Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

46. Tagung der Deutschen Gesellschaft der Hochschuldidaktik

28. März 2017 | von

Die Deutsche Gesellschaft der Hochschuldidaktik tagte dieses Jahr zum 46. Mal – wir von ExAcT haben uns umgesehen. Unterstützt wurde die Jahrestagung durch den Kongress „Erfolgreich studieren – Was leistet gute Lehre?“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie dem „Tag für die exzellente Lehre der TH Köln“.

Im Zentrum stehen Fragen zur Profilbildung für die Hochschuldidaktik in enger Verbindung mit und Verantwortung für Hochschulentwicklung. Wofür ist Hochschuldidaktik zuständig? Oder, wie Frau Prof. Dr. Gabi Reimann der Universität Hamburg in Ihrer Keynote am zweiten Tag fragt: Wofür ist Hochschuldidaktik nicht zuständig?

Die Themenfelder Vielfalt, Offenheit, Internationalisierung, Kultur des Ermöglichens, Qualität und Wissenschaftliche Relevanz bilden hierbei sechs Aspekte, die im Profilbildungsprozess von Bedeutung sind. Entlang dieser Themenfelder hangelt sich die 3tägige Tagung und stellt hierbei die Frage, „wie die Hochschuldidaktik zur Profilbildung und Differenzierung der Hochschulen beiträgt bzw. welchen Einfluss die Hochschuldidaktik auf Selbstverständnisse und Werte in der Hochschulentwicklung nehmen kann und soll“ (TH Köln).

Über klassische Formate wie Workshops und Diskurswerkstätten bis hin zu Barcamps oder Hacking Education bietet die Tagung der dghd ein methodisch aber auch inhaltlich abwechslungsreiches Angebot für alle Teilnehmenden. Unser Fokus lag hierbei vor allem auf der Qualifizierung des Lehrpersonals. Zurück kamen wir mit Inputs für abwechslungsreiche Formate, spannende Methoden und neuen Erkenntnissen für die Portfolioarbeit – die Reise für ExAcT nach Köln hat sich sicherlich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.