Kategorien
Seiten
-

SmartMed

AOK-Chef sieht elektronische Gesundheitskarte als gescheitert

04. April 2018 | von

Martin Litsch, der Chef des AOK- Bundesverbandes hält die Technik der elektronischen Gesundheitskarte für veraltet und sieht sie somit als gescheitert an.

Ein Problem sieht Litsch darin, dass Patienten ihre Daten nur in einer Arztpraxis einsehen können und nicht beispielsweise über eine App. Er hoffe auf eine Überarbeitung der Digitalisierung des Gesundheitswesens durch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Quelle:
www.aerztezeitung.de,04.04.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.