Kategorien
Seiten
-

RWTH-Schreibzentrum

Berufsfelder – Gesprächsrunde 2013: Schreiben? Ja? Nein?

19. März 2013 | von

Der Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen lädt ein zur Gesprächsrunde 2013, bei der es dieses Jahr explizit um die Bedeutung des Schreibens (im beruflichen Kontext) geht. Der Leiter des „Zentrums für Kreatives Schreiben“, Christoph Leuchter, wird auf dem Podium mitdiskutieren.

Hier die offizielle Einladung:

Schreiben – ein Verstoß gegen die Standesehre oder notwendige Schlüsselkompetenz in einem kommunikativen Berufsfeld? Zwischen diesen beiden Polen wollen wir mit Studierenden und Lehrenden sowie Planenden und Schreibenden aus der Praxis das Potenzial des Schreibens in der Ausbildung und Berufsausübung erörtern.

Die beiden Referenten Christian Holl (frei04-publizistik, Stuttgart; Geschäftsführer des BDA Hessen) und Jan R. Krause (Prof. für Architektur und Media Management, HS Bochum; Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation, Eternit AG) diskutieren auf dem Podium mit Dr. Alexander Markschies, (Prof. für Kunstgeschichte, RWTH Aachen), Dr. Christoph Leuchter (Autor, Dozent für Kreatives Schreiben, RWTH Aachen), Christine Muller (Büro Dewey Muller, Architektur und Stadtplanung, Köln und Luxemburg) und Philipp Schneider (Redaktionsassistenz ARCH+, Aachen); Moderation: Dr. Klaus Selle (Prof. für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.