Kategorien
Seiten
-

Vivian

Wohin man in Aachen zum Eis essen geht

31. August 2016 | von

Das letzte heiße Wochenende in Aachen habe ich mit einem Mix aus komatös auf dem Sofa rumliegen (gleichbedeutend mit Arbeit vor sich herschieben) und Eisdielen testen verbracht.

Die Erkenntnisse dieses Testes möchte ich besonders mit allen bald-Aachenern teilen – Die Ersties kommen ja bald wieder.

eis-essen_003

Wir ignorieren also alle mal, dass es bereits wieder regnet und gucken uns diese Top 3 Eisdielen an:

3. Wenn man vom Puppenbrunnen aus nicht die direkte Route zum Marktplatz nimmt (ja, genau, ihr geht hier nicht auf direktem Weg zu den vier aktivierten Pokestops!), sondern einen kleinen Schlenker Richtung Domkeller macht, findet ihr eine kleine Eisdiele, die sehr gutes Fruchteis hat. Ihr könnt sie eigentlich gar nicht verfehlen.

2. Del Negro. Eine der beiden meist gehypten Eisdielen in Aachen. Zwischen den Anhängern der beiden gibt es beinahe einen Glaubenskrieg. Ich muss zugeben, die Konsistenz hier ist wirklich wirklich gut.

Mein Platz 1 ist aber: Delzepich! Die Eisdiele ist etwas außerhalb, aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Eis wechselt jeden Tag und ist neben der guten Qualität auch noch wirklich günstig. Also nichts wie hin… mit dem momentanen Regen ist die Schlange wahrscheinlich auch noch recht kurz.

Die Schlange vor Delzepich - Ihr seht ich bin nicht der einzige Fan.

Die Schlange vor Delzepich – Ihr seht ich bin nicht der einzige Fan. Fotoquelle:

https://www.facebook.com/pages/Delzepich-Eis/187301844646444



Hinterlasse eine Antwort