Kategorien
Seiten
-

IT Center

Kategorie: ‘Allgemein’

439

23. Mai 2018 | von

Die Zahl 439 steht für die Gesamtanzahl an Laptops und Desktoprechnern, die aktuell am IT Center im Einsatz sind. Die Zahl 439 setzt sich aus 301 Laptops und 138 Desktoprechnern zusammen. Neben diesen Geräten werden 545 Monitore im IT Center eingesetzt.

Der größte Teil der Notebooks und Rechner findet als Standardarbeitsplatz seinen Einsatz. Das Verhältnis zwischen Monitoren und Rechnern ist deshalb so unausgeglichen, weil ein Standardarbeitsplatz aus einem Laptop oder Desktoprechner und zwei Bildschirmen besteht. Darüber hinaus werden die Laptops als festes Vortragslaptop oder Rufbereitschaftsgerät genutzt.

Die 545 Monitore werden hauptsächlich als Arbeitsplatzgeräte verwendet, kommen jedoch auch als Informationsbildschirme im Haus des IT Centers zum Einsatz. Neben den 439 Arbeitsplatzrechnern findet eine Vielzahl von weiteren Geräte wie Tablets, Smartphones und ThinClients Gebrauch durch unsere Mitarbeitenden.

Um als zentrale Einrichtung der RWTH Aachen Ressourcen und Dienstleistungen für Institute, Angehörige und Studierende der Hochschule sowie deren externen Partner anzubieten, ist eine moderne technische Ausstattung unserer Mitarbeitenden elementar.

Informationen zu unseren angebotenen Diensten finden Sie hier.

138

16. Mai 2018 | von

Hinter der Zahl 138 verbirgt sich die Anzahl der lokal an den Service „RWTH Single-Sign-On“ angebundenen Service-Provider der RWTH Aachen University.  Immer mehr Inhalte werden innerhalb der RWTH Aachen über Web-Anwendungen bereitgestellt. Dabei sind diese Anwendungen meist nur für definierte Benutzergruppen gedacht z. B. bei Online-Publikationen oder im Fall von Dokumentationssystemen.

Für die Zugriffskontrolle ist es also notwendig, eine Authentifizierung und Autorisierung der Nutzenden sicherzustellen. Dies erfolgt durch Shibboleth, einen Single-Sign-On Authentifizierungsdienst.

„RWTH Single-Sign-On“ hat Zugriff auf ausgewählte Daten des Identity Managements der RWTH Aachen. Daher kann einer Anwendung beispielsweise mitgeteilt werden, dass es sich bei der angemeldeten Person um einen Studierenden handelt.

Das IT Center betreibt den Service „RWTH Single-Sign-On“. Dieser basiert auf dem zentralen Shibboleth Dienst und stellt als lokale Föderation für die Authentifizierung von Nutzenden lokale Web-Anwendungen bereit. Neben lokal angeschlossenen Systemen (138) ist dieser Service Teil der Föderation des Deutschen Forschungsnetzes (DFN AAI) sowie dem internationalen Föderationsdienst eduGAIN.  Darüber lassen sich auch zahlreiche Dienste anderer Hochschulen (national und international) nutzen.

Aktuell wird der RWTH Single-Sign-On unter Anderem von folgenden Diensten zur Authentifizierung genutzt:

Um Zugang zu den angebotenen Diensten zu erhalten, müssen Sie im Identity Management registriert sein und über einen Campus-Office/Webdienste-Account verfügen. Zur Authentifizierung benötigen Sie Ihren Benutzernamen sowie das Kennwort für den Campus-Office/Webdienste-Account. Ihr Kennwort können Sie komfortabel im Selfservice ändern.

Tipps und weitere nützliche Informationen zum „RWTH Single-Sign-On“ erhalten Sie in unseren FAQs.

Allgemeine Informationen zum Dienst des IT Centers finden Sie hier.

WM-Rätsel VI

14. Mai 2018 | von

Das IT Center-Gewinnspiel zur anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft geht in die nächste Runde. Tippen Sie auch diese Woche wieder mit, senden Sie uns Ihre Antwort bis zum 21.05.2018 um 12.00 Uhr per Mail an wm2018@itc.rwth-aachen.de und sichern Sie sich so Ihre Chance auf einen von 20 Amazon-Gutscheinen im Wert von je 15 €. Infos zur Teilnahme finden Sie in unserem ersten Blogpost der Reihe.

Am 15.05.2018 wird Bundestrainer Joachim Löw bekanntgeben, welche deutschen Fußballspieler den vorläufigen Kader für die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland bilden werden. Unter den Kandidaten sind sowohl „alte Hasen“ wie Manuel Neuer oder Thomas Müller, als auch vielversprechende Neuzugänge. Wie wichtig der Einsatz junger Mitspieler für ein jedes Team ist, wird klar, wenn man sich allein an Mario Götzes Siegtreffer bei seiner ersten WM-Teilnahme 2014 in Brasilien zurückerinnert. Und was die Kaderbildung betrifft, gilt für den Fußball und auch für das Team im IT Center: aus verschiedenen Mannschaften werden die Stärken unterschiedlicher Spieler zusammengebracht, um ein möglichst starkes Team zusammenzustellen. Dabei fördern wir vor allem auch junge Talente, die das Team als Neuzugänge mit frischem Wind und starken Charakteren unterstützen. Ein kleiner Unterschied zum Sport: beim Fußball kommen zukünftige WM-Spieler aus Vereinen wie dem FC Bayern oder Borussia Dortmund, im IT Center hingegen nennen sich unsere Nachwuchstalent-Mannschaften z. B. DiMas oder FISIs.

Nach wem suchen wir in dieser Woche?

A) Fachabteilung
B) Auszubildende
C) Praktikanten

 

Jahresbericht 2016-2017 jetzt auch online abrufbar!

11. Mai 2018 | von

Der nun zum zweiten mal veröffentlichte Jahresbericht des IT Centers bietet unter anderem einen Überblick über die Entwicklungen und Veränderungen der Jahre 2016 bis 2017. Er enthält aber nicht nur die neuesten Aktivitäten und Ereignisse, sondern auch Aussagen zur generellen Ausrichtung und Strategie des IT Centers.

Auf unserer Webseite finden Sie das Profil und das Leitbild des IT Centers. An dieser Stelle steht Ihnen ebenfalls der neue Jahresbericht 2016 – 2017 als PDF-Datei unter „Publikationen“ zur Verfügung.

So haben Sie nun die Möglichkeit unseren Jahresbericht bequem von zu Hause aus auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Laptop zu lesen.

Und wenn Sie noch nicht zum durchlesen unserer 1. Ausgabe des Jahresberichts 2013 – 2015 gekommen sind, haben Sie ebenfalls auf der Seite die Möglichkeit sich diesen in digitaler Form nachträglich herunterzuladen.

Hier geht’s lang zum Jahresbericht!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen und entdecken!

10

09. Mai 2018 | von

Die RWTH setzt seit Anfang Juni 2007 als Spamfilter, Virenfilter und zur Spamerkennung für die gesamte Hochschule Appliances der Firma Ironport ein. Die Zahl 10, bzw. konkret 10%, steht für die Prozentzahl der E-Mails, die nach der Filterung übrig bleiben und an die Postfächer in der RWTH verteilt wird.

Das bedeutet, dass es sich bei ca. 90% der eingehenden E-Mails um SPAM, E-Mails von reputationsschwachen Absendern oder E-Mails an nicht gültige Empfänger handelt und diese direkt verworfen werden. Dadurch werden die Mailserver der Hochschule und die Mailboxen der Nutzer wesentlich entlastet.

Helfen Sie uns mit unsere SPAM-Filter zu verbessern und undurchlässiger zu machen, sollten Sie auffällige E-Mails erhalten, bitte leiten Sie diese als Anhang an die folgende Adresse weiter: spam@access.ironport.com

Die aktuellen Statistiken zur Spam- und Virenerkennung können Sie sich hier anschauen.

Nützliche Informationen zum Thema Phishing- und Spammails erhalten Sie hier.

Zur Benutzerfreundlichkeit beitragen und gleichzeitig Amazon-Gutschein sichern

13. April 2018 | von

Die Nutzerfreundlichkeit und Weiterentwicklung unserer IT Dienste sind zwei Punkte, an denen wir mithilfe von Nutzertests stetig arbeiten. Diese führen wir in regelmäßigen Abständen durch, um unsere angebotenen Dienste auf Schwachstellen zu überprüfen und sie zu verbessern.

Deshalb möchten wir Sie dazu einladen, als Teilnehmer eines solchen Nutzertests bei der Weiterentwicklung des IT Center-Angebots mitzuwirken. Als Dankeschön für Ihre Mitarbeit und den damit verbundenen Zeitaufwand erhalten Sie einen 10 € Amazon-Gutschein.

Wer kann am Nutzertest teilnehmen?

Die Tests führen wir sowohl mit Studierenden und Mitarbeitenden als auch mit anderen Interessierten durch. Darüber hinaus sind auch Menschen mit Beeinträchtigung herzlich eingeladen, an unserem Nutzertest teilzuhaben. Mit ihrer Hilfe können wir unsere Dienste auf Barrierefreiheit überprüfen.

Worauf kommt es beim Nutzertest an?

Weiterlesen »

WM-Rätsel I

09. April 2018 | von

Anpfiff bei unserem IT Center-Gewinnspiel!

In jeder Runde des IT Center WM-Tippspiels gilt es, die richtige Antwort unter den in jedem Post gegebenen Auswahlmöglichkeiten zu finden. Welche Antwort ist gleichzeitig wichtiger Bestandteil der Fußballwelt und trifft mindestens genauso auch auf das IT Center zu?

Als Hilfestellung werden wir in jedem Blogpost wöchentlich einen kurzen Text veröffentlichen, der Ihnen Hinweise darauf gibt, welche die richtige Antwort sein könnte. Mit etwas Glück tippen Sie richtige und erhöhen so Ihre Chance, einen der 20 Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 15 € zu gewinnen. Diese verlosen wir zum Finale der Fußballweltmeisterschaft unter allen Teilnehmern, die mindestens sechs der insgesamt 14 erscheinenden Rätsel richtig getippt haben.
Für Sie bedeutet das: Je mehr der wöchentlichen Runden Sie mit einem richtigen Tipp abschließen, desto größer ist Ihre Chance, unter den Gewinnern zu sein.

 

In den kommenden Wochen wird jeden Montag um 12.00 Uhr ein weiteres Rätsel veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie genau bis zur Veröffentlichung des nächsten WM-Rätsels die Möglichkeit, mitzuraten. Senden Sie dazu einfach eine Mail mit Ihrer Antwort, Ihrem vollständigen Namen und Ihrem Geburtsdatum an wm2018@itc.rwth-aachen.de. Die Gewinner werden am Ende des Tippspiels per E-Mail benachrichtigt.

Wer oder was könnte sich hinter der folgenden ersten Beschreibung verstecken?

„Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten.“ – Wäre es nicht schön, wenn sich alles auf der Welt so leicht erklären ließe wie Fußball? Natürlich gehört zur wichtigsten Nebensache der Welt noch ein bisschen mehr als diese zwei grundsätzlichen Regeln. Aber kaum etwas eint Menschen so schnell und einfach wie die Leidenschaft für das simple Hin- und Herkicken eines Lederballs durch 22 erwachsene Menschen. Mit einem gemeinsamen klaren Ziel im Blick arbeitet auch unsere Mannschaft im IT Center: Abwehrspieler wie die Firewall-Experten, die den Kasten sauber halten, oder auch unsere Stürmer aus dem Virtual Reality Lab, die richtungsweisend in die Zukunft der virtuellen Realität vorpreschen – wir bleiben stets am Ball. Dabei muss im IT Center niemand auf der Bank sitzen, denn die Stärken eines jeden Mitspielenden/Mitarbeitenden werden genutzt, um mit gebündeltem Wissen jede erkämpfte Ecke bestmöglich zu verwandeln. Hier geht es nicht um einzelne Spitzenspieler, sondern es wird nach dem Motto „Die Mannschaft ist der Star“ auch gerne mal der Ball an die Kollegen abgespielt, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Wonach suchen wir?

TeamplayerHochleistungsrechnenEinzelkämpfer