Kategorien
Seiten
-

IT Center

RWTHApp läuft – seit Neustem ohne Facebook

15. November 2019 | von

Dem einen oder anderen ist es vielleicht schon aufgefallen – in unserem Newsfeed, den Ihr über die RWTHApp einsehen könnt, fehlen seit Kurzem Beiträge von dem populären F auf blauem Hintergrund.

Um zu erklären, warum RWTH-relevante Facebook-Beiträge nicht mehr unter den übrigen Neuigkeiten auftauchen, rollen wir das Thema einmal von vorne auf, um die Situation verständlich zu machen.

Der Neuigkeiten-Feed in der RWTHApp.
Der Neuigkeiten-Feed in der RWTHApp.

Neuigkeiten in der RWTHApp

Um Euch immer auf dem neusten Stand zu halten gibt es in der RWTHApp das Neuigkeiten-Feature. Hier werden, wie Ihr wahrscheinlich schon wisst, aktuelle Nachrichten und Artikel rund um die RWTH angezeigt. Diese Artikel werden aus verschiedenen Seiten der RWTH, aus Blogs und eben auch aus Facebook zusammengetragen. Als Nutzende könnt Ihr selbst entscheiden, aus welchen dieser Quellen Beiträge angezeigt werden sollen.

Dass aktuell keine Facebook-Beiträge angezeigt werden, liegt an der neuen Änderung der Richtlinien von Facebook. Seit dieser Änderung brauchen wir eine Unternehmensbestätigung, um Zugriff auf öffentliche Beiträge von Facebook zu erhalten. Diese haben wir natürlich schon beantragt und hoffen, dass wir schon bald wieder Facebook-Beiträge in der RWTHApp anzeigen können. Also bitten wir um Eure Geduld, liebe RWTHApp-Nutzende, die Lösung naht!

Facebook und Eure Daten

Falls Ihr euch beim Stichwort „Facebook“ Gedanken um Eure Privatsphäre macht: Solange Ihr nur durch die Beiträge in der RWTHApp scrollt, werden keinerlei persönliche Daten an Facebook weitergeleitet. Das Abrufen der Inhalte erfolgt über unseren Server, also keine Sorge! Erst wenn der Artikel über den Link „Zum Artikel“ aufgerufen wird, werden persönliche Daten an Facebook übertragen und Ihr dorthin weitergeleitet. Somit wünscht Euch euer IT Center weiterhin fröhliches und nun aufgeklärtes Scrollen und Swipen durch unsere RWTHApp!

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags sind Liza Schwarz und Steffen Schaffert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.