Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

12. Ausgabe der nexus impulse: „Digitales Lehren und Lernen“

20. Januar 2017 | von

Die periodische Publikation „nexus impulse für die Praxis“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) möchte allen an der Studienreform beteiligten Hochschulakteuren in prägnanter Form wissenschaftlich fundierte Informationen zu Leitbegriffen guter Lehre sowie praktische Anregungen für die Studienganggestaltung an die Hand geben. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Thema des digitalen Lehrens und Lernens.

Weiterlesen »

Zulassungsbeschränkungen trotz hohem Studieninteresse gesunken

19. Januar 2017 | von

Der Anteil der zulassungsbeschränkten Studiengänge an den deutschen Hochschulen ist trotz eines anhaltend hohen Studieninteresses weiter leicht zurückgegangen. Dieses Ergebnis geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor. Weiterlesen »

Videointerview mit dem Leiter der Unterabteilung Hochschulen des BMBF

12. Januar 2017 | von

Im Rahmen der Abschlusskonferenz des Hochschulforums Digitalisierung im Dezember 2016 wurden mit einigen Akteuren der Branche Videointerviews geführt, die nach und nach auf der Seite des Hochschulforums veröffentlicht werden. Einer dieser Akteure ist Peter Greisler, Leiter der Unterabteilung Hochschulen im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Videointerview wurde jetzt veröffentlicht.

Im Interview blickt Greisler auf drei Jahre Arbeit des Hochschulforums zurück. „Durch die Vernetzung der Pioniere haben wir eine Sichtbarkeit für das Thema geschaffen und eine digitale Aufbruchstimmung erzeugt“, so Peter Greisler. Digitalisierung funktioniere nur, wenn man vernetzt arbeite – und dies habe das Hochschulforum geschafft.

Den vollständigen Text des Hochschulforums sowie das Interview finden Sie hier.

MATSE-Azubi im Einsatz – Automatische Übersetzung von PowerPoint Präsentationen

10. Januar 2017 | von
Cursor klickt auf Translate Button

Quelle: www.transhasi.de

Als MATSE-Auszubildende (Mathematisch-technische Softwareentwicklerinnen und Softwareentwickler) helfen wir neben unseren Aufgaben im IT Center auch anderen Instituten der RWTH bei der Software-Entwicklung. Vor allem die Auszubildenden mit der Spezialisierung zum MedienMATSE können so einen großen Teil zur Produktion von Blended Learning-Inhalten an der RWTH beitragen.

So kam es auch dazu, dass Professor Heribert Nacken vom Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie (LFI) der RWTH Aachen mit der Bitte zu uns kam, eine Recherche zum Erstellen eines Übersetzungstools für PowerPoint-Präsentationen durchzuführen. Dieses Tool soll es ermöglichen, PowerPoint-Präsentationen maschinell in eine andere Sprache übersetzen zu lassen. Optional soll es außerdem die Möglichkeit bieten, diese erste Übersetzung zu überarbeiten, verschiedene Versionen einzelner Folien abzuspeichern sowie bestimmten Personengruppen verschiedene Rechte zu geben. Weiterlesen »

Pilotprojekt sichert digitales Wissen an Hochschulen

05. Januar 2017 | von

Wissenschaftliche Publikationen, Lehrmaterialien und Verwaltungsakten liegen heute oftmals nur noch elektronisch vor. Reproduzierbarkeit, Transparenz und Verfügbarkeit von Forschungsergebnissen sind in allen Wissenschaftsbereichen von elementarer Bedeutung. Doch durch den steten Technologiewechsel sind die elektronischen Dokumente auch vergänglich. Deshalb haben die Universität zu Köln, die RWTH Aachen und das Hochschulbibliothekszentrum NRW (hbz) ein landesweites Pilotprojekt zur langfristigen Bereitstellung digitaler Informationen im Wissenschaftsbereich ins Leben gerufen.

Weiterlesen »

Frohe Weihnachten

23. Dezember 2016 | von

Allen Leserinnen und Lesern des Logbuchs Lehre sowie unseren Autorinnen und Autoren wünschen wir frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Das Logbuch Lehre macht einige Tage Pause. Ab dem 02.01.2017 sind wir wieder für Sie erreichbar.

Ihr Logbuch Lehre-Team

Gewinner der „Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre“ stehen fest

23. Dezember 2016 | von

Im Juni 2016 haben das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW und der Stifterverband eine gemeinsame Programmlinie mit dem Titel  „Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre“ veröffentlicht. Der Aufruf richtete sich an Lehrende aller Disziplinen. Ausgenommen waren lediglich Doktorandinnen und Doktoranden ohne Lehrverpflichtung und  Lehrbeauftragte. Weiterlesen »

Klausurtagung der Studiendekane: Hochschullehre im Zeichen der Digitalisierung und Systemakkreditierung

21. Dezember 2016 | von

Auch beim sechsten Mal „Simonskall“: Jede Menge drängende Themen für die jährliche Klausur der Studiendekane der RWTH Aachen. Die Tops in diesem Jahr: Die Systemakkreditierung – d.h. die Erarbeitung eines konzertierten Vorgehens aller Fakultäten, um die regelmäßige inhaltliche und organisatorische Prüfung der Studiengänge zu vereinfachen. Und die Digitalisierung: Mit dem zweiten großen Schwerpunkt will die Hochschule diese mit einer klugen Strategie in zukunftsfähige Bahnen lenken. Weiterlesen »

Lernplattform L2P bleibt bestehen

16. Dezember 2016 | von

Es gab zuletzt an vielen deutschen Hochschulen Gerüchte um ein mögliches Abschalten von Lehrplattformen zum 1. Januar 2017 im Zuge eines neuen Rahmenvertrages mit der VG Wort, bei dem es um Vergütung urheberrechtlich geschützter Texte geht. Fakt ist, dass sich Hochschulrektorenkonferenz, Kultusministerkonferenz und VG Wort nun verständigt haben, eine neue, gemeinsame Lösung zu erarbeiten. Weiterlesen »

Kultusministerkonferenz hat Strategie zur „Bildung in der digitalen Welt“ vorgestellt

15. Dezember 2016 | von

Aus der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche resultiert ein andauernder Wandel des Alltags der Menschen. Digitale Medien, Werkzeuge und Kommunikationsplattformen verändern nicht nur Kommunikations- und Arbeitsabläufe, sondern ermöglichen auch neue schöpferische Prozesse und mediale Wirklichkeiten. Es stellt sich die Frage: Welche digitalen Kompetenzen müssen junge Menschen in Schule, Ausbildung und Studium heute und in Zukunft erwerben, um ihr berufliches und soziales Leben gestalten zu können? Diese und weitere Fragen versucht die Kultusministerkonferenz (KMK) in ihrer kürzlich verabschiedeten Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ zu beantworten. Damit legt sie ein klares Handlungskonzept für die Gestaltung einer der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit vor und macht das Lernen im Kontext der Digitalisierung sowie das kritische Reflektieren darüber zu integralen Bestandteilen des Bildungsauftrages. Weiterlesen »