Kategorien
Seiten
-

IT Center

Kategorie: ‘allgemeine Information’

#RWTHApp: Was gibt es Neues an der RWTH?

08. Oktober 2018 | von

Wer nichts von der RWTH verpassen will, der kann sich die aktuellsten Neuigkeiten ganz bequem auf das Handy holen. Auf der Startseite der RWTHApp, kann man links den Button Neuigkeiten finden.
Geht man auf diesen, so bekommt man z.B. die aktuellsten Geschehnisse an der RWTH Aachen angezeigt. Zum Beispiel werden einem Facebook Postings der offiziellen RWTH Aachen Seite oder des AStA angezeigt. Außerdem siehst du dort auch die Beiträge des IT Center Blog. Weiterlesen »

Das IT Center heißt alle neuen Studierenden herzlich willkommen!

02. Oktober 2018 | von

Liebe Erstis,

herzlich willkommen an der RWTH Aachen und auf der Seite des IT Center Blogs. Wir freuen uns, uns als Ihr Ansprechpartner vorstellen zu dürfen und das Sie bereits den Weg zu unserem IT Center Blog gefunden haben. Auf unserem Blog des IT Centers posten wir für Sie wöchentlich spannende Informationen zu den von uns angebotenen Diensten und geben Ihnen hilfreiche Tipps zur Nutzung. Weiterlesen »

Eingeschränkte Öffnungszeiten am 28. September

27. September 2018 | von

Am Freitag, den 28. September 2018 wird das IT Center wegen einer innerbetrieblichen Feier ab 15:00 Uhr komplett für den öffentlichen Geschäftsverkehr geschlossen.
Für einen terminbedingten Einlass außerhalb der oben genannten Öffnungszeiten melden Sie sich bitte rechtzeitig bei Ihrem Gesprächspartner an.
Die Mitarbeitenden des IT-ServiceDesk sind an den Standorten Seffenter Weg 23, Wendlingweg 10 und im Foyer des SuperC telefonisch und persönlich bis 16:00 Uhr für Sie erreichbar.

Die Sicherstellung des IT-Betriebs ist während der gesamten Zeit gewährleistet. Weiterlesen »

#RWTHApp: So gelingt der Einstieg!

17. September 2018 | von

In unserer hiermit startenden Blog-Serie stellen wir Euch die nächsten fünf Montage, die Funktionen vor, die Euch das Leben an der Uni erleichtern! Unter anderem zeigen wir Euch wie Ihr Eure Noten einsehen könnt, was es so Neues an der Uni gibt und wie Ihr Eure ausgeliehenen Bücher verlängern könnt.

Die RWTHApp ist für Android, Apple und Windows im jeweiligen App-Store verfügbar.

Um Euch vorab einen kleinen Einblick zu verschaffen, hier ein Video zur RWTHApp im Einsatz:

Weiterlesen »

60 Jahre IT Center – Die Ära Müller (seit 2013)

10. September 2018 | von

Prof. Dr. Matthias S. Müller wurde am 31.05.1969 in Sindelfingen geboren. 1989 begann er sein Studium der Physik an der Universität Stuttgart, wo er 1996 am Institut für Computeranwendungen 1 auch promovierte. Von 1999 bis 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS). Zuletzt in der Funktion als stellvertretender Leiter.

Von 2005 bis Ende 2012 hatte er die Funktion des stellvertretenden Leiters und CTO des Zentrums für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der Technischen Universität Dresden innen. Im Jahre 2006 war Dr. Matthias S. Müller im Rahmen eines Forschungsaufenthalts an der Indiana University beschäftigt.

Weiterlesen »

Herzlich Willkommen – Das IT Center begrüßt ganz herzlich seine neuen Auszubildenden!

07. September 2018 | von

Wir freuen uns sehr, unsere neuen Auszubildenden am IT Center begrüßen zu dürfen!

Insgesamt erhält das IT Center Zuwachs durch 17 neue Auszubildende aus den Ausbildungsbereichen Fachinformatikerin/ -informatiker für Systemintegration (FiSi), Mathematisch-technischer Softwareentwickler/innen (MATSE), Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement sowie Kaufleute für Dialogmarketing (DiMa).

Weiterlesen »

90

05. September 2018 | von

Die Zahl steht für die Anzahl der WLAN Access Points (APs), die im Rahmen eines vom IT Center entwickelten Konzepts im neuen Hörsaalgebäude C.A.R.L positioniert wurden. Unsere Mitarbeitenden haben für die Hardware-Installation mehr als 240 Arbeitsstunden aufgewandt. Ein Großteil der installierten Access Points sind kleine rechteckige an der Wand montierte Geräte, die ihr Signal in alle Richtungen ausstrahlen.

Durch die Installation der 90 APs ist das neue Hörsaalgebäude C.A.R.L seit seiner Fertigstellung im Dezember 2016 mit der neuesten WLAN-Technologie ausgerüstet und somit im Bereich der IT-Infrastruktur bestens auf zukünftige Anforderungen der digitalen Lehre und des mobilen Arbeitens vorbereitet.

Weiterlesen »

60 Jahre IT Center – Die Ära Brühl (2011-2012)

03. September 2018 | von

Dr. Klaus Brühl studierte Luft- und Raumfahrttechnik zuerst in Berlin und schloss sein Hauptstudium 1981 an der RWTH ab. Im Anschluss daran trat er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet Mechanik an. Im Jahr 1983 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das damalige Rechenzentrum und promovierte dort zum Thema „Numerisches Bicharakteristikverfahren zur Berechnung stark instationärer Strömungen um Profile“.

Im Jahr 1995 übernahm Klaus Brühl dort die Leitung der Abteilung „Rechen- und Datendienste“.

2009 wurde er stellvertretender Leiter des Rechen- und Kommunikationszentrums unter Prof. Bischof und übernahm schließlich die Verantwortung als kommissarischer Leiter nach dem Weggang von Prof. Bischof von 2011 bis Ende 2012.
Nachdem im Jahr 2013 Prof. Müller die Leitung übernommen hatte, wurde Klaus Brühl einer von zwei Geschäftsführern des Rechen- und Kommunikationszentrum.

 

Weiterlesen »

2000

29. August 2018 | von

Die Zahl 2000 steht für das Einführungsjahr des WLANs MoPS an der RWTH Aachen. Unter dem Namen MoPS war neben einem bezeichnenden Namen (Mobile Professoren und Studenten) auch ein treffendes Logo geschaffen.

Denn auch schon Loriot wusste: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber nicht sinnvoll.“

Getreu dieses Mottos bedienen sich seit jeher alle Hochschulangehörige dieses kostenlosen Service drahtloser Datenverbindungen, deren Accesspoints sowohl in der Hochschule, als auch an einigen wenigen Standorten in der Aachener Innenstadt aufgestellt sind.

Weiterlesen »

60 Jahre IT Center – Die Ära Bischof (1998-2011)

27. August 2018 | von

Im Jahr 1998 übernahm Prof. Christan Bischof die Leitung des IT Centers, welches damals noch als Rechenzentrum bekannt war. Herr Bischof studierte Mathematik und Informatik und spezialisierte sich später in seiner Forschung auf automatische Differenzierung, immersive Visualisierung, universitäre IT-Servicearchitekturen und Hochleistungsrechnen. Vor allem Letzteres nahm für ihn eine besondere Rolle ein: an der RWTH Aachen war er Inhaber des Lehrstuhls für Hochleistungsrechnen (Informatik 12).

2002 etablierte sich der neue, interdisziplinäre Studiengang Computational Engineering Science (CES). Der Lehrstuhl Informatik 12 war von Beginn an dabei. Vier Jahre später wird im Rahmen der Exzellenzinitiative die Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Study in Computational Engineering Science (AICES) gegründet. AICES bot ein neues Promotionsprogramm für Bachelor- und Master/Diplomabsolventen an, das ihnen einen verkürzten und attraktiven Weg zur Promotion öffnete. Die Graduiertenschule AICES ist eine Kooperation von 15 Instituten aus vier Fachbereichen der RWTH Aachen, darunter der Lehrstuhl für Informatik 12.

2007 erfolgte die Gründung der Jülich Aachen Research Alliance – JARA. In der Allianz zwischen der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich ist der Forschungsbereich JARA-HPC („High Performance Computing“) ein wichtiger Bestandteil.

Weiterlesen »