Kategorien
Seiten
-

IT Center

1.000

26. September 2018 | von

Die Zahl 1.000 steht für die Anzahl der WLAN Access Points, die zukünftig im Rahmen der Netzerneuerung pro Jahr verbaut werden. Die Kommunikationsnetze stellen heute eine grundlegende Infrastruktur eines jeden Unternehmens wie auch der Universitäten dar, auf deren Basis ein Großteil der Prozesse in Forschung, Lehre und Verwaltung aufbauen. Ohne eine leistungsfähige und verfügbare Netzinfrastruktur ist kein Unternehmen mehr denkbar.

Die wachsende Leistungsfähigkeit der Netz-Infrastruktur und die Förderung des mobilen Lernens und Arbeitens sollen zukünftig einen wichtigen Standortvorteil für die RWTH Aachen als führende technische Universität und als attraktiven Arbeitgeber darstellen.

Im Rahmen der RWTH Netzerneuerung erfolgt daher die Erneuerung der bestehenden der aktiven Netztechnik (Bestand zum Antragszeitpunkt) in den Bestandsgebäuden der RWTH Aachen. Die Erneuerung umfasst neben dem Austausch der zentral gemanagten Netzkomponenten und der Erneuerung der Telekommunikationsanlage auch den bedarfsgerechten, flächendeckenden Ausbau der WLAN Infrastruktur, bei dem zukünftig rund 1000 neue Access Points pro Jahr verbaut werden sollen.

Ziele der RWTH Netzerneuerung:

  • Erneuerung der zentralen Netzinfrastruktur in den RWTH-Gebäuden
  • Erneuerung der alten Telekommunikationsanlage aus dem Jahr 2000
  • Unterstützung des mobilen Arbeitens in Forschung, Lehre und Verwaltung in allen Hochschulgebäuden

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat nach eingehender Prüfung des Antrags das Umsetzungskonzept gelobt und die Umsetzung empfohlen. Dieser Empfehlung folgend wurden vom Land NRW bereits erste Mittel bereitgestellt, sodass die RWTH Netzerneuerung Phase 1: 2018 – 2021 pünktlich im Januar diesen Jahres gestartet werden konnte.
Zur Umsetzung der Phase 2 der RWTH Netzerneuerung (2022 – 2025) hat die DFG bereits zur rechtzeitigen Einreichung des Folgeantrages aufgefordert.

Das IT Center ist hierbei für die sachgerechte und wirtschaftliche Investition der Antragsmittel verantwortlich und auch bei der Realisierung federführend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.