Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Ausschreibungen rund um innovative Hochschullehre und -forschung

05. November 2013 | von

Heute möchten wir Sie gleich auf vier Ausschreibungen rund um das Thema gelungene, innovative Hochschullehre und -forschung aufmerksam machen, deren Calls im November dieses Jahres enden:

d-elina 2014So können sich Studierende sowie junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Kategorie „Campus“ ab sofort für den Innovationspreis d-elina bewerben. Der Deutsche E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award widmet sich dem Thema „Innovation durch Lernen mit neuen Medien“. Beiträge sollten erfolgsversprechende, originelle Konzepte oder Prototypen präsentieren, die sich mit der beispielhaften Einbindung digitaler Medien in die Hochschullehre befassen. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2013. Weitere Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung finden Sie auf der Internetseite des Awards.

Eine Weiterbildungstagung im Rahmen der DOSS 2014 stellt die Frage: „Was ist gute Lehre?“ Die Tagung soll ein Podium zur Diskussion und Reflexion unterschiedlichster hochschuldidaktischer Themen bieten. DOSS 2014Die Beiträge können in Form von Praxisberichten und -präsentationen, Workshops oder Diskurswerkstätten stattfinden. Detaillierte Hinweise zur inhaltlichen Gestaltung und formalen Richtlinien entnehmen Sie bitte dem Call for Participation. Die Frist für Einreichungen endet ebenfalls am 15. November 2013.

ZFHEZudem sucht die Zeitschrift für Hochschulentwicklung Beiträge für ihr Sonderheft „Videos in der (Hochschul-)Lehre“. Themenschwerpunkte der Artikel sollen praxis- sowie wissenschaftsorientierte Einblicke in den Einsatz von Videos in der Hochschullehre bilden. Das Besondere des Sonderhefts ist sein direkter Zusammenhang mit der Tagung „VIDEO symposium: Didaktik, Technik, Kunst“, die im April 2014 an der Grazer Kunstuniversität stattfinden wird. Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie im Call for Papers. Die Deadline für Einreichungen ist der 18. November 2013.

Im Rahmen ihrer Jahrestagung 2014 verleiht die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) erstmalig den „Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung“. Mit diesem Preis sollen dghdakademische Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden, die sich mit hochschuldidaktischen Themen befassen. Bewertet werden sowohl theoretische, methodische und empirische Erkenntnisgewinne als auch die Relevanz und Innovativität der Ergebnisse für die Hochschullehre. Weitere Informationen zum Nachwuchspreis finden Sie auf der Internetseite zur dghd-Jahrestagung. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.