Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Virtual Reality: Das Lehrmittel im 21. Jahrhundert

09. Mai 2017 | von

Projektbeschreibung von Markus Dammers

Im Rahmen des Fellowship sollen neue, innovative Wege zur Vermittlung von Lerninhalten durch den Einsatz von Virtual Reality (VR) entwickelt werden. In der VR wird es möglich, tief in virtuelle Welten einzutauchen. Dies ermöglicht den Studierenden den Zugang zu vielfältigen Situationen und Umgebungen und fördert so ein umfassendes, kreatives Experimentieren und stellt eine wichtige Komponente innovativer Lehre, besonders in den Ingenieurwissenschaften dar.

Ziele des Fellowships sind die Errichtung eines „Virtual Reality Centers“ sowie die Erstellung von Kleingruppenübungen im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Rohstoffingenieurwesens. Für das Rohstoffingenieurwesen mit seinen multidimensionalen Problemstellungen bietet VR einzigartige Möglichkeiten. Das Institute of Mineral Resources Engineering (MRE) beschäftig sich seit Jahren mit der 3D-Animation untertägiger Abbauverfahren und Betriebsmittel. VR wird heute schon für Mitarbeiterschulungen im Bereich der Ausbildung an Großgeräten und Arbeitsschutz angewendet. Das Fellowship bietet nun die Möglichkeit, existierendes Know-How und erfahrenes Personal am Institut MRE zu nutzen, um VR für Hochschullehre langfristig nutzbar zu machen.



Hinterlasse eine Antwort