Kategorien
Seiten
-

IT Center

Drei NFDI Konsortien mit RWTH Beteiligung erhalten Zusage

26. Juni 2020 | von

Es gibt einen Grund zum Feiern und Freuen!

Wir feiern die Konsortien! (Bild: unsplash.com)

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern fördert über die nächsten Jahre in mehreren Zyklen eine Infrastruktur für die Digitalisierung der Wissenschaft in Deutschland. Diese Nationale Forschungsdateninfrastruktur (kurz NFDI) soll ein übergreifendes Forschungsdatenmanagement im deutschen Wissenschaftssystem etablieren. Dazu wollen Bund und Länder bis 2028 jährlich bis zu 90 Millionen Euro im Endausbau bereitstellen, hiervon bringt der Bund 90 Prozent auf, 10 Prozent der Kosten tragen die Länder.

In der ersten Antragsphase 2019 haben insgesamt fünf Konsortien mit RWTH-Beteiligung (antragstellend und co-antragstellend) ihre Anträge eingereicht. Bereits im Mai 2020 wurden drei davon von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Förderung empfohlen.

Nun hat die GWK ihre Entscheidung getroffen und wird drei Konsortien in der ersten Periode fördern. An drei davon ist die RWTH als beteiligt. An den Konsortien NFDI4Ing und NFDI4Chem ist auch das IT Center beteiligt. Während bei NFDI4Chem die RWTH Co-Antragssteller ist, unterstützt das IT Center die Initiative mit IT-Infrastruktur und bei Trainings.

Das IT Center ist beim NFDI4Ing-Projekt für das gesamte Management zuständig. Dabei liegt der Fokus auf der Schaffung von notwendigen Infrastrukturen für die Ingenieurwissenschaften und die Weiterentwicklung der entsprechenden im Forschungsdatenmanagement-Umfeld notwendigen Disziplinen sowie die Forcierung entsprechender Vernetzungsprozesse. Dabei ist die RWTH und das IT Center beispielsweise für Forschungsumgebungen und Datenspeicher für unterschiedliche Anwendungen zuständig.

Mehr erfahren

Wenn ihr mehr über die NFDI erfahren möchtet, wendet euch gerne an das IT-ServiceDesk.
Besucht für weitere Informationen zur NFDI und den Konsortien gerne auch den FDM-Blog der RWTH.

Inhaltlich verantwortlich für den Beitrag sind Jana Baur und Tanja Wittpoth-Richter.

2 Antworten zu “Drei NFDI Konsortien mit RWTH Beteiligung erhalten Zusage”

  1. Sarah Grzemski sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an Alle die dafür gearbeitet haben. Tolle Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.