Kategorien
Seiten
-

IT Center

Infotag 2019: Datensicherung im Wandel – Wie sieht die Zukunft wirklich aus?

22. Mai 2019 | von

Sowohl technisches Versagen, versehentliches Löschen sowie Manipulation, aber auch äußere Einflüsse wie beispielsweise ein Brand können verheerende Datenverluste nach sich ziehen.

Doch wie kann man sich wirklich ausreichend vor so einem Verlust schützen? Gerade im universitären Kontext und im Bereich des Forschungsdatenmanagements spielt die Sicherung von Daten  und Forschungsdaten eine immense Rolle.

Der Service „Backup und Restore“ dient zwar der Prävention von Datenverlusten, doch aufgrund der immer größer werdenden Masse an Daten im Zeitalter des „Internet of Things“ werden auch hier Ressourcen den Gegebenheiten nicht mehr gerecht. Gerade in Hinblick auf die stetig steigende Datenabhänigkeit bedarf es weiterer Maßnahmen, um gerade große Datenmengen geschützt und nachhaltig sichern zu können.

Zwar besteht die Möglichkeit, mit klassischen Backups zu arbeiten, doch die stetig fortschreitende Technik strebt, so Dr. Eifert, nach neuen und komplexeren Konzepten, welche in praktikabler Zeit realisierbar sind. Trotz der Zunahme an Speicherbedarf wird dem im vorgestellten neuen Konzept entsprochen, und letztlich wird es möglich sein, eine sichere und zeitlich effiziente Speicherungsmöglichkeit für Einrichtungen der Hochschule zu gewährleisten.

Plakat: Datensicherung im Wandel

Das IT Center und die RWTH Aachen University nehmen auf diesem Gebiet mit differenzierten Konzepten bereits eine entscheidende Vorreiterposition ein. Das neue Konzept zum Thema Datensicherung im Wandel konnte anhand eines Plakates im Rahmen des Infotages betrachtet werden. Für Fragen und offene Gespräche sowie Anmerkungen rund um das Thema „Datensicherung im Wandel“ tauschten sich Dr. Eifert auch in diesem Jahr im mit den Besucherinnen und Besuchern des Infotages 2019 aus. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Beitrag zur ZKI-Herbsttagung, bei der  Chief Technology Officer Dr. Thomas Eifert bereits im September 2018 über die Datensicherungsstrategien des IT Centers gesprochen hat.

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags sind Thomas Eifert und Sara Kaya.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.