Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

CHE Ranking 2017: Sehr gute Ergebnisse für die Betriebswirtschaftslehre und das Wirtschaftsingenieurwesen der RWTH Aachen

18. Mai 2017 | von

Am 09. Mai wurde das diesjährige Ranking der ZEIT und des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlicht. Bewertet wurden diesmal die Fächer Betriebswirtschaftslehre und die vier Studiengänge des Wirtschaftsingenieurwesens in den Fachrichtungen Elektrische Energietechnik, Bauingenieurwesen, Maschinenwesen sowie Werkstoff- und Prozesstechnik.

Auf Basis vieler allgemeiner und fachspezifischer Indikatoren sowie Fakten zum Studium und zur Forschung teilt das CHE die deutschen Hochschulen in Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppe ein, wobei jeweils das beste bzw. schlechteste Viertel die Spitzen- bzw. Schlussgruppe bilden. In der Printausgabe werden pro Fach die Ergebnisse von nur vier der Indikatoren veröffentlicht, während die gesamte Auswertung auf der Internetseite der ZEIT zu finden ist. Die Fächer werden jeweils alle drei Jahre untersucht.

Das Herzstück der Analyse bildet eine Befragung, bei der die Studierenden zu den verschiedenen Bereichen wie Studierbarkeit, Kontakt zu den Lehrenden oder Berufsbezug des Studiums Stellung nehmen und Noten von 1-6 vergeben können. Hier erhalten sowohl die Betriebswirtschaftslehre als auch alle vier Bereiche des Wirtschaftsingenieurwesens durchweg gute Bewertungen. Besonders zufrieden sind die Studierenden mit der Studiensituation insgesamt und vergeben je Fach mindestens eine 2,0. Es wurde kein Indikator mit einer schlechteren Note als 2,5 bewertet.

Besonders deutliche Verbesserungen um jeweils 0,4 Punkte im Mittel aller Indikatoren im Vergleich zu 2014 gelingen dem Wirtschaftsingenieurwesen mit den Fachrichtungen Elektrische Energietechnik (sieben Platzierungen in der Spitzengruppe gegenüber zwei in 2014) sowie Werkstoff- und Prozesstechnik (fünf Platzierungen in der Spitzengruppe gegenüber zwei in 2014). In der Fachrichtung Maschinenwesen werden dieses Jahr sieben Platzierungen in der Spitzengruppe und eine leichte Verbesserung gegenüber 2014 erreicht. Das Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Bauingenieurwesen sowie die Betriebswirtschaftslehre konnten sich in Bezug auf die Bewertungen der Indikatoren teilweise deutlich verbessern und erreichen ebenfalls gute Rankingergebnisse. Die Aachener BWL ist gleich neun Mal in der Spitzengruppe vertreten.

Insgesamt schneidet die RWTH mit einem Mittelwert von 1,72 über alle Fächer und Indikatoren hinweg auch in diesem Jahr wieder sehr gut ab und kann sich gegenüber der Erhebung von 2014 (Mittelwert von 1,82) steigern. Außerdem gibt es in diesem Jahr keine Platzierung in der Schlussgruppe mehr. In 29 Fällen wird die Spitzengruppe erreicht. 2014 standen den 23 Indikatoren in der Spitzengruppe noch sechs in der Schlussgruppe gegenüber.
Besonders erfreulich sind die vielen guten Bewertungen der Studierenden, die deren große Zufriedenheit mit ihrem Studium an der RWTH Aachen ausdrücken.


Die komplette Auswertung gibt es hier: https://ranking.zeit.de/che/de/



Hinterlasse eine Antwort