Kategorien
Seiten
-

IT Center

Kategorie: ‘Mitarbeitende’

Der neue Dienst „simpleArchive“ ist da!

19. September 2017 | von

Seit dem 12.09.2017 ist der neue Dienst „simpleArchive“ im Regelbetrieb, der die nachhaltige Nutzung wissenschaftlicher Daten unterstützt. simpleArchive stellt eine innovative Antwort auf die globale, an die wissenschaftliche Community gestellte Anforderung dar, Forschungsdaten über den lokalen Kontext hinaus und im Rahmen einer kooperativen Forschungspraxis langfristig verfügbar zu machen.

Über ein Webinterface ermöglicht simpleArchive den einfachen Upload von Dateien bis zu 2 GB sowie deren Sicherung und erneute Bereitstellung. Die hochgeladenen Daten werden mit einem Persistent Identifier (PID) versehen. Anschließend werden die Dateien automatisiert ins zentrale Archiv-System der RWTH Aachen verschoben. Nutzende haben die Möglichkeit, archivierte Dateien wiederherzustellen und über einen temporären Link herunter zu laden oder mit anderen Personen zu teilen.

Die Anwendung simpleArchive wurde im Rahmen des Projekts „Forschungsdatenmanagement“ entwickelt und verbindet bereits bestehende IT-Dienste des IT Centers über eine einfache Oberfläche. Die beteiligten Dienste sind der „Archiv-Dienst“ zur Archivierung und der Dienst „GigaMove“, über den bereits archivierte Dateien heruntergeladen und – auf Wunsch – mit anderen Personen geteilt werden können. Der Vorteil ist, dass simpleArchive zwar Teil einer komplexen IT-Infrastruktur ist, es jedoch auf zeitgemäßen Webtechnologien basiert und in der Anwendung einfach zu bedienen ist.

Die Anwendung erreichen Sie über https://www.rwth-aachen.de/simplearchive

Weiterführende Dokumentation finden Sie in unserem Dokumentationsportal.

Regelmäßige Sprechstunde zum Forschungsdaten- management an der RWTH Aachen University

04. September 2017 | von

Die Projektgruppe Forschungsdatenmanagement (FDM), bestehend aus Mitarbeitenden der Universitätsbibliothek, der Zentralen Hochschulverwaltung und des IT Centers, bietet seit dem 03. August eine regelmäßige Sprechstunde zum Thema Forschungsdatenmanagement an. Inhaltliche Informationen hierzu finden Sie im Forschungsdatenmanagement-Blog.

Die Sprechstunde findet jeden Donnerstag um 9 Uhr in der Zentralbibliothek in Raum 509 statt. Zudem steht die FDM Projektgruppe telefonisch und per Mail zur Verfügung.

Weitere Informationen zum FDM finden Sie auf der nachstehenden Webseite:

http://www.rwth-aachen.de/fdm

 

Start des neuen Ausbildungsjahres

30. August 2017 | von

Wir begrüßen herzlich alle neuen Auszubildenden an der RWTH Aachen University und unterstützen gerne bei den ersten Schritten in der neuen Umgebung.


Sollte es Probleme bei der Einrichtung der IT-Dienste des IT Centers geben, steht das Team des IT-ServiceDesks immer gerne zur Verfügung. Hilfreiche Anleitungen befinden sich zudem in unserem Dokumentationsportal.

Das IT Center freut sich auch in diesem Ausbildungsjahr neue Auszubildende in die Welt der IT einführen und sie auf ihrem Weg in das Arbeitsleben unterstützen zu dürfen.

Wenn auch Sie sich für eine Ausbildung am IT Center informieren möchten, finden Sie hier Informationen zu den Ausbildungsberufen.

 

RWTH-Partner-Verfahren wird an ConnectMe angeschlossen

24. August 2017 | von

Zum 30.08.2017 wird das RWTH-Partner-Verfahren an das zentrale Registrierungsverfahren ConnectMe angeschlossen. Am grundsätzlichen Verfahren ändert sich nichts. Allerdings erfolgt die Einlösung der Coupons durch die RWTH-Partner nicht mehr über die alte Einlöseseite, sondern über das bereits von Studierenden und Mitarbeitenden genutzte ConnectMe Verfahren.

Im Zuge der Umstellung sind einige Coupon-Codes seit dem 24.07.2017 nicht mehr einlösbar. Betroffen sind alle Partner-Manager-Coupons, die vor dem 30.05.2017 ausgestellt und noch nicht eingelöst wurden. Sollte die Person, für die dieser Coupon ausgestellt wurde, diesen noch benötigen, muss der jeweilige Sponsor erneut einen Couponcode ausstellen. Für weitere Informationen zum RWTH-Partner-Verfahren besuchen Sie bitte unser Dokumentationsportal.

Umstellung des zentralen Mailsystems
auf Exchange 2016

18. August 2017 | von

(english version below)

Ab dem 24. August 2017 wird das zentrale Mailsystem der RWTH Aachen University von Exchange 2013 auf Exchange 2016 umgestellt. Im Rahmen dieser Migration werden alle bestehenden Postfächer automatisch migriert. Es ist keine Aktion seitens der Postfachinhaber notwendig. Während der Umstellung kann es aus Sicht des Inhabers beim Zugriff, mittels eines E-Mail-Clients auf das Postfach, zu kurzzeitigen Verbindungsabbrüchen kommen.

Nach der Migration wird die RWTH Mail App (https://mail.rwth-aachen.de) ein neues Design aufweisen, welches für die Nutzung auf Tablets und Smartphones optimiert wurde. Darüber hinaus weist die RWTH Mail App eine verbesserte Performance auf.

Hier finden Sie eine kleine Vorschau des neuen Designs:

Weiterlesen »

Sind Ihre Zugangsdaten sicher?

16. August 2017 | von

Es kommt leider immer wieder vor, dass im Rahmen von Hacker-Angriffen Datenbanken von Unternehmen geknackt und dadurch Zugangsdaten von Nutzenden entwendet werden. Beispielsweise wurde im Jahre 2014 ein Hackerangriff auf Yahoo öffentlich durch den mindestens 500 Millionen Zugangsdaten abgegriffen wurden.

Über den Dienst „Have I been pwned?“ haben Sie die Möglichkeit herauszufinden, ob auch Ihre Zugangsdaten durch einen Angriff bekannt und veröffentlich wurden. Geben Sie einfach den Nutzernamen ein, von dem Sie wissen möchten, ob er Teil eines Datenlecks ist. Alternativ können Sie auch die Seite des Hasso-Plattner-Instituts, einem AN-Institut der Universität Paderborn nutzen, um zu kontrollieren, ob Ihre Zugangsdaten in die Hände unberechtigter Dritter gelangt sind.

Wird angezeigt, dass dies der Fall ist, sollten Sie schnellstmöglich Ihr Passwort für den betroffenen Dienst ändern. Dies gilt auch für Dienste bei denen Sie das selbe Passwort verwenden, denn über die entwendeten Zugangsdaten, können Unbefugte Zugriff auf von Ihnen genutzte Dienste erlangen.

Hinter dem Dienst „Have I been pwned?“ steckt Troy Hunt, der eine frei zugängliche Ressource geschaffen hat, um für mehr Datensicherheit zu sorgen und Nutzern die Möglichkeit zu geben herauszufinden, ob ihre Zugangsdaten veröffentlicht wurden.

In Datenschutzangelegenheiten gilt wie immer: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Verwenden Sie also am besten für verschiedene Accounts unterschiedliche und möglichst komplexe Passwörter, die Sie in regelmäßigen Abständen ändern.

Neues Feature in der RWTHApp: Die Lernraumampel

10. August 2017 | von

Auf Wunsch der Studierenden haben Softwareentwickler des IT Centers ein neues hilfreiches Feature in der RWTHApp implementiert: Die Lernraumampel.

Mit Hilfe des praktischen Features kann man sich über die RWTHApp die aktuelle Auslastung eines Lernraumes sowie eine Prognose für die nächsten 24 Stunden anzeigen lassen. Auf der Lernraum-Karte der RWTHApp sind alle Lernräume der RWTH verzeichnet. Über die Freigabe des Standortes ist es sogar möglich, auf einen zu Blick erkennen, wie viele Lernräume es in der direkten Nähe gibt. Ist ein Lernraum einmal belegt, kann man auf diesem Wege schnell einen Lernraum mit noch freien Plätzen finden und ausweichen. Ein weiterer Vorteil der Lernraumampel ist die gleichmäßigere Auslastung der Lernräume.

Weitere Informationen zu diesem neuen Feature sind im Logbuch Lehre zu finden. Zudem befindet sich bis zum 14. August noch ein Beitrag der WDR Lokalzeit in der WDR Mediathek.

Hoch lebe der SysAdmin!

28. Juli 2017 | von

Einmal im Jahr sagen wir von ganzem Herzen Danke an all unsere System-Administratoren. Der „System Administrator Appreciation Day“ findet immer am letzten Freitag im Juli statt. Dieser Gedenktag dient dazu, den Personen in der IT zu danken, die ihre täglichen Aufgaben meistens im Hintergrund ausführen und grob gesagt, alle IT-Probleme lösen. Der System-Administrator ist sehr wichtig für uns alle, denn – das müssen wir leider eingestehen – wir benötigen seine Hilfe des Öfteren. Sie sind da, wenn man sie braucht. 

Funktionsfähige Computer, Viren-Abwehr, E-Mail, Druckerprobleme, Erreichbarkeit der Webseiten, Datensicherungen, Konfigurationen der Netzwerke, Erreichbarkeit des Internets und noch vieles mehr würde ohne die System-Administratoren der RWTH Aachen University überhaupt nicht funktionieren. Sie sind diejenigen, die aus unserem IT-Baukasten ein Ganzes machen. Kurz, SysAdmins halten die zentralen IT-Systeme und Netze der RWTH Aachen University am Laufen.

Ist es nicht wunderbar einen System-Administrator zu haben? Wir wünschen allen SysAdmins einen frohen „System Administrator Appreciation Day“ mit Konfetti, Ballons, Kuchen, Energiedrinks etc. und sagen „DANKE“!

 

 

VR in industry days

24. Juli 2017 | von
Quelle: TEMA Technologie Marketing AG

VR steht für Virtuelle Realität und wie der Name schon sagt, geht es hierbei um eine Realität, in die man eintauchen kann, die jedoch nur virtuell existiert.

Diese innovative Technologie bietet sowohl für die Wissenschaft als auch für industrielle Anwendungen seit den 1990er Jahren ein immer wichtiger werdendes Werkzeug. Die Einsatzbereiche sind facettenreich. In der Industrie erstreckt sich das Feld der Möglichkeiten von Bereichen des Marketings für gezielte Produktpräsentationen, über Design- und Produktentwicklung für virtuelles Prototyping samt Simulation sowie in der Weiterbildung von Mitarbeitenden durch die Möglichkeit Aspekte, wie Wartungen in kollaborativen Welten zu trainieren oder zu beobachten.
Voran getrieben wird dieser Trend auch durch herausragende Technologien, wie beispielsweise den Head-Mounted-Displays (HDMs), die aktuell zu erschwinglichen Konditionen auf dem Markt erhältlich sind.

Hinter so viel Fortschritt verbergen sich auch immer viele offene Fragen:

Wie kann VR optimal in die bestehenden Prozesse der Industrie integriert werden kann? Welche Hardware und Software wird benötigt? Welche Kosten entstehen für ein Unternehmen?

Daher haben wir, die Virtual Reality Group des IT Centers, uns mit der TEMA Technologie Marketing AG zusammen getan und die
Days“ ins Leben gerufen.

 

Vom 04.-05.07 2017 fand die Veranstaltung statt. Gemeinsam mit der TEMA AG haben wir ein umfangreiches Tagungsprogramm mit Business Cases aus der Industrie, Einblicken in die akademische Forschung sowie diversen Live-Demonstrationen in einer Ausstellung und in unserem VR Labor erstellt und mitgestaltet.
Prof. Dr.rer.nat. Torsten W. Kuhlen
referierte über die umstrittene Frage, ob das HMD oder die CAVE das Visualisierungssystem der Zukunft ist. Patric Schmitz und Andrea Bönsch haben einen Einblick in ihre Forschungsfragestellungen in den Bereichen des Redirected Walkings und der Einbettung virtueller Humanoide in wissenschaftliche und industrielle Anwendungen gegeben.

Besonders gefreut haben wir uns, dass Prof. Dr.-Ing. Oliver Riedel vom Fraunhofer IAO sowie Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Universität des Saarlandes, unsere Einladungen als Keynote Speaker angenommen haben. Sie haben das Programm, zum einen durch einen unterhaltsamen Einblick in die 25-jährige Geschichte der VR und die Entwicklung von industriellen VR-Anwendungen und zum anderen mit einem informativen Vortrag über die Vorteile und die Herausforderungen von VR im Anwendungsbereich des autonomen Fahrens, bereichert und die zweitägige Veranstaltung mit zum Erfolg geführt.

Insgesamt durften wir zu der Veranstaltung rund 200 Gäste begrüßen und haben viel positives Feedback erhalten.
Vielen Dank dafür!

Information zum RWTH-Partner-Verfahren

21. Juli 2017 | von

Derzeit werden verschiedene Änderungen am RWTH-Partner-Verfahren durchgeführt. Dabei handelt es sich um Vorbereitungen für den Umstieg auf eine neue Version.

Im Zuge der Umstellung werden einige Coupon-Codes ab dem 24.07.2017 nicht mehr einlösbar sein. Betroffen sind alle Partner-Manager-Coupons, die vor dem 30.05.2017 ausgestellt und noch nicht eingelöst wurden. Sollte die Person, für die dieser Coupon ausgestellt wurde, diesen noch benötigen, muss der jeweilige Sponsor erneut einen Couponcode ausstellen.

Für weitere Informationen zum RWTH-Partner-Verfahren besuchen Sie bitte unser Dokumentationsportal unter nachfolgendem Link: https://doc.itc.rwth-aachen.de/display/IDM/RWTH-Partner-Verfahren

Zukünftig werden die Coupons aus dem Partner-Manager über das zentrale ConnectMe Verfahren einlösbar sein. Einen kleinen Vorgeschmack geben wir an dieser Stelle gerne bereits: