Kategorien
Seiten
-

IT Center

EDULEARN19 – „User-Oriented Introduction of a Digital Learning Platform at RWTH Aachen University”

28. August 2019 | von
IT Center @ EDULEARN19: RWTHmoodle
IT Center @ EDULEARN19: RWTHmoodle (Foto: Susanne Kubiak)

—English version below—

„Enhancing the Learning Experience“ – kein Motto könnte passender gewählt sein, um die Konferenz EDULEARN19 zu beschreiben. Bei dieser Tagung kamen über 800 Teilnehmende aus der ganzen Welt Anfang Juli zusammen, um sich in verschiedenen Sessions über die neuesten Trends und Technologien im Bildungsbereich auszutauschen.

Das IT Center, als zentraler IT-Dienstleister rund um die universitäre Lehre an der RWTH, nimmt regelmäßig an solchen wissenschaftlichen Tagungen teil, um diese Entwicklungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse kennenzulernen. Auch auf der EDULEARN19 war das IT Center durch unsere Kollegin Susanne Kubiak vertreten. Sie ist Mitarbeiterin in der Abteilung Service & Kommunikation sowie Mitwirkende am Projekt RWTHmoodle und hat ein gemeinsam mit Sarah Grzemski verfasstes Paper vorgestellt.

In dem Paper mit dem Titel „User-Oriented Introduction of a Digital Learning Platform at RWTH Aachen University: A Field Report of First-Level Support“ wird ein anwendungsorientierter Einblick in die Umstellung auf die neue Lehr- und Lernplattform RWTHmoodle gewährt.

Die beiden Autorinnen gehen in ihrem Paper davon aus, dass die technische und didaktische Bereitstellung einer digitalen Lernplattform entscheidend für ihren letztlichen Nutzen für die Lehrenden und Studierenden ist. Folglich ist es wichtig, bereits den Prozess der Bereitstellung einer solchen Plattform in den Fokus zu nehmen. Bei der Konzeption und Entwicklung von RWTHmoodle wurden insbesondere die Nutzerinnen und Nutzer ins Zentrum gestellt – erst, wenn diese die Lernplattform als einen Mehrwert erachten, wird diese auch ihren Nutzen für die Lehre entfalten.

Um die Einschätzungen und Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer möglichst genau erfassen zu können, wurden unterschiedliche Methoden wie beispielsweise ein regelmäßiger Austausch über den Kontakt mit den Kundinnen und Kunden sowie eine Auswertung eingetroffener Tickets genutzt. Da diese Methoden alleine jedoch stets nur einen kleinen Ausschnitt der gesamten Nutzerinnen und Nutzer abbilden können, wurden zusätzliche Nutzerbefragungen mit sowohl quantitativen Fragen als auch qualitativen Fragefeldern durchgeführt. Bei den Ergebnissen der Befragungen zeigt sich deutlich, dass eine Kombination verschiedener Methodiken zur Erfassung eines umfassenden Meinungsbildes von Nutzerinnen und Nutzer unverzichtbar ist.

Neben der Herausforderung die verschiedenen Ansprüche der heterogenen Nutzerschaft von RWTHmoodle miteinander zu verbinden, gilt es auch den Ansprüchen von weiteren Faktoren wie beispielsweise dem Datenschutz zu genügen. Dementsprechend sind nicht nur technische Anpassungen der Lernplattform von Nöten. Oftmals sind auch weitere Maßnahmen wie Schulungen oder eine transparente Kommunikation das Mittel der Wahl, um die Nutzung der Lernplattform optimal zu gestalten.

Das gesamte Paper wurde in den EDULEARN19 Proceedings veröffentlicht und kann über folgenden Link bezogen werden:

https://library.iated.org/view/KUBIAK2019USE

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags ist Susanne Kubiak.

—English version—

“Enhancing the Learning Experience” – no motto could be more appropriate to describe the EDULEARN19 conference. In early July, this conference brought together over 800 participants from all over the world to discuss the latest trends and technologies in education.

As a central IT service provider for the university and the teaching at RWTH, the IT Center regularly participates in such scientific conferences in order to get to know the latest developments and scientific findings. The IT Center was also represented at EDULEARN19 by our colleague Susanne Kubiak. She is part of the division Service & Communication and the RWTHmoodle project.

Susanne Kubiak presented a paper written in cooperation with Sarah Grzemski. The paper „User-Oriented Introduction of a Digital Learning Platform at RWTH Aachen University: A Field Report of First-Level Support“ provides an application-oriented insight into the transition to the new RWTHmoodle teaching and learning platform. In their paper, the two authors assume that the technical and didactic provision of a digital learning platform is decisive for its ultimate benefit for lecturers and students. Consequently, it is important to take the process of providing such a platform into focus.

During the conception and development of the learning platform RWTHmoodle, particular attention was paid to the users – only if they regard the learning platform as additionally valuable it will be a benefit for the teaching. To be able to record the assessments and needs of the users as accurately as possible, various methods have been used, such as regular exchange of information on contact with customers and an evaluation of received tickets. However, since these methods alone can only represent a small section of all users, additional user surveys were conducted with both quantitative and qualitative questions. The results of the surveys show clearly that a combination of different methods is essential for recording a comprehensive opinion of all users.

Accordingly, not only technical adaptations of the learning platform are necessary. Often, further measures such as training or transparent communication are also required to optimize the use of the learning platform.

The entire paper was published in the EDULEARN19 proceedings and can be obtained via the following link:

https://library.iated.org/view/KUBIAK2019USE

Responsible for the content of this article is Susanne Kubiak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.