Kategorien
Seiten
-

AachenerFachdidaktikForum

Lehrerfortbildung 2015

Das FachdidaktikForum am LBZ der RWTH startet in 2015 ein Fortbildungsprogramm für Lehrerinnen und Lehrer. Neben den speziell vom FachdidaktikForum ausgerichteten Workshops informieren wir an dieser Stelle künftig auch über Lehrerfortbildungen, die von einzelnen Mitgliedern des FachdidaktikForums und damit einzelnen Lehrgebieten der RWTH ausgerichtet werden.

___________________________________________________________________________

10. Februar 2015: Digitale Kompetenz – Mangelware?!

Ort: Computerraum CREATE der Anglistik der RWTH

Zeit: 14.30 bis 18.00 Uhr

Die Annahme, dass digital natives automatisch kompetente NutzerInnen digitaler Medien sein müssen, ist nicht weiter haltbar. Dies führen die Ergebnisse der aktuell erschienenen ICIL-Studie (International Computer and Information Literacy Study) eindrucksvoll vor Augen. Aufgrund der Brisanz des Themas und der großen Nachfrage rund um den Aachener Didaktiktag 2014  bietet das FachdidaktikForum am LBZ der RWTH Aachen am 10. Februar 2015 von 14.30 bis 18.00 einen Zusatztermin seines medienpädagogischen Weiterbildungsangebots an.

Auf dem Programm stehen an diesem Tag die beiden Workshops ‚Lehrer in der digitalen Welt – Einsatz von Tablet-PCs in der Schule‘ (Schwerpunkt Cybermobbing) sowie ‚Von digital naives zu digital natives – Altersgerechter Einsatz neuer Medien im Fremdsprachenunterricht‘.

Die Workshops finden nacheinander statt, so dass eine Belegung beider Workshops möglich ist. Es wird eine Teilnahmebestätigung i.S. der Lehrerfortbildung ausgestellt.

Workshopbeschreibung: ‚Lehrer in der digitalen Welt – Einsatz von Tablet-PCs in der Schule‘ 

Im Mittelpunkt des Workshops steht das Thema Cyber-Mobbing im schulischen Kontext. Es wird gezeigt, wie das Thema Cyber-Mobbing unter Einsatz von Tablet-PCs im Unterricht auf- und bearbeitet werden kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen im Workshop einerseits die im Rahmen eines Studienprojektes an der RWTH erarbeitete Konzeption eines Schulprojektes kennen, das so oder in ähnlicher Weise auch im eigenen Unterricht umgesetzt werden kann. Andererseits können sie die Erstellung eines Medienprodukts rund um das Thema Cybermobbing selbst mithilfe von iPads praktisch erproben. Der Workshop richtet sich an aktive Lehrkräfte und Referendarinnen/Referendare.

Workshopbeschreibung: ‚Von digital naives zu digital natives – Altersgerechter Einsatz neuer Medien im Fremdsprachenunterricht‘

Die Generation der sogenannten digital natives stellt sich zunehmend als eine der digital naives heraus. Ziel des Workshops ist es, altersgerechte Aufgaben aus dem Bereich des fremdsprachlichen Unterrichts vorzustellen, die die Ausbildung einer angemessenen Medienkompetenz befördern. Der Workshop setzt methodisch auf learning by doing, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Workshop-Thema aktiv und mit Blick auf den eigenen Unterricht anwendungsbezogen bearbeiten können. Der Workshop richtet sich an aktive Lehrkräfte.

Hier geht’s zur Anmeldung. Das Anmeldetool ist bis zum 1. Februar geöffnet!

Die Teilnehmer/innen/zahl ist auf 20 je Workshop begrenzt.