Kategorien
Seiten
-

Raphael

Wäsche waschen wann ich will!

11. August 2016 | von

Jetzt bin ich schon seit knapp 2 Monaten wieder in Deutschland und habe mich langsam aber sicher wieder eingelebt – Familie, Freunde und Freundin, mein Zimmer, mein Bett – alles Dinge, bei denen klar war, dass man sie vermissen wird und bei denen es wunderbar ist, sie wieder um sich zu haben!

Neben diesen offensichtlich Dingen, habe ich bei vielen anderen Dingen erst nach einiger Zeit gemerkt, wie sehr sie mir gefehlt haben bzw. den Alltag erleichtern.

Zum einen erst einmal die überschaubaren Supermärkte, bei denen man auch weiß, was man kauft und nicht überrascht wird, wenn die Milch wie weißes Zuckerwasser schmeckt! Generell, dass alles zu Fuß oder mit dem Bus recht leicht erreicht werden kann ist sehr angenehm.

Aber gerade im Haushalt sind zwei Dinge, die das Leben einfach wieder deutlich entspannter machen, auch wenn das natürlich schon ein gewisser Luxus ist.

Zum einen:

Geschirrspühlmaschine

Geschirrspühlmaschine

Ja, die Geschirrspühlmaschine ist einfach ein mega Luxus – aber sie hat mir echt gefehlt. Unfassbar, wie viele Gläser stündlich dreckig gemacht werden, und erst täglich. Gefühlt haben wir viermal am Tag gespühlt 😀

Aber was mir echt noch mehr gefehlt hat, ist sie:
IMG_6171

Es ist wirklich jammern auf hohem Niveau, aber es planen zu müssen, seine Wäsche zu waschen, war teilweise wirklich super nervig. Der Moment, wenn man morgens die letzte Unterhose aus der Schublade genommen hat…zwar hat es nur 2 Stunden in Anspruch genommen, gefühlt waren es aber 5. Endlich kann ich wieder abends oder einfach tagsüber die Wäsche waschen und im Laufe des Tages rausholen.

Da bleibt einfach mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben 🙂



Hinterlasse eine Antwort