Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Kategorie: ‘Best Practice’

Digitale Lern- und Lehrszenarien zur Integration von Geflüchteten – Abschlussveranstaltung und Erfahrungsaustausch

24. August 2017 | von

Die Hochschulen RWTH Aachen, FH Lübeck und Kiron Open Higher Education laden zur Abschlussveranstaltung ihres Verbundprojektes „INTEGRAL² – Integration und Teilhabe von Geflüchteten im Rahmen von digitalen Lehr- und Lernszenarien“ ein. Die Veranstaltung findet am 11. September 2017 im Quadriga Forum in Berlin statt, im direkten Anschluss an die Auftaktveranstaltung des Netzwerks für die Hochschullehre des Hochschulforums Digitalisierung. Interessierte können sich jetzt anmelden.

Weiterlesen »

Talk Lehre 2017 – Digitalisierung in der Lehre

06. Juli 2017 | von

Der am 21. Juni 2017 im SuperC bereits zum siebten Mal durchgeführte Talk Lehre widmete sich in diesem Jahr dem Thema Digitalisierung der Lehre an der RWTH. Der Rektor der RWTH, Professor Ernst Schmachtenberg, und der AStA-Vorsitzende, Wenzel Wittich, konnten in ihren Eröffnungsreden über 200 Gäste und Hochschulangehörige begrüßen. Anschließend zeichnete der Prorektor für Lehre, Professor Aloys Krieg, Dr. Viktoria Arling vom Institut für Psychologie mit dem Lehrpreis 2016 (Kategorie Lehrende) aus.

Weiterlesen »

Talk Lehre 2017 – Digitalisierung in der Lehre

02. Juni 2017 | von

Am 21.06.2017, 13 bis 17.30 Uhr findet im SuperC (6. Etage) der diesjährige Talk Lehre 2017 statt. Schwerpunktthema wird die Digitalisierung in der Lehre sein. Die Tagung möchte Antworten auf die Fragen geben, wie eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie an der RWTH aussieht und sich umsetzen lässt, wie Erfolge bei der Umsetzung messbar sind und welche die erfolgversprechendsten Formate sind. Im Rahmen von verschiedenen Vorträgen und einer Posterausstellung werden ausgewählte Projekte und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre der RWTH Aachen vorgestellt. Außerdem werden der RWTH Lehrpreis 2016 (Kategorie Lehrende) sowie die RWTH Lecturer 2017 ausgezeichnet. Das vollständige Programm steht als PDF zur Verfügung.

Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis zum 19. Juni gebeten.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – E-Assessment und Bring Your Own Device im Informatik-Studium

16. Mai 2017 | von

Projektbeschreibung von Bastian Küppers

Dem allgemeinen Trend der Digitalisierung folgend, setzt die Lehre an deutschen Hochschulen zunehmend auf digitale Elemente, zum Beispiel Learning Management Systeme oder Smartphone-Apps. Diese Entwicklung vollzieht sich allerdings nicht nur in den Vorlesungen, sondern gleichermaßen auch in Übungen und Praktika. Es ist zum Beispiel durchaus üblich, dass Studierende in Programmierübungen ihre eigenen Notebooks verwenden. Klausuren sind allerdings bislang nicht Teil dieser Entwicklung. Aufgrund der vorstehend beschriebenen Situation ergibt sich ein Medienbruch zwischen der Lehrveranstaltung selbst und der zugehörigen Klausur. Weiterlesen »

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Sign Creative

11. Mai 2017 | von

E-Learning Plattform für entwerfende und technische Disziplinen

Projektbeschreibung von Hannah Groninger

Ein Entwurfsprozess ist meist dafür da, dass anschließend materielle Dinge und Umwelten produziert und gebaut werden können. Dabei werden Rezeptions- und Abstraktionsprozesse vorausgesetzt und es werden künstlerisch-kreative Fähigkeiten verlangt. Das Blended-Learning Konzept signcreative beschäftigt sich mit der Frage, wie im Aufbau der digitalen Hochschullehre, die Erkenntnisse der Embodiment Theory – keine dichotomische Trennung von Körper und Geist, sondern die Wechselwirkung von Körper und Psyche – für kreative Fächer berücksichtigt werden können.

Weiterlesen »

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Virtual Reality: Das Lehrmittel im 21. Jahrhundert

09. Mai 2017 | von

Projektbeschreibung von Markus Dammers

Im Rahmen des Fellowship sollen neue, innovative Wege zur Vermittlung von Lerninhalten durch den Einsatz von Virtual Reality (VR) entwickelt werden. In der VR wird es möglich, tief in virtuelle Welten einzutauchen. Dies ermöglicht den Studierenden den Zugang zu vielfältigen Situationen und Umgebungen und fördert so ein umfassendes, kreatives Experimentieren und stellt eine wichtige Komponente innovativer Lehre, besonders in den Ingenieurwissenschaften dar. Weiterlesen »

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Blended Assessments: Praktische und theoretische Fähigkeiten kombiniert prüfen

27. April 2017 | von

Projektbeschreibung von apl.-Prof. Martin Baumann

Prüfungen gehören zur Hochschullehre wie der Gang zum Zahnarzt zu Ihnen. Sie wissen, dass es notwendig ist, aber so richtig gerne wollen Sie dann doch nicht hingehen. Doch wenn Sie es dann erfolgreich hinter sich gebracht haben, sind Sie froh und beruhigter. Die zahlreichen digitalen und analogen Verbesserungen der universitären Lehre in den vergangenen Jahren haben auch Spuren am Prüfungswesen hinterlassen. e-Prüfungen, d.h. der Ersatz von Klausuren durch Prüfungen am Computer, sind an der RWTH Aachen zum Tagesgeschäft geworden. Ob auch klassische mündliche und schriftliche Prüfungen durch die Integration elektronischer Hilfsmittel aufgewertet und realitätsnäher werden können, wird Prof. Martin Baumann in den kommenden zwölf Monaten im Fellowship-Projekt „Blended Assessments“ untersuchen. Weiterlesen »

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Experimente erleben statt nur betrachten

14. April 2017 | von

Projektbeschreibung von Dr. Sebastian Kuhlen

Die klassische Experimentalphysikvorlesung fängt die Aufmerksamkeit der Studierenden in der Regel bereits besser ein als manch andere Vorlesung, denn nahezu jeder Zusammenhang kann an einem faszinierenden Demonstrationsversuch vorgeführt werden. Diese Versuche werden jedoch in der Regel auf der Bühne gezeigt, während die Studierenden eine passive Zuschauerrolle einnehmen. Das Experiment motiviert durch seinen Unterhaltungswert, aber praktische Erfahrungen oder Mitdenken werden nicht gefordert. Weiterlesen »

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Open Education Resources zur Reduzierung mathematikbedingter hoher Durchfallquoten in den Ingenieurwissenschaften

12. April 2017 | von

Projektbeschreibung von Univ.-Prof. Karen Veroy-Grepl

Mangelnde Kenntnisse im Fach Mathematik zählen häufig zu den entscheidenden Ursachen für hohe Abbrecherquoten in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen.  Ziel dieses Projekts ist es, Themenbereiche in der Mathematik zu identifizieren, die für Ingenieurstudierende Stolpersteine darstellen.  Basierend darauf werden Open Educational Resources entwickelt, die den Studierenden helfen sollen, ihre Mathematikkenntnisse zu verbessern und den Bezug zwischen verschiedenen Mathematikkonzepten und praktischen Problemstellungen aus den Ingenieurwissenschaften zu erkennen, um dadurch den mathematik-bedingten hohen Durchfallquoten vorzubeugen.

Die Projekte der RWTH Digi-Fellows – Implementierung einer Video-basierten e-learning Plattform als Innovation in der studentischen Lehre – Bereich Schmerztherapie

30. März 2017 | von

Projektbeschreibung von Dr. med. Stefan Hegemann

Das Ziel des Projekts ist es, eine möglichst berufsgruppenübergreifende Online-Lehr- und Lernplattform zu schaffen, die es allen an der Patientenversorgung beteiligten Personen- und Berufsgruppen ermöglicht, sich im Bereich der Schmerztherapie fort- und weiterzubilden. Weiterlesen »