Kategorien
Seiten
-

IT Center

Spotlight auf die Innovationen des Jahres – Fellowships im Kontext der digitalen Hochschullehre

06. Januar 2020 | von

Direkt zum Jahresstart melden wir uns bei Euch mit einer herausragenden Erfolgsmeldung zurück. Um davon geeignet zu berichten, fangen wir am besten am Ursprung an.

Innovationen weisen den Weg in die Zukunft. Jedoch können diese oft erst durch Unterstützung in dem Licht erstrahlen, das sie verdienen. Das finden auch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und der Stifterverband, die Fellowships für Neuheiten der digitalen Hochschullehre an Lehrende aus diesem Kontext vergeben.

Unter den Preisträgern sind im neusten Jahrgang einige bekannte Gesichter der RWTH Aachen University. Zu diesen zählen Christian Terboven, Thomas Eifert und Bastian Küppers – allesamt Mitarbeitende am IT Center.

Spotlight auf die Innovationen des Jahres - Fellowships im Kontext der digitalen Hochschullehre wurden gekürt.
(Quelle: Pixabay)
Spotlight auf die Innovationen des Jahres – Fellowships im Kontext der digitalen Hochschullehre wurden gekürt.
(Quelle: Pixabay)

Förderung des eigenständigen Lernens

Zusammen mit Lena Oden von der FernUniversität Hagen fördert Christian Terboven mit dem Projekt „Interaktive kollaborative parallele Programmierung (IkapP) – Eine digitale Umgebung für eigenständiges Lernen im Hochleistungsrechnen“ die aktive Teilnahme Studierender an praktischen Übungen bei Lehrveranstaltungen. Oft gestaltet sich diese sehr passiv, da die Motivation zur Nutzung von entsprechenden Hochleistungsrechnern fehlt, diese aber in Zeiten von Multicore- und Manycore-Architekturen in vielen Fächern nicht wichtiger und nötiger sein könnte. Durch eine browserbasierte Umgebung mit passenden und ergänzenden Lehreinheiten, wie auch interaktive Visualisierung, soll selbstständiges und kollaboratives Arbeiten auf ein neues Motivationslevel gehoben werden.

Personalisiertes Lernen

Thomas Eifert und Bastian Küppers hingegen setzen sich mit ihrem Projekt „Inklusive Lehre in der Mathematik und Informatik“ für Personalisierung im Lernszenario ein. Dabei sollen vor allem Studierenden mit Beeinträchtigungen dank den Möglichkeiten der Digitalisierung endlich neue Horizonte eröffnet werden. Durch sogenannte fachbezogene „Snippets“, die sich dynamisch zu einem genau auf den Nutzenden angepassten Material zusammensetzen lassen, soll die Möglichkeit der Weiterentwicklung als auch Nutzung von bereits vorhandenen Ressourcen Aufschwung erfahren.

Umsetzung dank Fellowships

Mit Hilfe der Fellowships können solche innovativen Projekte umgesetzt werden, indem die Fördersumme sowohl in die projektbezogene Unterstützung durch studentische Hilfskräfte, wie auch Sachkostenzahlungen und die Finanzierung von möglichen Gastaufenthalten ausgewiesener Wissenschaftler einfließen kann.

Wir gratulieren zu der Fellowship-Vergabe und wünschen eine erfolgreiche und stressfreie Umsetzung dieser hilfreichen Projekte.

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags sind Linda Jörres und Liza Schwarz.

2 Antworten zu “Spotlight auf die Innovationen des Jahres – Fellowships im Kontext der digitalen Hochschullehre”

  1. Benedikt Magrean sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.