Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

RoboScope – Robotik begeistert!

03. Dezember 2018 | von

Roboter faszinieren, insbesondere junge Menschen. Schülerinnen und Schüler können im Schülerlabor RoboScope der RWTH Aachen einen Roboter selbst bauen und programmieren. Primäres Ziel des RoboScope ist es, durch verschiedene Aktivitäten die Begeisterung für MINT-Themen bei Schülerinnen und Schülern zu wecken und durch eine intensive Beschäftigung mit MINT-Inhalten die Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen. Ausgehend von dem zentralen Themenfeld Robotik, werden ingenieur- und naturwissenschaftliche Disziplinen wie Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Biotechnologie, Mathematik und Physik ganzheitlich abgebildet und gezielt vermittelt.

Der Spaß am Experimentieren mit den Robotern steht dabei im Vordergrund. So entstehen beispielsweise Schlangen und Krokodile oder Fahrzeuge, etwa Gabelstapler sowie Rettungsroboter aus Lego Mindstorms-Bauteilen. Anschließend werden diese durch die Programmierung gesteuert und in Einsatz geschickt. Das Schülerlabor bietet jungen Menschen die Gelegenheit, spielerisch mit etablierten und neuen Technologien der MINT-Bereiche in Berührung zu kommen. Dabei werden aber auch Teamwork, Flexibilität und Kreativität gefordert und gefördert sowie Kompetenzen im Bereich der Lösungsfindung und digitaler Werkzeugnutzung ausgebaut. Mittels Mikroteachings können Lernende und Lehrende gemeinsam das nötige Wissen vernetzen und Technik entdecken. Bei der Vielfalt von Schülerinnen und Schülern ist dabei zentral, dass Vorkenntnisse und Vorerfahrungen der Lernenden einbezogen und verknüpft werden.  Somit erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Robotik, die Konstruktionstechnik und die Informatik.

Die Programmierung der Roboter erfolgt über grafische Symbole und erleichtert den Einstieg. Interessant für informatk- und mathematikaffinen Teilnehmer ist die Möglichkeit in Java oder Python zu programmieren. Die Angebote des Schülerlabors können auf unterschiedliche Altersstufen und Gruppengrößen abgestimmt werden. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihren selbstgebauten Roboter mit LeJOS zu programmieren oder den kleinen humanoiden Roboter NAO mittels JAVA oder Python zum Leben zu erwecken.

Für die robotikbegeisterten Schülerinnen und Schüler, die gegeneinander antreten mögen, bietet das Schülerlabor einen traditionellen Robotikwettbewerb an. Bis zu 80 Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren kämpfen jedes Jahr um den Siegerpreis. Dabei werden sie in magische und fantasievolle Welten entführt und vor knifflige neue Aufgaben gestellt.

Ansprechpartnerin für RoboScope – Schülerlabor Robotik:
Gergana Deppe
Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau
Tel.: +49 241 80 91187

Ansprechpartnerin für die Schülerlabore der RWTH (Zentrale Koordination):
Diana Küpper
Zentrale Studienberatung
Tel.: +49 0241 80 99420
www.rwth-aachen.de/schuelerlabore



Hinterlasse eine Antwort