Kategorien
Seiten
-

Lehramt

Schuljahresauftaktpressekonferenz

20. August 2014 | von

MSW_SJAPK_2014„In Zukunft geht es darum, künftige Lehrergenerationen von Anfang an auf die Erfordernisse der Inklusion vorzubereiten. In Nordrhein-Westfalen werden wir im Zuge der Novellierung des Lehrerausbildungsgesetzes das bereits jetzt verpflichtende Basismodul ‚Diagnose und Förderung‘ um eine Basisqualifizierung zu speziellen Fragen von Inklusion und wachsender Heterogenität erweitern. Dabei kommt es auch darauf an, Lehrerinnen und Lehrer auf die Arbeit in multiprofessionellen Teams mit anderen Berufsgruppen aus der Sozialpädagogik, der Psychologie oder auch der Jugendhilfe vorzubereiten.“

Neben diesem kleinen Schlenker zur Lehramtsausbildung fokussierte Schulministerin Sylvia Löhrmann im Rahmen Ihrer Schuljahresauftaktpressekonferenz vor allem das Thema Inklusion und Gemeinsames Lernen.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 greift des 9. Schulrechtsänderungsgesetz, mit dem für NRW die Grundlage geschaffen wurd, dass für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf grundsätzlich die Entscheidungsmöglichkeit besteht, in eine allgemeine Schule oder eine Förderschule eingeschult zu werden.

Informationen rund um das Thema „Inklusion“ stellt das Ministerium für Schule und Weiterbildung zur Verfügung:

Im März 2014 fand in Potsdam das 7. Bundestreffen der Zentren für Lehrer/innenbildung unter dem diesjährigen Motto Chancengleichheit durch Inklusion. Neue Professionalisierungsstrategien in der Lehrerbildung statt.

Im Mai 2014 fand in Oberhausen der Inklusionskongress der GEW NRW „Auf dem Weg zum gemeinsamen Lernen“ statt.

Vielfältige Zugänge zum Thema bieten die Zeitschrift für Inklusion-online.net und das Online-Handbuch Inklusion als Menschenrecht.



Hinterlasse eine Antwort