Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Schlagwort: ‘ExAcT’

ExAcT Lunch Lehre: Wissen und Emotionen verknüpfen – erfolgreich Lernen

22. Juni 2017 | von

„Mein größtes Problem ist die Motivation“, ist wohl der häufigste Satz, den Studierende in ihrer akademischen Laufbahn äußern. Dem liegt nicht nur häufig die Fülle an Prüfungsmaterial zugrunde, sondern vor allem fällt es vielen Studierenden schwer den Spaß am Lernen zu entdecken. Das liegt nicht zuletzt an dem Theorie-basierten, teils trockenen Wissen, das Studierenden nicht sinnvoll präsentiert wird. Dabei kann Lernen, wenn es durch den Lehrenden entsprechend aufgearbeitet wird, Spaß machen.

Weiterlesen »

TU 9 Hochschuldidaktik Verbundtreffen – ExAcT sammelt Workshopinspiration für die Lehrenden der RWTH Aachen

20. Juni 2017 | von

Am 07. und 08. Juni fand in Karlsruhe das Arbeitstreffen der hochschuldidaktischen Anlaufstellen der TU9 Universitäten statt.

Neben aktuellen Berichten aus den Universitäten, allgemeinem Austausch und kollegialer Beratung standen inhaltlich vor allem das Forschende Lernen und die forschungsorientierte Lehre im Mittelpunkt.

Weiterlesen »

Tag der Lehre an der TU Braunschweig – ExAcT hat sich umgesehen

14. Juni 2017 | von

Am 30.05.2017 fand an der TU Braunschweig der 5. Tag der Lehre statt. Unter dem Thema „Lehr-Lern-Kultur nachhaltig gestalten“ trafen sich Lehrende und Studierende zur diesjährigen Veranstaltung des BMBF-Projekts teach4TU, um „die Lehre zu reflektieren, sich mit weiteren Lehrenden und Studierenden auszutauschen und Anregungen für die Weiterentwicklung der Lehre zu sammeln“ (teach4TU).

Weiterlesen »

Willkommen im Sommersemester 2017! Das neue ExAcT Programm ist online – jetzt anmelden!

10. April 2017 | von

ExAcT wünscht Ihnen einen guten Start ins neue Semester!

Das bekannte ExAcT-Seminarprogramm  ist endlich für das kommende Semester für alle zur Anmeldung freigeschaltet. Durch brandneue Angebote zu aktuellen Themen, die ab sofort den Veranstaltungspool des Centers of Excellence in Academic Teaching der RWTH Aachen bereichern, ist es dabei sogar noch vielfältiger. So rücken zum Beispiel Kompetenzen zu Diversität und Interkulturalität im akademischen Umfeld genauso in den Fokus spezifischer Seminare wie die Gestaltung moderner Lehre im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung. Weiterlesen »

46. Tagung der Deutschen Gesellschaft der Hochschuldidaktik

28. März 2017 | von

Die Deutsche Gesellschaft der Hochschuldidaktik tagte dieses Jahr zum 46. Mal – wir von ExAcT haben uns umgesehen. Unterstützt wurde die Jahrestagung durch den Kongress „Erfolgreich studieren – Was leistet gute Lehre?“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie dem „Tag für die exzellente Lehre der TH Köln“. Weiterlesen »

Erfahrungsaustausch zu E-Tests in L²P

14. März 2017 | von

Bereits Anfang Februar 2017 trafen sich eine Reihe von Lehrenden und Studierendenvertreter der RWTH, um sich aus unterschiedlichen Perspektiven über ihre Erfahrungen mit E-Tests in L²P auszutauschen. Organisiert wurde das Treffen vom Center for Innovative Learning Technologies (CiL) und dem Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT). Im Anschluss an zwei Erfahrungsberichte von Stefan Ruland, Lehrstuhl und Institut für Getriebetechnik und Maschinendynamik (IGM), und Lorenz Pyta, Lehrstuhl und Institut für Regelungstechnik (IRT), diskutierten die insgesamt 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung eine Reihe von Fragen. Weiterlesen »

Ein Hingucker von ExAcT: Prozessvisualisierung und Gestaltung von Flipcharts

03. März 2017 | von

Dieses Seminar bietet anwendungsorientierten Input und bringt Farbe in den Lehralltag! Hier ist Kreativität gefragt! Immer wieder sind Teilnehmende begeistert von der Weiterbildungsveranstaltung Prozessvisualisierung und Gestaltung von Flipcharts, bei der jeder, so scheint es, auch manchmal überraschend, seine künstlerische Seite entdeckt. Weiterlesen »

ExAcT beim Workshop „Lehrportfolios“ für die Hochschuldidaktik der TU 9 in Berlin

03. August 2016 | von

Berlin_LPF WorkshopAm 8. Juli 2016 trafen sich 16 Hochschuldidaktiker der verschiedenen TU 9 Universitäten, unter anderem Mitglieder des ExAcT-Teams, zu einem gemeinsamem Workshop zum Thema „Lehrportfolios“.

Unter der Organisation und Leitung von Dr. Monika Rummler und Petra Jordan der TU Berlin standen vor allem der direkte Austausch zwischen den einzelnen Zuständigen mit viel Raum für Diskussion sowie die gemeinsame Weiterentwicklung individueller Konzepte im Mittelpunkt.

Neben der Vorstellung der verschiedenen Konzepte für Lehrportfolioarbeit lag der Fokus besonders auf Themen wie der Begleitung und Betreuung von Lehrportfolios, Kriterien und Standards für die Bewertung von Portfolios und der Qualifizierung sowie Etablierung von Lehrportfolios.

Gemeinsam wurden schwierige Situationen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und Lösungen für den Umgang mit Widerständen erarbeitet.

Durch die enge Kooperation der Hochschuldidaktik der TU 9 Universitäten sowie den produktiven, interuniversitären Austausch ist das Ziel nun, mit Hilfe der neugewonnen Ideen und neuentdeckten Potenziale, die Lehrportfolioarbeit an den einzelnen Universitäten weiterzuentwickeln.

An der RWTH Aachen haben Lehrende bereits seit dem Sommersemester 2014 im Rahmen des Zertifikatsprogramms die Möglichkeit, ein Lehrportfolio zu schreiben und sich während des Schreibprozesses durch ExAcT individuell betreuen und beraten zu lassen. Im „Lehrportfolio Starter Workshops“ erhalten Teilnehmende eine Einführung in die Grundlagen der Portfolioarbeit, lernen, inwieweit Portfolioarbeit dazu beiträgt, die eigene Lehre zu verbessern, und gestalten und verfassen bereits die ersten Ansätze ihres persönlichen Portfolios.

Weitere Informationen zum Lehrportfolio finden sich auf der ExAcT-Website.

Ihr ExAcT-Team

Veränderungen durch E-Learning

12. Mai 2016 | von

Christian Sorgenfrei und Stefan Smolnik von der FernUniversität Hagen haben die Veränderungen durch E-Learning-Elemente in Bildung und Ausbildung untersucht. „The Effectiveness of E-Learning Systems: A Review of the Empirical Literature on Learner Control“ ist in der Zeitschrift „Decision Sciences Journal of Innovative Education (DSJIE)“ der Utah State University erschienen.

Die Autoren haben 54 empirische Artikel aus den Jahren 1996 bis 2013 untersucht und sich dabei die Frage gestellt: Wie wird die Effektivität von E-Learning durch die Kontrolle der Lernenden und autonomes Lernen beeinflusst. Ein Ergebnis war, dass E-Learning autonomes Lernen vielfach vereinfacht, weil die Kontrolle mehr beim Lernenden liegt.

Ein Abstract des Artikels gibt es hier.

ExAcT Lunch Lehre: Der Lehrende als Lernbegleiter

20. April 2016 | von

Exact Lunch Lehre_04_2016Mit der zunehmenden Digitalisierung des Bildungssystems, der Industrie oder auch der Wissenschaft, wird der Nachfrage nach erweiterten, übergreifenden Kompetenzen immer lauter. In allen drei Bereichen ist „Kompetenz(en)“ ein Buzzword, das flächendeckend vertreten ist und an Relevanz gewinnt. Besonders im Kontext Hochschule scheint Kompetenzorientierte Lehre immer stärker zu wachsen. Was heißt es Kompetenzen zu erlangen? Was erfordert die Kompetenzentwicklung, was heißt das für das Bildungssystem und was bringt an dieser Stelle der Flipped Classroom. Diese Leitfragen standen beim „ExAcT Lunch Lehre“ am 13.04.2016 im Gästehaus der RWTH Aachen am Königshügel im Fokus der Diskussion. Weiterlesen »