Kategorien
Seiten
-

Max

Schlagwort: ‘RWTH’

Ostereier und Konzert

Letztens war ich ganz unbedarft einkaufen und dann musste ich feststellen, dass die Thematik von Geschlecht und Gender mittlerweile tatsächlich fast gegenwärtig ist. Ungleichbehandlung und so. Ich möchte hierzu jetzt kein riesiges Fass aufmachen, aber doch wenigstens einmal folgendes Bild anbringen. Vielleicht fällt dem einen oder der anderen auf, was mir unstimmig erschien.

Oster-Überraschungseier

Oster-Überraschungseier

Zusammen mit ein paar Freunden war ich vor einiger Zeit im Unikino des Filmstudios der RWTH Aachen im Film Alphabet, welcher in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift der Philosophischen Fakultät „Philou.“ gezeigt wurde. In Alphabet wird Kritik am modernen Bildungssystem geübt, welches Kindern mehr und mehr die Kindheit wegnimmt und sie wie kleine Erwachsene behandelt, die immer und durchweg Leistung bringen möchten. Es wurden einige alternative Bildungs-Konzepte vorgestellt, unter anderem auch Arno Sterns Konzept des Malorts, an dem Kinder ihr Innerstes an einem geschützten Ort ausleben können. Höchst interessant, wie ich finde. Aber ich erwähne das Thema nicht nur, weil es spannend ist. Sondern vielmehr, weil ich kürzlich an einem Malort in Aachen vorbeigelaufen bin. Schaut doch einmal unter www.malort-aachen.de. Ob es im Sinne von Arno Stern ist, dafür Geld zu bezahlen erscheint mir allerdings wieder als eine diskussionswürdige Frage!

MalOrt Aachen

MalOrt Aachen

Die herzensgute Mensa hatte letztens allen Ernstes Germknödel auf der Speisekarte. Da konnte ich mir natürlich nicht nehmen lassen, dieses Angebot wahrzunehmen, hatte ich doch schon lange keinen Germknödel mehr gegessen. Super lecker, das sollte es öfter geben!

Germknödel

Germknödel

Movits! Plakat

Movits! Plakat

Wieder einmal mit Tim war ich letztens auf dem Konzert der schwedischen Swing-Rap-Band Movits! Die 5 Jungs haben den Clubbahnhof Ehrenfeld in Köln ordentlich auseinander genommen; es hat echt super viel Spaß gemacht! Dazu kam noch, dass es Tims erstes Konzert war. Und es hat ihm wohl auch gefallen. Besonders schön fand ich, dass trotz Sprachbarriere der ganze Saal wild getanzt und gefeiert hat; Musik reicht offenbar, man muss nicht immer auch den Text verstehen!

Movits!

Movits!

Meinen kompletten Konzertbericht dazu findet ihr übrigens hier!

Das Leben geht weiter

Der Blog war jetzt leider eine Weile inaktiv, technische Probleme, ihr kennt das sicher auch, vielleicht von der Spül-, der Waschmaschine oder vom Drucker, der mal wieder den Computer nicht sieht. Hier dann mal wieder ein paar Sachen, die ich so erlebt habe.

Sehr nice war zum Beispiel, dass Tim und ich mal wieder richtig fein gekocht haben. Lecker Rindersteak mit Blattspinat und Kaisergemüse, dazu Kartoffeln und körniger Frischkäse, sowie einige feine Scheiben Feta. Das war eine wahre Gaumenfreude und wird sicherlich bald so ähnlich wieder auf unseren Tellern landen.

Rindersteak Gaumenfreude

Rindersteak Gaumenfreude (Credit: Tim Warnakula)

Außerdem habe ich es endlich mal in meiner Studiumskarriere zur langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten geschafft. Das Zentrum für Kreatives Schreiben richtet einmal im Semester zusammen mit dem AStA und der Universitätsbibliothek der RWTH eine Veranstaltung aus, bei der sich all diejenigen in der UB zusammenfinden, die noch eine Arbeit zu schreiben haben. Es gibt Kaffee, Tee, Obst, ein paar Knabbereien sowie, und darum sollte es gehen, kleine Workshops und Gesprächsmöglichkeiten zur Literaturrecherche, zum Schreibevorgang und alles drum herum. Optimale Bedingungen, um die Arbeit mit einem Kickstart zu beginnen oder aber den letzten Schliff zu geben. Nebenbei lernt man sicherlich auch ein paar neue Leute im Pausenraum kennen; es lohnt sich!

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Das beim letzten Mal so herrliche eingeschneite Fahrrad hat sich mittlerweile vom Schnee befreien können:

Fahrrad ohne Schnee

Fahrrad ohne Schnee

Und der Frühling ist so langsam auf dem Vormarsch. Hier könnt ihr euch den langen Turm in der Turmstraße bei tollem Wetter anschauen:

Der Frühling kommt

Der Frühling kommt

Auch schön: Wenn man nach etlichen Jahren in Aachen mal wieder einen Tipp bekommt, wo man einen neuen feinen Gaumenschmaus herbekommen kann. Krustenbraten schimpft sich diese wunderbare Gerät und auf einem Brötchen macht sich das echt super als kleiner Snack oder sogar als Mittagsmahl. Vielleicht noch Möhre und Apfel dazu und man hat schnell und lecker den Hunger gestillt.

Krustenbratenbrötchen

Krustenbratenbrötchen

Weitermachen!

Im Januar ist viel los!

22. Januar 2016 | von

Ich hatte euch noch ein paar Geschichten versprochen und die sollt ihr kriegen!

Für letzte Woche hatte mein Fachschaftskollektiv, die Fachschaft Philosophie 7/1, eine Exkursion für Studierende der Philosophischen Fakultät organisiert. Es ging zum Theater Dortmund ins gesellschaftskritische Stück 2099 des Zentrums für politische Schönheit. Ganz knapp zum Thema: Die westlichen Gesellschaften steuern auf größere Probleme zu, als wir wahrhaben wollen. Unsere Reisegruppe nach Dortmund konnte dank Semesterticket kostenlos hin und zurück reisen; die Zeit im Zug nutzten wir für nette Gespräche auf der Hinfahrt und für thematische Diskussionen über das Theaterstück auf der Strecke zurück nach Aachen. Insgesamt war die Aktion ein voller Erfolg, die Teilnehmer waren begeistert und ein paar mehr Gedanken zur politischen Situation von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft machten wir uns auch! Mehr Infos: 2099! Weiterlesen »

Auf in die Ferien!

26. Dezember 2015 | von

Liebe Leute,

es war eine tolle Woche mit interessanten Temperaturschwankungen. Zwischen 15 und 5 Grad Celsius war alles dabei! Auf der Fachschaftssitzung habe ich mir für eine kurze Weile die Zeit mit meinen drei neuen Freunden vertrieben, die ihr auf dem folgenden Bild sehen könnt. Jemand eine Idee, wie das blonde Mädel heißt? Die anderen zwei kenn’ ich!

Disney Figuren

Disney Figuren

Weiterlesen »