Kategorien
Seiten
-

IT Center

60 Jahre IT Center – Eine Chronik mit 6 Zwischenstopps

30. Juli 2018 | von

Eine Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart

Wie bereits in unserem Beitrag „Das IT Center wird 60!“ angekündigt, möchten wir Sie auf eine Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart mitnehmen. In den nächsten sechs Wochen stellen wir Ihnen aus diesem Grund immer montags besondere Ereignisse der IT Center-Geschichte vor. Im Rahmen unserer Serie führen wir Sie zu den wichtigsten technischen Errungenschaften und Umsetzungen unseres Hauses, gewähren Ihnen spannende Einblicke in die Ideen, die uns bis heute prägen und stellen Ihnen dabei die jeweilige Institutsleitung vor. Im Mittelpunkt unserer Serie zur Chronik des IT Centers werden somit Herr Cremer, Herr Reutter, Herr Haupt und Herr Bischof stehen sowie Herr Brühl und Herr Müller. Jeder dieser Protagonisten hat das IT Center auf seine ganz eigene Weise geleitet und geprägt.

Das Rechenzentrum im Haus Appelrath am Dom

Ausgangspunkt ist die Gründung des Rechenzentrums im Jahre 1958 durch den Mathematiker, Physiker und Hobbylyriker Hubert Cremer. Die Geburtsstunde jener Einrichtung also, die wir heute als IT Center mit 184 Mitarbeitern verkörpern, die Kommunikationsdienste und Software bereitstellt, das Arbeiten an Super-Computern möglich macht und zahlenreiche weitere Dienstleistungen anbietet. Dass diese Dienste ihren Anfang durch den Kauf einer einzigen Maschine genommen haben, werden wir Ihnen in der ersten Folge „Die Ära Cremer“ vorstellen.

Also freuen Sie sich auf interessante Einblicke in die Geschichte des IT Centers!



Hinterlasse eine Antwort

Falls Sie nicht eingeloggt sind, oder von einem Rechner der RWTH aus schreiben, müssen Sie sich vor dem Abschicken des Kommentars noch durch Ihr RWTH-Login authentifizieren.