Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Zweifel am Studium – finde deinen Weg

24. Juni 2016 | von

Wer mitten im Studium in grundsätzliche Zweifel gerät, steht häufig vor der Entscheidung: Fachwechsel, Studienabbruch oder zusammenreißen und doch durchziehen. Die Informationsveranstaltung „Zweifel am Studium – finde deinen Weg“ versucht, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Wann? Donnerstag, 30. Juni 2016, 14 bis 16 Uhr

Wo? Generali-Saal des SuperC, Templergraben 57

Die Veranstaltung richtet sich an potentielle Studienaussteigerinnen und -aussteiger aller Aachener Hochschulen und vermittelt einen ersten Überblick über bestehende Alternativen und Bildungsoptionen. Die Studierenden haben die Möglichkeit, direkt mit Ansprechpartnern vom Mentoring der RWTH, der Zentralen Studienberatungen der RWTH und FH sowie der Arbeitsagentur Aachen, der Berufsausbildung der RWTH und der Programme SWITCH und RESET in Kontakt zu treten und sich beraten zu lassen. Moderiert wird das gemeinsam von der Stadt Aachen, der RWTH, FH und Arbeitsagentur initiierte Beratungsangebot von Professor Aloys Krieg, RWTH-Prorektor für Lehre.

Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

22. Juni 2016 | von

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stifterverband haben bis zu 40 Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre ausgeschrieben, die jeweils mit bis zu 50.000 Euro dotiert sind.

Die Ausschreibung richtet sich an Lehrende aller Disziplinen (ausgenommen sind Doktorandinnen und Doktoranden ohne Lehrverpflichtung und Lehrbeauftragte) und hat zum Ziel

  • Anreize für die Entwicklung und Erprobung digital gestützter Lehr- und Prüfungsformate (beispielsweise MOOCS, flipped/inverted classroom, Games, Simulationen, E-Prüfungen) oder die Neugestaltung von Modulen und Studienabschnitten unter konsequenter Nutzung digitaler Technologien zu schaffen,
  • den Austausch über Hochschullehre und die Verbreitung der entwickelten Lehrinnovationen durch eine Vernetzung der Fellows zu fördern,
  • zur Verstetigung digitaler Hochschullehre in den Hochschulen selbst beizutragen.

Exzellenz in der Lehre-LogoDie Anträge müssen bis zum 22. August 2016 intern bei ETS eingereicht werden. Das ETS-Team leitet diese gesammelt zur Unterschrift an die Hochschulleitung weiter und übernimmt die Zustellung an den Stifterverband bis zur Deadline am 26. August 2016.

Die Details zur Antragseinreichung finden Sie in Kürze unter www.rwth-aachen.de/ets. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Stifterverbands bzw. können Sie der Ausschreibung (PDF-Download) entnehmen.

Neues Fach­ma­ga­zin für Di­gi­ta­li­sie­rung in der Lehre

20. Juni 2016 | von

Syn­er­gie – Fach­ma­ga­zin für Di­gi­ta­li­sie­rung in der LehreDie erste Aus­ga­be von Syn­er­gie – Fach­ma­ga­zin für Di­gi­ta­li­sie­rung in der Lehre (PDF-Download) ist veröffentlicht. Das neue Fach­ma­ga­zin mit den inhaltlichen Schwerpunkten Di­ver­si­tät und di­gi­ta­le Lehre löst das be­kann­te Ham­bur­ger eLearning Ma­ga­zin (HeLM) nach sie­ben Jah­ren ab. „Syn­er­gie“ er­scheint halb­jähr­lich in einer Druck­auf­la­ge von 1.000 Ex­em­pla­ren, Chef­re­dak­teu­rin ist Brit­ta Hand­ke-​Gk­ou­ve­ris.

Das Ma­ga­zin wurde in Zu­sam­men­ar­beit der Ab­tei­lung für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Öf­f­ent­lich­keits­ar­beit, dem Ham­bur­ger Zen­trum für Leh­ren und Ler­nen (HUL) und dem Uni­ver­si­täts­kol­leg (UK) ent­wi­ckelt. Als Her­aus­ge­be­rin fun­giert Prof. Dr. Kers­tin Mayr­ber­ger, Di­gi­ta­li­sie­rungs­be­auf­trag­te der Uni­ver­si­tät Ham­burg.

Die zweite Aus­ga­be zum Thema “Open­ness” soll am 16. No­vem­ber 2016 erscheinen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

ExAcT Lunch Lehre

17. Juni 2016 | von

Wer Lust hat, sich mit Kollegen zu vernetzen, einem spannenden Vortrag über die Entwicklung der Lehre an der RWTH zu lauschen und beim gemeinsamen Essen mit geladenen Experten und weiteren Interessierten über aktuelle Innovationen für eine gute Hochschullehre zu sprechen, der ist beim ExAcT Lunch Lehre am 22. Juni 2016 von 12.15 bis 14.15 Uhr im Ford-Saal des SuperC genau richtig. Thema ist der „Einsatz von Remote Laboren in der ingenieurswissenschaftlichen Lehre an der RWTH Aachen“ und wird vorgestellt vom Lehrstuhl Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA) der RWTH. Eine Anmeldung ist kostenfrei.

Lunch Lehre an der RWTHlunch_lehre_grafik_final

Die Veranstaltung „Lunch Lehre“ ist ein Angebot für alle Lehrinteressierten der RWTH. Nach spannenden Kurzvorträgen aus dem Themenfeld Lehre besteht genügend Zeit, sich mit Kollegen über die neuesten Lehr- und Lernformen sowie didaktischen Konzepte für die eigene Lehre auszutauschen. Die Themenfokussierungen liegen in den folgenden Bereichen:

  • Lehr- und Lernformen
  • didaktische Konzepte
  • Formen der Leistungsüberprüfung
  • didaktisches Repertoire

Workshop „Diversity im Übergang: vom Bachelor zum Master“

15. Juni 2016 | von

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen veranstaltet am 22. Juni 2016 von 11 bis 15.30 Uhr an der Universität Siegen (Artur Woll-Haus, Am Eichenhang 50) einen Workshop zum Thema „Diversity im Übergang: vom Bachelor zum Master“.

Im Rahmen des Workshops setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer damit auseinander, wie sich sozioökonomische, kulturelle und soziale Rahmenbedingungen auf den Übergang vom „ersten berufsqualifizierenden Abschluss“ Bachelor zum „zweiten Studienzyklus“ Master auswirken. Ferner wird beleuchtet, wie Hochschulen ihre Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote gestalten und wie diese bei Studierenden ankommen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem detaillierten Programm finden Sie hier.

Logo des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW

„Teaching is touching the future“ und „ePS“ – Deadline für Abstracts am 20. Juni 2016

13. Juni 2016 | von

„Teaching is touching the future“ und „e-Prüfungssymposium (ePS)“ am 29. und 30. September 2016 in Aachen

ZuseLab

Das ZuseLab des Kybernetik-Clusters IMA/ZLW & IfU der RWTH. Foto: Kurt Capellmann

Die vierte Tagung der Reihe Teaching is Touching the Future und ePS ruft auf: Noch bis zum 20. Juni können Abstracts für Poster und Vorträge eingereicht werden.

Teaching is touching the future fokussiert sich in diesem Jahr u.a. auf die Schwerpunktthemen „POOCs – Personalised open online courses“ und „Digitalisierungsstrategien für Hochschulen“. Die Tagung steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Svenja Schulze.

Das Symposium ePS hat neben anderen die Schwerpunktthemen „Kompetenzorientiertes Prüfen“ sowie „Item-Management & Qualitätssicherung“.

Anmeldungen zur Veranstaltungsteilnahme werden noch bis zum 8. September 2016 angenommen.

An der Grenze

10. Juni 2016 | von
Hand mit Pinzette im Reinraumlabor

Foto: MfL

Soweit ist es in der Halbleitertechnik schon gekommen: Technologisch lassen sich heutzutage Bauelemente für komplexe, integrierte Schaltkreise mit Abmessungen von wenigen Nanometern auf einem Silizium-Chip herstellen. Allerdings wird die Funktionalität dieser Bauelemente in zunehmendem Maße durch Quanteneffekte bestimmt, wodurch ihrer weiteren Verkleinerung und Steigerung der Leistungsfähigkeit in naher Zukunft eine physikalische Grenze gesetzt ist.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Halbleitertechnik (IHT) unter Leitung von Professor Joachim Knoch entwickeln daher alternative Strategien, die sich gerade diese Quanteneffekte zunutze machen. Unerlässlich für die Prototypenherstellung ist hierzu ein Reinraumlabor mit einer sauberen und staubfreien Umgebung. Das Arbeiten in einem solchen Labor ist von eng gefassten Vorschriften geprägt, da bei der Herstellung von Halbleiterbauelementen u.a. ätzende, toxische und hochentzündliche Chemikalien und Gase zum Einsatz kommen. Zudem wird mit zum Teil sehr teuren, hochempfindlichen  Geräten gearbeitet, deren Fehlbedingung zu einem längerfristigen Ausfall führen kann. Daher ist das Arbeiten im Reinraum erst nach entsprechenden Sicherheitsschulungen und Geräteeinweisungen erlaubt.

Detaillierte Video-Dokumentationen

Wischenschaftler im Reinraum

Im Reinraumlabor herrscht eine saubere und staubfreie Umgebung. Foto: MfL

Erfahrungsgemäß ergeben sich aber auch nach aufwändigen Einweisungen in die Laborarbeit immer wieder Fragen, etwa bezüglich der gefahrlosen Handhabung von Maschinen. Um eine angemessene und dauerhafte Begleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiter sicher zu stellen, vor allem aber um den Studierenden in entsprechenden Lehrveranstaltungen den Zugang zu einem modernen Reinraumlabor zu ermöglichen, dreht Medien für die Lehre (MfL) seit Mai dieses Jahres Filme zur detaillierten Dokumentation der Sicherheitsaspekte, der Bedienung von Geräten und spezieller Versuchsabläufe. Diese Videos dienen vor Ort als Anleitung, wodurch die Fehlerquote bei der Versuchsdurchführung deutlich reduziert werden kann.

Livestream: Tagung und Podiumsdiskussion Digitalisierung der Hochschullehre – Strategieoptionen für Hochschulen

07. Juni 2016 | von

Am heutigen 7. Juni 2016 veranstaltet das Hochschulforum Digitalisierung einen Konferenztag zur Digitalisierung der Hochschullehre in Hamburg. In der Veranstaltung wird über mögliche Beiträge der Digitalisierung der Lehre zur hochschulspezifischen Profilbildung informiert und diskutiert. Thematisiert werden dabei die mit der Digitalisierung der Lehre in Verbindung stehenden Strategieoptionen für Hochschulen und damit verknüpfte Chancen für die hochschulspezifische Profilstärkung.

Das Hochschulforum Digitalisierung bietet einen Live-Stream an, über den Interessierte der Vorträgen und Beitragen der Expertinnen und Experten folgen können.

 

Talk Lehre 2016: Qualitätssicherung und -management in der Lehre

06. Juni 2016 | von
Besucher des Talk Lehre 2015

Foto: Andreas Schmitter

Am 29. Juni 2016 von 13 bis 18 Uhr findet der diesjährige Talk Lehre im SuperC statt. Die jährliche Veranstaltung soll insbesondere Lehrende, aber auch Studierende sowie weitere interessierte Hochschulmitglieder über strategische Neuerungen und Best-Practice in der Lehre informieren und den Dialog über lehrebezogene Themen auf einer größeren Plattform ermöglichen.

Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Qualitätssicherung und -management in der Lehre. Neben der Präsentation des Qualitätsmanagements Lehre an der RWTH ist mit Prof. Philipp Pohlenz von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erstmalig auch ein externer Experte und Referent eingeladen, der sich mit dem Thema „Qualitätsmanagement – Muss oder Mode?“ auseinandersetzt. Im Rahmen einer Posterausstellung und verschiedener Vorträge werden ausgewählte Projekte und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre der RWTH vorgestellt. Außerdem werden die RWTH Lecturer 2016 ausgezeichnet. In einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen die Ergebnisse und Eindrücke des Talk Lehre noch einmal reflektiert werden.

Das vollständige Programm steht als PDF zur Verfügung.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung bis zum 22. Juni 2016 gebeten an: talklehre@rwth-aachen.de

Auch in diesem Jahr bietet das Team des Familienservice eine Kinderbetreuung an. Wenn Sie auf dieses Angebot zurückgreifen möchten, teilen Sie uns dies bitte zeitnah bis spätestens zum 15. Juni 2016 an oben genannte E-Mail-Adresse mit. Wir senden Ihnen dann ein spezielles Anmeldeformular des Familienservice zu.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Moderner Zugang zur Antike

02. Juni 2016 | von

Frau Dr. Meret Strothmann von der Ruhr-Universität Bochum besucht das Historische Institut der RWTH und berichtet in einem Vortrag von ihrem Blended-Learning-Projekt „Lucius wird Konsul. Ein Spiel für das antike Rom“. Im Rahmen eines Seminars entwickelten Bochumer Geschichtsstudierende ein PC-Spiel, das die Beamtenkarriere eines jungen Römers erlebbar macht und so einen modernen Zugang zur Antike anbietet.

Der Vortrag findet am Dienstag, 7. Juni 2016, um 18:15 Uhr im Dautzenberg-Raum des Historischen Instituts der RWTH Aachen (Theaterplatz 14) statt.