Kategorien
Seiten
-

SelfAssessments

Kategorie: ‘SAM plus’

SAM-Team ist Partner im neuen EU-Projekt „SUnStaR“

06. November 2017 | von

Das Projekt SunStAR will Studierenden, die von einem Studienabbruch betroffen sein könnten, Hilfe und Orientierung bieten.

Anfang November fiel in Lissabon der Startschuss für das neue EU-Projekt „Supporting University Students at Risk of Dropping out – SUnStaR“. In den kommenden drei Jahren arbeiten Partner aus Portugal, Deutschland, Serbien und Griechenland daran, ein niedrigschwelliges Angebot für Studierende zu entwickeln. Kernstück von SUnSTaR wird ein Online-Self-Reflection-Tool (SRT) sein. Dieses ermöglicht Studierenden, ihre eigene Studiensituation strukturiert zu reflektieren und mögliche Risiken zu identifizieren, die zu einem Studienabbruch führen könnten. Ferner soll eine Online-Trainingsplattform Studierenden mit bestimmten Risikobereichen helfen. Darüber hinaus werden strukturiert Informationen zu passenden persönlichen Beratungs- und Unterstützungsangeboten der eigenen Universität bereitgestellt.

Weiterlesen »

SUCCESS – Studienerfolg und Studienchancen für Geflüchtete

29. März 2017 | von

Das Projekt „SUCCESS“ soll geflüchteten Menschen Unterstützung in der Studienorientierung bieten und Studienchancen aufzeigen.

Welche Ansätze und Verfahren helfen, geflüchtete Menschen in ihren Studienchancen zu unterstützten und ihren Studienerfolg nachhaltig zu sichern? Diese Fragen stehen im Zentrum des mit 1,2 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundforschungsprojekts SUCCESS – Study Success and Chances for Refugees („Studienerfolg und -chancen für Geflüchtete). Denn gerade unter jungen Flüchtlingen ist die Quote eines Studienabbruchs vergleichsweise hoch. Obwohl das ein dringliches Thema in der Hochschulbildungspolitik ist, gibt es bislang kaum empirische Erkenntnisse, welche Maßnahmen wirksam einem Abbruch entgegenwirken können.

Weiterlesen »

Kiron: SAM-Team unterstützt Flüchtlinge bei Studienorientierung

03. August 2016 | von
Kiron-Mitbegründer Markus Kressler (2.v.r.) mit Studierenden. Foto: Kiron Open Higher Education

Kiron-Mitbegründer Markus Kressler (2.v.r.) mit Studierenden. Foto: Kiron Open Higher Education

Bildung ist ein entscheidender Faktor für erfolgreiche Integration. Geflüchteten Menschen einen gebührenfreien, unbürokratischen und zunächst standortungebundenen Zugang zu einem internationalen Studium zu bieten, ist daher das Anliegen der im Spätsommer 2015 von zwei jungen Berlinern gegründeten Kiron Open Higher Education. Die RWTH Aachen ist eine der Partnerhochschulen, an die die Kiron-Studierenden nach zwei Jahren Online-Studium für die Präsenzphase wechseln werden.

Das SAM-Team der RWTH Aachen unterstützt die digitale Hochschule für Flüchtlinge ebenfalls und stellt Inhalte für ein Self-Assessment zur Verfügung. Damit werden Studieninteressierte bei der Studienorientierung und bei der Suche nach dem passenden Studiengang unterstützt.

Uni Rostock setzt auf SelfAssessments aus Aachen

27. Juli 2016 | von
Online-SelfAssessments sollen an der Universität Rostock künftig Studieninteressierte bei der Suche nach dem passenden Studiengang unterstützen. Foto: Universität Rostock

Online-SelfAssessments sollen an der Universität Rostock künftig Studieninteressierte bei der Suche nach dem passenden Studiengang unterstützen. Foto: Universität Rostock

Die Uni Rostock will Studieninteressierten künftig mit Online-Tools bei der Studienorientierung unter die Arme greifen. Dafür werden die SelfAssessments aus den Bereichen Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie Sprach- und Geisteswissenschaften, die die RWTH für den Verbund Norddeutscher Universitäten im Zeitraum von 2006 bis 2007 entwickelt hat, überarbeitet und auf die neue Software-Version TestMaker 4 umgezogen. Für Rostock neu entwickelt das SAM-Team aktuell ein SelfAssessment für das Studienfeld Ingenieurwissenschaften. Interviews zur Erhebung des Bedarfs und der Anforderungen sind bereits erfolgt. Nun steht die Entwicklung der Aufgaben in enger Absprache mit den entsprechenden Fachbereichen an, sodass das Tool Ende des Jahres online gehen kann.

SelfAssessment für die TU Dortmund

18. Dezember 2015 | von
Studieninteressenten der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen (BCI) der TU Dortmund sollen sich künftig mit SelfAssessments im Vorfeld besser über die Studieninhalte informieren können. Foto: BCI TU Dortmund

Studieninteressenten der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen (BCI) der TU Dortmund sollen sich künftig mit SelfAssessments im Vorfeld besser über die Studieninhalte informieren können. Foto: BCI TU Dortmund

Erwartungen an ein Studienfach und die reale Situation klaffen bei Studienanfängern oft auseinander. Nicht selten heißt die Folge nach einigen Semestern: Studienabbruch. Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen (BCI) der TU Dortmund will Studieninteressenten im Vorfeld besser darüber informieren, welche Inhalte und Anforderungen im Studium auf sie zukommen werden. Das soll mittels eines SelfAssessments (SAM) erfolgen, das das SAM-Team der RWTH Aachen entwickeln wird. Im Rahmen der Entwicklung des SelfAssessments hat das Team bereits die ersten Interviews zur Erhebung des Bedarfs und der Anforderungen geführt. In einem nächsten Schritt können nun in enger Ansprache mit der Fakultät BCI in Dortmund die Aufgaben entwickelt werden.

SelfAssessments für den Oman

19. Dezember 2014 | von
Die Privatuniversität GUtech in Maskat wurde 2007 mit der RWTH Aachen gegründet. Foto: RWTH Aachen University

Die Privatuniversität GUtech in Maskat wurde 2007 mit der RWTH Aachen gegründet. Foto: RWTH Aachen University

Wie lässt sich die Studienerfolgsquote erhöhen? – Diese Frage beschäftigt nicht nur die deutsche Hochschullandschaft. Die German University of Technology im Oman (GUtech) treibt aktuell die Suche nach passenden Antworten um. Das Aachener SelfAssessment-Team besuchte daher die GUtech, um gemeinsam mit dem Rektorat und den Lehrenden zu prüfen, ob eine zielführende Lösung sein könne, spezifische SAM zu entwickeln und implementieren. Nach zahlreichen Interviews und einer umfassenden Situationsanalyse wurde ein Konzept für ein Orientierungs-SelfAssessment und einen Mathematik-Eingangstest für Schülerinnen und Schüler entwickelt, die an der GUtech studieren möchten. Die Reise finanziert hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD).

Die Privatuniversität GUtech in Maskat wurde 2007 mit der RWTH Aachen gegründet. Sie ist die einzige deutsche Universität auf der Arabischen Halbinsel. Derzeit studieren dort rund 1.100 Studierende.

Studie: Online-Portal „Studifinder“ bekommt sehr gute Noten

17. Oktober 2014 | von

studifinder_logoDas SAM-Team evaluiert seit 2013 kontinuierlich das Onlinetool „Studifinder“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Diese Plattform bündelt die Studienangebote aller Universitäten und Hochschulen in NRW. Studieninteressierte erhalten dort anhand von vier Tests individuell passende Vorschläge, welcher Studiengang an welcher Hochschule den eigenen Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht.

 

In mehreren Studien befragte das Team um Prof. Dr. Marold Wosnitza insgesamt 6.800 Personen – von Schülerinnen und Schülern, Erstsemestern und Studieninteressierten über Studienberater an Schulen und Hochschulen bis hin zu Eltern. Das Ergebnis: Studifinder ist bei der Suche nach dem passenden Studium ein hilfreiches und empfehlenswertes ergänzendes Angebot. Detaillierte Studienergebnisse gibt es auf der Website der Staatskanzlei NRW

Studienergebnis: Teilnehmer mögen SelfAssessment international

09. Mai 2014 | von

Der Verbund TU9 setzt seit 2005 bei der Information seiner internationalen Studierenden auf ein Produkt des SelfAssessment-Teams der RWTH. Für die TU9 wurde speziell das SelfAssessment international entwickelt, das seit seinem Start bereits rund 10.400 Teilnehmer zählen kann. Ziel des Instrumentes ist es, weltweit Studieninteressierten Informationen für ein Studium an technischen Universitäten in Deutschland zu vermitteln.

Wie zufrieden aber sind die Teilnehmer mit dem SelfAssessment international? Welchen Nutzen haben sie daraus für die Wahl ihres Studiengangs eventuell an einer deutschen Universität gezogen? Das wollte die TU9 wissen und hat beim SAM-Team der RWTH eine Nachbefragung in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Der Großteil der Teilnehmer ist mit dem Online-Assistenten zur Selbsteinschätzung zufrieden.

Weiterlesen »

SAM gibt Deutschen Schulen im Ausland Orientierung

28. März 2014 | von
Studien- und Berufsberater an Deutschen Schulen im Ausland auf der Tagung in Köln. Foto: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

Studien- und Berufsberater an Deutschen Schulen im Ausland auf der Tagung in Köln. Foto: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

Für Schülerinnen und Schüler Deutscher Schulen im Ausland ist ein Studium in Deutschland eine interessante Ausbildungsalternative. Im Rahmen der Tagung der Studien- und Berufsberater an Deutschen Schulen im Ausland gab das SAM-Team in Köln eine Übersicht über die unterschiedlichen SelfAssessment-Angebote bundesweit, skizzierte Nutzen und Funktionen solcher Online-Beratungsangebote und zeigte deren Vor- und Nachteile auf. Anhand praktischer Beispiele der Aachener SelfAssessments bekamen die Berufsberater einen Einblick in die Inhalte und dessen Aufbau.

„Die 30 Vertreter der deutschen Schulen zeigten großes Interesse an SelfAssessments zur Unterstützung ihrer Schüler bei der Studienfachwahl“ resümiert Dr. Kathrin Bürger vom Aachener SAM-Team, die auf Einladung vom Bundesverwaltungsamt, der Zentralstelle für Auslandsschulwesen, referierte.

In Kooperation mit der TU9 bereitet das SAM-Team derzeit eine Unterrichtseinheit für deutsche Schulen im Ausland vor.