Kategorien
Seiten
-

IEHK-Aktuell

Lehre-Klausur am ZMB

29. Januar 2019 | von
Abteilungsleiter des IEHK im Rahmen der Klausursitzung.

Vergangene Woche fand am ZMB eine Klausursitzung statt, in der die Professoren und die Abteilungsleiter des Instituts über geplante Neuerungen im Lehrangebot diskutierten .

Exkursion zur Dillinger Hütte

24. Januar 2019 | von

Vergangene Woche besuchten die Studierenden der Masterkurse „Eisen- und Stahlmetallurgie“ und „Stranggießen“ das Stahlwerk in Dillingen.

Exkursion zur Dillinger Hütte

Dort wurde angefangen bei der Materialanlieferung über den Sinter- und Hochofenprozess die gesamte Prozessroute der Stahlherstellung bis zum Vergießen begutachtet. Vormittags schauten wir uns Mischbetten, Sinterband sowie den Hochofen an. Nach einer Stärkung im Gästehaus konnte dann auch die Sekundärmetallurgie und die Stranggießanlagen besichtigt werden. Dabei wurde die Führung von unserer ehemaligen Kollegin Dr. Katharina Kortzak geleitet, die uns zu guter Letzt auch die richtig großen 600er-Formate zeigte. Dieses Gießformat stellt einen Weltrekord im Bereich der Dickbrammen dar, und ist auf dem Foto mit abgebildet.

Dr.-Ing. Wenwen Song wurde in das Junge Kolleg aufgenommen

22. Januar 2019 | von
Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste Professor Dr. Wolfgang Löwer (rechts) überreicht das Zertifikat des Jungen Kollegs an Dr. Wenwen Song (links) (Quelle: Andreas Endermann / AWK NRW)

Nordrhein-westfälische Akademie der Wissenschaften und der Küste nahm Dr.-Ing. Wenwen Song als Mitglied im Jahr 2019 in das Junge Kolleg auf. In das Junge Kolleg werden bis zu 30 herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen sowie Künstler für jeweils vier Jahre berufen. Eine interdisziplinäre Plattform zum Austausch und zur gemeinsamen Arbeit wird den Mitgliedern im Jungen Kolleg geboten. Als Mitglied wird Dr.-Ing. Wenwen Song fachlich, finanziell und ideell unterstützt. Sie erhält bis zu vier Jahre lang ein jährliches Stipendium in Höhe von 10.000 Euro und nimmt am Akademie-Leben teil.

Aufnahme in das Junge Kolleg 2019: Dr.-Ing. Wenwen Song (mitte) mit Ministerin für Kultur und Wissenschaft des NRW Frau Isabel Pfeiffer-Poensgen (links) und Professor Dr. Wolfgang Löwer (rechts) (Quelle: Andreas Endermann / AWK NRW)

CRÈME Besucher am IEHK

15. Januar 2019 | von

Am 09. & 10. Januar besuchten der Direktor sowie weitere Manager vom Korean Center for Research and Education of Metallurgy (CRÈME) das Insitut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen und diskutierten mit Prof. Bleck, Prof. Krupp, Prof. Münstermann und Dr. Babich Strategien in der Lehre sowie mögliche zukünftige Kooperationen.

Übergabekolloquium am IEHK

15. Januar 2019 | von

Am 21.12.2018 fand das Übergabekolloquium unseres Institutes im SuperC der RWTH Aachen statt.

Die Professoren Bleck (links) und Krupp (rechts) vor dem Institut für Eisenhüttenkunde

Anlass für die Feierlichkeiten war der Wechsel der Institutsleitung Mitte des Jahres von Prof. Bleck auf Prof. Krupp. Nach 24 Jahren beginnt somit ein neues Kapitel des Instituts für Eisenhüttenkunde, in welchem der zukünftige Fokus unter anderem auf der Untersuchung von Ultra High Cycle Fatigue Anwendungen liegen wird.

Interessante Vorträge der Institutsprofessoren, sowie ein Vortrag von Prof. Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen, sorgten für ein interessantes Programm. Im Anschluss konnten die Gäste bei Getränken und Häppchen die Veranstaltung gemeinsam ausklingen lassen.

Wir bedanken uns bei Prof. Bleck und hoffen, dass er uns weiterhin erhalten bleiben wird und wünschen Prof. Krupp einen erfolgreichen Start für seine neuen Aufgaben.

Von links nach rechts: Die Professoren Schmachtenberg, Senk, Münstermann, Rüdiger, Krupp und Bleck.

Jahresrückblick: Doktorprüfungen

20. Dezember 2018 | von

Wir möchten heute die letzte Doktorprüfung in diesem Jahr zum Anlass nehmen, um kurz auf die Prüfungen zurückzublicken, die in diesem Jahr an unserem Institut abgehalten wurden.

März: Andreas Stieben

April: Maria Zielesnik

Mai: Jan Roik

Juni: Karl Gillner, Denis Novokshanov, Jinshan He

Juli: Felix Firsbach, Georg Golisch

September: Konstantin Schacht

Oktober: Xiaoxiao Li

November: Alexander Tenié , Matthias Schwarz

Dezember: Jennarong Tungtrongpairoj, Miriam Zeichner

Auf diesem Wege nochmal eine herzliche Gratulation an unsere Kollegen, die in diesem Jahr ihre Doktorarbeit erfolgreich verteidigt haben!

   

Projektabschlusstreffen Forschungsverbund Massiver Leichtbau

20. Dezember 2018 | von

Die Abschlussveranstaltung des IGF-Forschungsverbundes „Massiver Leichtbau – Innovationsnetzwerk für Technologiefortschritt in Bauteil-, Prozess- und Werkstoffdesign für massivumgeformte Bauteile der Automobiltechnik“ tagte erfolgreich am 11.10.2018 im Stahl-Zentrum Düsseldorf.

In sechs Teilprojekten haben Forscherinnen und Forscher aus zehn Instituten neue Stahllösungen für den Leichtbau im Kfz-Antriebsstrang erarbeitet. Werkstoffkonzepte und Fertigungstechniken für Hochleistungszahnräder aus neuen Stählen, gebaute Zahnräder aus Schmiedeteilen kombiniert mit tiefgezogenen Blechen und Blechpaketen, sowie neuartig konzipierte Kolbenbolzen waren Themen der Projekte. Wichtige Bestandteile der Arbeiten waren zudem die Betrachtung des Lebenszyklus unter den Gesichtspunkten Ressourceneffizienz und CO2-Bilanz sowie die Ermittlung von Innovationshemmnissen bei der Umsetzung neuer Technologien in die wirtschaftliche Praxis.

 

Jahresrückblick: 32. Aachener Stahlkolloquium (ASK)

19. Dezember 2018 | von

 

 

 

 

 

 

Das Aachener Stahlkolloquium befasst sich im dreijährigen Turnus mit den Themen Metallurgie, Werkstofftechnik und Umformtechnik. In diesem Jahr wurde der ASK zum Thema „Metallurgie im Wandel 4.0“ von Herrn Prof. Senk und seinem Team ausgerichtet.

Die zweitägige Veranstaltung, bestehend aus Vorträgen, Poster- und Fachausstellung fand in diesem Jahr in Business- & Eventbereich des Aachener Tivoli statt. Die rund 200 Besucher, unter denen sich neben den Teilnehmenden aus der Industrie auch Studierende und Kollegen befanden, nutzten die zwei Tage zur angeregten Diskussion über aktuelle Forschungsthemen und Zukunftsvisionen.

Bei der Abendveranstaltung bot sich dann allen die Möglichkeit den neuen Rektor der RWTH Aachen University, Herrn Prof. Ulrich Rüdiger und den neuen Institutsleiter des IEHK, Herrn Prof. Ulrich Krupp, kennenzulernen. Zudem wurden auch in diesem Jahr zwei Preise verliehen. Der „Willy Korf Excellence Lecturer Award“, zu dessen Verleihung Frau Astrid Korf-Wolman, Tochter des legendären „Stahl-Rebellen“ Willy Korf, angereist war, ging an Herrn Dr. Alexander Babich. Herr Hai Thong Ho erhielt für seine Verdienste während seiner Doktorandenzeit den diesjährigen VAEh-Preis des IEHK.

 

 

 

 

 

 

Eine Zusammenstellung aller Vorträge in Form eines ausführlichen Tagungsbands ist in der Bibliothek des IEHK erhältlich, Informationen zum Programm findet Ihr unter ask.iehk.rwth-aachen.de .

Im nächsten Jahr (28. + 29.März 2019) richten unsere Kollegen vom Institut für Bildsame Formgebung das nächste Aachener Stahlkolloquium unter dem Motto „Ideen Form geben“ aus ( ask.ibf.rwth-aachen.de )

Verleihung des Willy-Korf Excellence Lecturer Award                                                      Verleihung des VAEh- Preises

Haijun Pan verlässt das IEHK

12. Dezember 2018 | von

Der Gastwissenschaftler Haijun Pan von der Northeastern University in Shenyang/China verlässt nach dreimonatigem Forschungsaufenthalt das IEHK. Im Bild Prof. Bleck, Haijan Pan, Dr. Song, Masterabeiterin Dilay Kibaroglu.

Neue Projekte auf der RHESCA-Anlage

18. Oktober 2018 | von

Letzte Woche wurden Wärmevorbehandlung-Versuche an dem Glüh- und Tauchbeschichtungssimulator des IEHK im Rahmen eines Industrieprojektes erfolgreich durchgeführt. Die RHESCA-Anlage ermöglicht es, den industriellen Glüh- und Warmtauchprozess von Stahlband im Labormaßstab zu simulieren. Die Hauptfunktionen der Schmelztauchsimulation sind die thermische Vorbehandlung des Bleches, sowie die endgültige Feuerverzinkung.