Kategorien
Seiten
-

SmartMed

Medikamentenengpass in Griechenland

23. November 2015 | von

Angesichts der drohenden Staatspleite in Griechenland verschlechtert sich die Lage der Bevölkerung zunehmend; auch was die medizinische Versorgt betrifft.

Laut dem SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach werde nur noch die Basisversorgung durch das griechische Gesundheitswesen abgedeckt, für die Behandlung von Schwerstkranken hingegen fehlen häufig die nötigen Medikamente. Laut Lauterbach muss nun auch die deutsche Politik Konsequenzen aus der Lage Griechenlands ziehen und fordert konzentriere Hilfe von Pharmafirmen und Krankenkassen.

Quelle:
mz-web.de, 20.07.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.