Kategorien
Seiten
-

IT Center

Software Engineering-Messe der MATSE2015

12. April 2017 | von

Im Rahmen der Veranstaltung Software Engineering präsentierten die Mathematische-Technischen Softwareentwickler/innen / Scientific Programming (MATSE/SCP) des dritten Semesters ihre Projektarbeiten in einer Hausmesse – zum dritten Mal im IT Center. Das Foyer des Neubaus in der Kopernikusstr. 6 war gefüllt mit 112 Studierenden, die in 28 Gruppen Projekte der unterschiedlichsten Art präsentierten: Materialflusskontrolle, Simulationsassistent, Apps zur Hörsaalabstimmung, Übertragung von Bildern, Zeiterfassung und Erstellung von Fragebögen sind nur einige der vorgestellten Arbeiten.

Besonders aufgefallen ist das Projekt „Sitzplatzfinder in der Bahn“.  Zur Demonstration des Ericsson Eurolab Projektes hat die Projektgruppe eine Sitzreihe der DB mitgebracht: um den Besuchern die Funktionstüchtigkeit ihres Projektes zu dokumentieren – eine App zeigt an, wenn ein Sitz leer ist, so dass ein Bahnkunde ihn schnell finden kann.

Eine andere Gruppe realisierte ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Firma CAE Elektronik. Hier wurden in einem Flugsimulator verschiedene Objekte, wie Flugzeuge, Bodenfahrzeuge oder Schiffe, als Übungsszenarien für Piloten oder Fahrzeugführer in der Ausbildung in einer künstlichen dreidimensionalen Welt positioniert. Die Umgebung ist wandelbar, sodass immer wieder neue Szenarien für die Übenden erstellt werden können.

Ein drittes bemerkenswertes Projekt wurde durch den CTO des IT Centers in eine Gruppe gegeben: Ziel von Dr. Eifert war die Entwicklung eines Prototypen für die Möglichkeit, den DFN Zeitstempeldienst einfach bedienbar zu machen. Die Projektgruppe setzte dieses Ziel um – nun können auf Basis des DFN als Zertifikatsstelle beliebige elektronische Daten des Forschungsdatenmanagements zertifiziert werden.

Dies ist nur ein Ausschnitt – unerwähnt bleiben zahlreiche andere Gruppen. Seit 2010 erfolgt die Präsentation der Projektergebnisse in der Form der Hausmesse, die für alle interessierten Besucher offen ist. Die SWE-Messe war auch in diesem Jahr gut besucht – die Halle brummte vor geschäftiger Atmosphäre und Gesprächen, die Gruppen zeigten stolz ihre Ergebnisse. Diese Projektarbeit  im Kleinen, die die Studierenden während der Veranstaltung Software Engineering erstellten, hat viele Lerneffekte: manch einer würde am Ende doch noch mal gerne von vorne anfangen… Die Gruppen wirken wie Teams zusammen, so wird die Situation, in begrenzter Zeit mit einer Gruppe mit unterschiedlichen Wissen und Können zusammenzuarbeiten, zur Simulation für den Ernstfall mit dem Kunden geübt. Ein Ziel, das in jeder der Gruppen erreicht wurde.

Die Präsentationen wurden begleitet von viel Equipment – so konnten die Besucher erahnen, wie vielfältig MATSE/SCP ist. Die Hausmesse zeigte wieder einmal die gelungene Zusammenarbeit  mit dem Fachbereich „Technomathematik und Medizintechnik“ der FH Aachen im dualen Studiengang Scientific Programming mit der Ausbildung zum/r Mathematisch-Technischen Softwareentwickler/in. Besonderer Dank gilt den „Kunden“, den MATSE-Ausbildungsfirmen, die sich in Form der Aufgabenstellungen und der Begleitung der Projekte für ihre Auszubildenden einsetzten und so Software Engineering zu einer lebendigen Sache machten. Ein weiterer Dank gilt dem IT Center – für die Gelegenheit in der Kopernikus-Halle die Messe abhalten zu können und hier besonders dem Hausmeister, der für alle Fragen und Probleme eine Lösung hatte und so für den reibungslosen Ablauf sorgte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.