Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Schlagwort: ‘MOOC’

Neue MicroMaster Kurse starten auf edX.org

11. Januar 2018 | von

Im vergangenen Jahr startete der erste MicroMaster der RWTH auf der MOOC-Plattform edX.org. Das Programm zum Thema „Managing Technology & Innovation: How to deal with disruptive change“ besteht aus sechs zusammenhängenden Online-Kursen, die von Professoren der TIME Research Area geleitet werden. Es kombiniert Elemente aus Innovation, Unternehmertum und Strategieforschung. Die im MicroMaster erworbenen Leistungen können nach Abschluss des gesamtem Programms auf einen Master an der RWTH Academy angerechnet werden.

Weiterlesen »

Anmeldung auf edX per Single-Sign-on nun möglich

14. Dezember 2017 | von

Seit zwei Jahren ist die RWTH Aachen Partner der MOOC-Plattform edX.org. Die dort von der RWTH zur Verfügung gestellten Kurse sind für jeden zeit- und ortsunabhängig sowie kostenfrei zugänglich. In ausgewählten Kursen können Studierende der RWTH ECTS-Punkte erwerben, wenn sie zum Abschluss eine Prüfung vor Ort ablegen.

Weiterlesen »

„How to get money for your startup”: MOOC zu Venture Capitalists startet bald

09. November 2017 | von

Seit zwei Jahren ist die RWTH inzwischen Partner der MOOC-Plattform edX. Insgesamt zehn Kurse zu verschiedenen Themenbereichen inklusive eines MicroMaster-Programms werden von der RWTH aktuell auf der Plattform angeboten. Weitere Kurse werden bereits produziert.

Weiterlesen »

Entrepreneurship im Fokus eines neuen MOOCs

06. November 2017 | von

Der Begriff des Entrepreneurs ist in den letzten Jahren immer mehr ins Blickfeld der breiten Masse gerückt. Ein Entrepreneur entwickelt neue innovative Geschäftsmodelle und –ideen, die sich häufig von denen großer, etablierter Unternehmen abheben. Der neue RWTH-MOOC „Thinking & Acting like an Entrepreneur“ richtet sich an alle, die sich für die Denkprozesse von Unternehmern und die Entwicklungsprozesse von Startups interessieren.  Weiterlesen »

Neuauflage des TU9 MOOCs „Communication Acoustics“

13. Oktober 2017 | von

Im vergangenen Jahr ist der MOOC „Communication Acoustics“ erfolgreich auf edX gestartet. Knapp ein Jahr später gibt es ein Comeback in überarbeiteter Form. Die Allianz der führenden Technischen Universitäten TU9 bietet nun die zusammenhängenden Kurse „Fundamentals of Communication Acoustics“ und „Applications in Communication Acoustics“ an. Neben den Technischen Universitäten Berlin, Dresden, München und der Chalmers University in Göteborg ist auch die RWTH Aachen durch die ProfessorInnen Janina Fels und Michael Vorländer an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt. Weiterlesen »

Neuer MOOC „Flood Risk Management“ bald online!

05. Oktober 2017 | von

In den letzten Jahren haben die Schäden durch Naturkatastrophen wie Hurrikans oder Überflutungen stark zugenommen. Aus diesem Grund ist der Bereich des Hochwasserrisikomanagements immer wichtiger geworden. Sein Ziel ist es, den Verlust von Eigentum, Vermögen und Leben durch Überschwemmungen zu verhindern. Das Risikomanagement sowie Vorhersage- und Schutzmaßnahmen stehen im Fokus des neuen RWTH MOOCs „Flood Risk Management“. Weiterlesen »

MOOC „Costumer-Centric Innovation“ startet

17. Juli 2017 | von

Massive Open Online Courses, sogenannte MOOCs, spielen eine immer wichtigere Rolle im Bereich der Hochschullehre. Sie ermöglichen kostenlose, zeit- und ortsunabhängige Bildung für jeden. Am kommenden Mittwoch, 19. Juli 2017, geht der nächste MOOC der RWTH Aachen online.

Weiterlesen »

MOOCs in Europa

18. Juli 2016 | von

MOOCs (Massive Open Online Courses), kostenlose Onlinekurse zu den verschiedensten Themen, finden vor allem an Universitäten im Zuge von E-Learning und E-Teaching Einsatz. Ursprünglich aus den USA stammend,  haben sie sich auch längst in Europa verbreitet. Vielfältig wie der Kontinent decken europäische MOOCs unterschiedliche Sprachen, Kulturen, Situationen, Lehrformen und Techniken ab.

2015 startete das Home project (Higher Education Online: MOOCs the European Way) in Zusammenarbeit mit der Konferenz „WOW! Europe embraces MOOC“ einen Call for Papers zum Thema. Die 31 vorgestellten Beiträge stehen online zum Download bereit, unterteilt in sechs große Themenbereiche.Unbenannt

  • Regionale MOOC-Initiativen
  • Die mediale Berichterstattung über MOOCs
  • Die Auswahl der richtigen MOOC-Plattform
  • MOOCs als Business Modell
  • Pädagogische Ansätze in MOOCs
  • Europaweite Zusammenarbeit zum Thema MOOCs

Streitgespräch am 6. April: Digitale Lehre in der Entwicklungszusammenarbeit

31. März 2016 | von
Wo liegen die Chancen und Risiken von digitaler Bildung für die Entwicklungszusammenarbeit?
logo
WELCHEN BEITRAG LEISTEN OPEN EDUCATION UND ONLINE-LEHRE?
Welche Potenziale bietet der Einsatz digitaler Medien für Entwicklungs- und Schwellenländer und welches Risiko bergen die global verfügbaren Lehr- und Lernmaterialen für lokale Hochschulstrukturen?
Dieser Frage widmet sich das Streitgespräch des Hochschulforums Digitalisierung.
Des Weiteren wird die Hochschulperle 2015 verleiehen. Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Per Online-Voting wurde das Projekt „Kiron“ zur Hochschulperle digital des Jahres 2015 gewählt.
Die Veranstaltung startet um 18.30 – 20.30 UHR an der United Nations University · Hermann-Ehlers-Straße 10 · 53113 Bonn

Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie unter: https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/news/6-april-streitgespraech-digitale-lehre-entwicklungszusammenarbeit

Online Learning vor starkem Wachstum in den kommenden Jahren

19. Januar 2016 | von

Online-Learning ist in den letzten Jahren gewachsen und erschließt fortlaufende neue Nutzergruppen. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang die auch vermehrt an Hochschulen eingesetzten MOOCs (Massive Open Online Courses).

Josh Bersin (Principal bei Bersin by Deloitte) hat die umfangreichen MOOC-Statistiken von Class Central analysiert und kommt zu dem Schluss, dass Online-Learning und insbesondere MOOCs in den kommenden Jahren einen regelrechten Boom erleben werden.

Für diesen Trend benennt er folgende Gründe:

  1. Die technischen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen sind gegeben. Mittlerweile stehen schnelle Interverbindungen und technische Geräte mit denen die Kurse überall abgerufen werden können, flächendeckend zur Verfügung.
  2. Die Kosten für Kurse sind gesunken. Viele Angebote sind mittlerweile kostenlos oder bieten kostengünstiges Einstiegs- oder Testmöglichkeiten. So können Interessierte Kurse zunächst ausprobieren und später entscheiden, ob Sie einen Abschluss oder ein Zertifikat erwerben wollen, für welche dann gegebenenfalls höhere Kosten anfallen.
  3. Der Trend zum lebenslangen Lernen setzt sich durch. Wir leben in einer Wissensgesellschaft, in der Bildung einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Die Bedingungen am Arbeitsplatz verändern sich fortlaufend. Der technische Fortschritt und die Internationalisierung des Wirtschaftslebens erfordern von den Unternehmen eine ständige Anpassung. Dies betrifft auch die Arbeitnehmer, denn für den beruflichen Erfolg rückt die persönliche Weiterentwicklung damit vermehrt in den Fokus.
  4. Die Qualität der Angebote hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Renommierte Unternehmen und Hochschulen bieten professionell produzierte Kurse, die inhaltlich ein sehr hohes Niveau erreichen.

Interessierte können den vollständigen Artikel mit weiteren Informationen online abrufen.