Kategorien
Seiten
-

neuland: Der Erstsemester-Blog

Zu Hause schneit’s und ich bin hier :(

30. Januar 2014 | von

und lerne für Klausuren… Aber zum Glück habe ich hier auch ne Menge Abwechslung und Ablenkung. Am Freitag hatten wir ein total tolles Konzert mit der RWTH Big Band, am Donnerstag (oder so) ziehe ich um, Vorlesungen sind immer noch, die letzten Tages des Musikbunkers und Jakobshofes müssen ausgenutzt werden und ich habe den 18. Geburtstag von meinem Bruder übersehen.

DSC_4222
IMG_1986Puh! Zum Glück war der noch nicht. Aber ich habe so meine Schwierigkeiten Termine von zuhause zuhause und zuhause in Aachen gleichzeitig zu managen. Gerade jetzt im Januar war da besonders viel los… Und da habe ich doch dann tatsächlich einem recht wichtigen Termin hier in Aachen zugesagt, obwohl an dem Tag mein Bruder 300km von hier entfernt volljährig wird. Ich Held (facepalm)! Ich weiß zwar irgendwie schon, dass mein Bruder am 31. Januar geboren wurde, aber das jetzt auch noch mit RWTH Transparent (die wohl wichtigste Veranstaltung des Rektorats) am 31. Januar zu verbinden ist schon schwer. Und dann auch noch früh genug fest zu stellen, dass es sich um den gleichen Tag handelt, obwohl die Orte 300 km weit auseinander liegen setzt nochmal einen oben drauf!! Zum Glück ist mir das schon letzte Woche zufällig aufgefallen, als wir bei einem Treffen von uns Bloggern so darüber geplaudert haben. Ich natürlich sofort nen Herzstillstand bekommen. Fast…. Abwehrsituation: „Jo jo, ich krieg das schon irgendwie beides hin… dann fahr ich eben Donnerstag nach Hause, feiere in den Geburtstag rein, Freitag Vormittags wieder zurück und dann bin ich abends pünktlich in Aachen.“ – Wohl eher nicht – Fettes Herzklopfen, rein ins Rektorat und ganz vorsichtig mit der Sekretärin ins Gespräch kommen. War dann zum Glück mehr oder weniger kein Problem noch abzuspringen, weil es ja noch genug andere Blogger gibt, die dahin gehen können (Danke Alex und Lien!)

→ habt ihr das Wort Glück gezählt? Ihr werdet feststellen als Student braucht man davon ne ganze Menge… Ich jedenfalls 😛

 

Das Konzert am Freitag war total super! Berichterstattung gibt es dann demnächst hier → http://www.bigband.rwth-aachen.de/

DSC_0294DSC_0202

DSC_0215 DSC_0311

ICH HAB JETZT NE NEUE WOHNUNG!!! JEEAAHH…. Das wurde aber auch Zeit. Ich habe ja erneut nach einer WG zur Zwischenmiete gesucht, damit ich das nächste Semester und die Klausuren abwarten kann um dann zu entscheiden, wie es mit meinem Studium hier in Aachen weitergeht, bzw. ob es überhaupt weiter geht. Ich begab mich früh genug auf die Suche aber aus mir unersichtlichen Gründen wollte mich scheinbar niemand haben :'(. Aber jetzt hab ich ne total coole 2er WG gefunden und am WE bzw. am Donnerstag ziehe ich um! Also demnächst schreibe ich euch von da! Und dann gibt’s sicher irgendwann die tollen Bilder vom Kochen und so 🙂

 

Mein Lerntipp von heute: http://www.youtube.com/user/khanacademy Khan Academy macht total klasse Videos über alles, vor Allem natürlich Naturwissenschaften. Physik, Biologie und Chemie? Total geil. So einfach zu verstehen. Ist nur auf englisch. Aber das ist eigentlich kein Problem, läuft trotzdem 😉 Und ein paar Videos gibt’s auch auf der deutschen Seite von Khan Academy.

 

Wow, das war jetzt lang, nichts wie weg! Nächstes Wochenende gehts nach Hause SKI FAHREN!!
Bis später,
Lukas

7 Antworten zu “Zu Hause schneit’s und ich bin hier :(”

  1. Hans Lukas Dörrie sagt:

    Hey, sry ich hab gerade ein Problem mit den Fotos :/ Die kommen hoffentlich wieder 🙂

  2. Peter sagt:

    Hey Lukas,
    ich hatte in einem deiner Einträge gelesen dass du dir noch nicht wirklich sicher bist was deine Zukunf angeht.
    Von einem Posaunisten zum anderen,
    überleg dir ein Musikstudium oder die Laufbahn als Musiker ganz genau. Nach vielen Jahren Gitarren und Posaunen Unterricht mit viel Spaß und auch Erfolg (langjährig in der damals ziemlich guten Aachener KKG Bigband), hab ich mit dem Gedanken gespielt Musik zu studieren bzw das Hobby zum Beruf zu machen. Allerdings hat mich mein damaliger Gitarrenlehrer gewarnt: Dafür muss man geboren sein. Die Bezahlung ist miserabel, du musst Gigs spielen auf die du keinen Bock hast (Karnevalssitzungen zB, sind nicht jedermans sache^^) und wirst auf jedenfall Unterrichten müssen. Wenn das Instrument bzw Musik dein Hauptlebensinhalt ist dann Go for it!
    Ich bin aber sehr froh dass ich mich für nen CES studium entschieden hab. Musste mich auch durch vieles durchbeißen, wobei es hinten raus etwas entspannter wird (wohl auch weil man irgendwann weiß wies läuft). Gibt nicht zu schnell auf und lass dich nicht von zweifeln zerfressen, abundzu findet man erst im Studium heraus worauf man später Lust hat (manche finden es auch erst im Job heraus oder garnicht^^). Die Entscheidung ist in jedem Fall schwierig, aber lass dir Zeit und denk in Ruhe drüber nach 🙂
    Viel Glück auf jedenfall!
    Peter

    • Hans Lukas Dörrie sagt:

      Hey Peter,
      erstmal cool, dass du meinen Blog liest und noch cooler, dass du auch was kommentierst 🙂
      Ich weiß, dass das so ist. Hätte auch nicht vor Musik an sich zu studieren (habe ich das irgendwo geschrieben?) 😀 Bin außerdem momentan recht motiviert das hier durchzuziehen. Muss jetzt für die Klausuren mal ordentlich lernen und dann läuft das hoffentlich alles. Interessieren tut es mich ja schon. Und Musik als Hobby beizubehalten ist glaube auch ganz cool! Dann behält es irgendwie mehr so seinen Reiz und Wert (hoffe ich).
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Beste Grüße
      Lukas

      • Peter sagt:

        Du hattest mal was geschrieben in der art von „[…] bin mir nicht sicher ob ich lieber was mit musik machen möchte[…]“. Und wenn man was damit machen möchte studiert man es meistens vorher 😀

        • Hans Lukas Dörrie sagt:

          Oh stimmt, du hast Recht. Aber damit meinte ich nicht zwangsläufig Musik an sich. Gibt ja auch anlenende Studiengänge wie zum Beispiel Kultur und Medientechnik oder so. Aber jetzt konzentriere ich mich erstmal auf meine Klausuren hier 😉

  3. Robert Koch sagt:

    hi Lukas!

    finde es toll, dass du musik machst! ich habe selber jahre lang E-Gittare gespielt und habe überlegt mich auch weiter in der richtung fortzubilden, jedoch waren meine Eltern dagegen und dann habe ich mich doch für das trockene jura entschieden! zur zeit komme ich selten zum musik machen nur ab und zu mit freunden eine kleine „yam sassion“ jedoch macht es nach wie vor sehr viel spaß!

    sind gerade im Urlaub im Südtirol und lassen es uns richtig gut gehen in dem schönen Schnee!

    viel Glück weiterhin!

    • Hans Lukas Dörrie sagt:

      Hi 🙂
      schön, dass du einen Kommentar hier gelassen hast! Ich finde Spaß ist beim selber musizieren sowieso das Wichtigste. Deshalb will ich es eigentlich auch als Hobby behalten. Ich bin gespannt wie es jetzt weitergeht. Zum Glück lassen mir meine Eltern da ziemlich viel Freiraum.
      Viel Spaß noch in Südtirol 😉 Leider ist aus dem Skifahren diesen Winter nichts geworden. Aber egal.
      Danke, 🙂
      Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.