Kategorien
Seiten
-

neuland: Der Erstsemester-Blog

Ode an die Unifreuden

02. Januar 2014 | von

Ungeniert ein Blick zuviel ins Glas,

pöbelnd die Menge <<Ein Automobile>> grölt,

Remmi-Demmi, Apollo plakatierend verlas,

ein Stau an Androgenen sich im Tanzpalast ölt,

liegt die weibliche Qual der Wahl nicht brach.

 

Lieblich pufft der Schokoladenduft,

hetzend zum Bus rennst und dabei fluchst ,

wie sehr der (Muskel-)kater vom Kontakthüpfen kluft,

im Mogam zwischen Koreanern deinen Freiraum suchst,

und dir im Hörsaal denkst „Was für ne‘ dicke Luft.“

 

Papierflieger – eine beliebte Ingenieurskunst,

ob kariert, groß, klein oder bunt,

wetteifern um die im Audimax sitzende Menge Gunst.

Das Publikum applaudiert und verlässt den Saal –

für die Putzkräfte, du lieber Culmann –

was für ein Erbe hinterbliebener Kunst!

 

Die Lüftung rauscht und surrt,

ein Zelt hinterm Theodore von Kárman hochbeglückt,

auf Zellulose triefend der Matsch an Auflauf gurrt,

ein Lächeln das Gesicht der Kassenbedienung schmückt

bellend zwei Euro sechzig murrt.

 

Baustellen wo das Auge reicht,

passt – gönn mir erstmal Printen und Feuerzangenbowle

wenn das Bafög vom Konto weicht,

und du dir in der Ponte denkst: Zum Wohle,

denn du armes Kind weißt, zur Klausurenphase

– da wird’s nicht leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.