Kategorien
Seiten
-

IT Center

Digitale Semesterapparate in RWTHmoodle bereitstellen – mit dem Literaturbereich

30. März 2020 | von

— English version below —

Literarische Texte, historische Quellen, Lehrbücher aller Art oder aktuelle Forschungsaufsätze – trotz zunehmender Videoangebote spielen Texte immer noch eine herausragende Rolle in der Hochschullehre. Aber nicht alle Texte, die in der Lehre benötigt werden, sind als elektronische Ressourcen schnell, einfach und vor allem für viele Studierende gleichzeitig zugänglich.

Digitalisierung & Literatur
(Foto: Pixabay)

Der neue, mit „Literatur“ betitelte digitale Semesterapparat in RWTHmoodle ermöglicht es Lehrenden, ihren Studierenden veranstaltungsbezogen eine Literaturliste bereitzustellen, die entweder Verweise auf elektronische Ressourcen oder PDF-Scans der benötigten Literatur enthält. Die Scans werden durch die Universitätsbibliothek erstellt. Lehrende können auch selbst erstellte Scans an einen Eintrag anhängen und durch die Bibliothek auf urheberrechtliche Unbedenklichkeit hin prüfen lassen.

In unserem Dokumentationsportal findet Ihr eine hilfreiche Anleitung zum Literaturbereich (Digitaler Semesterapparat). Diese erläutert, wie man den neuen Literaturbereich aktiviert, Einträge hinzufügt und Aufträge zur Digitalisierung oder Urheberrechtsprüfung von Texten an die Universitätsbibliothek stellt.

Verantwortlich für die Inhalte des Beitrags ist Harald Schnurbusch.

— English version —

Provide an electronic reserves collection – with the literature section

Literary texts, historical sources, textbooks of all kinds or current research essays – despite the increasing number of video offerings, texts still play a prominent role in university teaching. However, not all texts that are needed in teaching are available as electronic resources quickly, easily and, above all, accessible to a large number of students at the same time. 

The new digital semester apparatus in RWTHmoodle, titled „Literature“, enables lecturers to provide their students with a literature list for their courses, which contains either references to electronic resources or PDF scans of the required literature. The scans are created by the university library. Teachers can also attach scans they have made themselves to an entry in the list and have them checked by the library for copyright.

In our documentation portal you will find a manual for the Literature section (Electronic reserves collection). It explains how to activate the new literature section, how to add entries and how to submit orders to the university library for digitization or copyright check of texts.

Responsible for the content of this article is Harald Schnurbusch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.