Kategorien
Seiten
-

IT Center

Get Closer – Das IT Center: Andrea Bönsch

26. August 2019 | von

Das Porträt der wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Virtual Reality-Teams Andrea Bönsch

Andrea Bönsch, Gruppen- und Serviceteamleiterin der Virtual Reality Group am IT Center, RWTH Aachen.
Andrea Bönsch, Gruppen- und Serviceteamleiterin der Virtual Reality Group am IT Center, RWTH Aachen.

Wir haben die sowohl stellvertretende Gruppenleiterin als auch Serviceteamleiterin der Virtual Reality Group Frau Bönsch interviewt und uns einen Einblick in ihren Beruf verschafft. Welche Hürden sie überwunden hat, wie sie auf das IT Center aufmerksam wurde und welche wichtige Rolle sie für das IT Center spielt, werden wir Ihnen in diesem Beitrag der Blogreihe ,,Get Closer: Das IT Center‘‘ präsentieren.

Die erste Hürde hat Frau Bönsch bereits in der Schule als Abiturientin erfolgreich genommen, um im Anschluss im Jahr 2007 ihre Ausbildung als Mathematisch-technische Softwareentwicklerin (MaTSE) im IT Center aufzunehmen und erfolgreich absolviert.

Wie sie auf das IT Center aufmerksam geworden ist? Sie hat sich Zeitungsberichte durchgelesen, zwei Praktika im Forschungszentrum Jülich absolviert und sich für die MATSE-Ausbildung im Umkreis von Aachen beworben. Dabei wurde sie umgehend vom IT Center eingeladen und beschloss ihre Ausbildung bei hier zu beginnen. Seit der Übernahme als feste Mitarbeiterin im IT Center im Jahr 2010 entwickelt sie ihr Prestige durch ihre ausgezeichneten Leistungen immer weiter und repräsentiert die Virtual Reality Group nun als stellvertretende Gruppenleiterin, Serviceteamleiterin, Ausbilderin sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Promotionsabsicht.

Forschen im Virtual Reality Labor, Mitarbeiterführung und VR-Services – Der Arbeitsalltag

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin ist Frau Bönsch dazu berechtigt im VR-Labor zu forschen. Im Rahmen der Lehre betreut sie Studierende und kümmert sich als IHK-Ausbilderin um die Koordination der betrieblichen Ausbildung der MaTSE-Azubis in der Virtual Reality Group. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört die Mitarbeiterführung. Hier hat sie aufgrund ihrer hilfsbereiten Art stets ein offenes Ohr für ihre Mitarbeitenden und findet bei jeglichen Problematiken eine gangbare Lösung.

Vorträge, Dienstreisen und Website-Pflege – Abwechlsungsreiche Tätigkeite

Unter ihre speziellen Aufgaben fällt z.B. die Teilnahme an Konferenzen im In- und Ausland, die sie mit großem Interesse und voller Freude besucht. Neben kleineren Tätigkeiten wie der regelmäßigen Pflege der VR-eigenen Webseite, trägt Frau Bönsch die Verantwortung für das VR-Labor. In diesem Zusammenhang hat sie uns berichtet, dass in naher Zukunft neue CAVE-Projektoren angeschafft werden sollen, worauf wir gespannt sind und uns auf weitere Neuigkeiten freuen.

Zusammengefasst ist sie für das VR-Labor, das Personal inklusive Azubis sowie für das Serviceangebot der Virtual Reality Group verantwortlich. Zu den VR-Services zählt die Nutzung der VR-Infrastruktur des IT Centers durch RWTH Institute, das Forschungszentrum Jülich sowie andere Kooperationspartner aber auch die Entwicklung von kundenspezifischen VR-Lösungen in enger Absprache mit den späteren Nutzern als Domänenexperten.

Die Mischung macht’s

Zu der Frage, welche Höhen und Tiefen es in ihrem Berufsalltag gibt, haben wir von Frau Bönsch die Antwort erhalten, dass dieser erfreulich abwechslungsreich ist und ihr die Möglichkeit bietet zu reisen, um internationale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Die anstrengenden Aspekte ihrer Tätigkeiten seien der sehr stressige Arbeitsalltag, welcher selten wie geplant verläuft, und die hohe Arbeitsbelastung durch ihre verschiedenen Funktionen.

Auch Frau Bönsch’s Persönlichkeit wollten wir näher kennenlernen und haben sie gefragt, welche Stärken und Schwächen sie hat. Zu ihren Stärken gehören u.a., dass sie trotz hoher Arbeitsbelastung und stressigem Arbeitsalltag einen kühlen Kopf bewahren kann. Sie arbeitet stets strukturiert und organisiert, weswegen sie keine Termine aus dem Sinn verliert.  Zudem ist sie offen für neue Kontakte und für Probleme, wodurch sie eine vertrauenswürdige und hilfsbereite Person darstellt. Das Verlangen nach Perfektionismus hat sie selbst als Schwäche benannt, wodurch es ihr hin und wieder schwerfällt, 100%ige Zufriedenheit zu zeigen. Ebenso beschrieb sich Frau Bönsch als oftmals ungeduldig, da sie gemeinsam mit ihrer Gruppe schnell perfekte Arbeitsergebnisse erzielen möchte.

Einsatz in einem Satz?

Um eine genaue Erläuterung zu ihren Tätigkeiten präsentieren zu können, haben wir Frau Bönsch gebeten, ihren Beruf in einem Satz zusammen zu fassen und erhielten folgende interessante Antwort: ,,Meine Stelle in einem einzigen Satz zu beschreiben, ist aufgrund der diversen Facetten gefühlt unmöglich. Meine Tätigkeiten sind jedoch von einer anspruchsvollen Kombination aus Leitungsfunktionen, Servicekoordination für VR Projektunterstützung in interdisziplinären Kooperationen und Lehre im Bereich der Ausbildung (Anm. d. R.: MaTSE) und der universitären Lehre geprägt sowie von meiner eigenen Forschung im Gebiet der Social VR und dem einhergehenden internationalen wissenschaftlichen Austausch.‘‘

Wir danken Frau Bönsch herzlichst für das angenehme Gespräch und freuen uns darüber, dass wir eine weitere tolle Persönlichkeit des IT Centers vorstellen durften.

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags ist Merve Sabab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.