einen wertvollen Mehrwert. Die Tests müssen aufwändig konzipiert und ausgewertet werden. Die Erkenntnisse sind für den Entwicklungsprozess jedoch außerordentlich wertvoll. So wurden bereits für die RWTH App und RWTH Publications Nutzertests eingesetzt, um die Usability der Services zu verbessern.

Weiterlesen »