Kategorien
Seiten
-

Forschungsdaten – Aktuelles und Wissenswertes

Schlagwort: ‘NFDI’

Reihe NFDI-Konsortien Vol. II – NFDI4Immuno, NFDI4Memory und NFDI4Microbiota

24. September 2020 | von

Im Rahmen der Reihe „NFDI Konsortien Vol. II“ haben wir Ihnen beim letzten Mal die Konsortien NFDI4Agri, NFDI4DataScience und NFDI4Earth vorgestellt. Diese Woche geht es mit den Initiativen NFDI4Immuno, NFDI4Memory und NFDI4Microbiota weiter. Weiterlesen »

Reihe NFDI-Konsortien Vol. II – NFDI4Agri, NFDI4DataScience und NFDI4Earth

16. September 2020 | von

Im Rahmen der Reihe „NFDI Konsortien Vol. II“ haben wir Ihnen beim letzten Mal die Konsortien DAPHNE4NFDI, FAIRmat und MaRDI vorgestellt. Diese Woche geht es mit den Initiativen NFDI4Agri, NFDI4DataScience und NFDI4Earth weiter. Weiterlesen »

Reihe NFDI-Konsortien Vol. II – DAPHNE4NFDI, FAIRmat und MaRDI

10. September 2020 | von

Nachdem der Beitrag über die beiden Konsortien BERD@NFDI und ColDiRPS letzte Woche den Anfang unserer Reihe „NFDI Konsortien Vol. II“ gemacht hat, geht es diese Woche mit DAPHNE4NFDI, FAIRmat und MaRDI weiter. Weiterlesen »

Reihe NFDI-Konsortien Vol. II – BERD@NFDI und ColDiRPS

03. September 2020 | von

Letzte Woche haben wir es bereits angekündigt, heute geht es los. Wir stellen die ersten beiden Konsortien vor, die eine Absichtserklärung für eine Antragstellung im Jahr 2020 eingereicht haben. Wie bereits beim letzten Mal gehen wir dabei alphabetisch vor. Entsprechend beginnen wir heute mit den Konsortien BERD@NFDI und ColDiRPS.

Weiterlesen »

Online Diskussion NFDI: Neue Perspektiven in der kooperativen Wissenschaft!

19. August 2020 | von

Die U Bremen Research Alliance veranstaltet eine moderierte Online-Diskussion zum Thema „Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI): „Neue Perspektiven in der kooperativen Wissenschaft!“.

Wo besteht Diskussionsbedarf?

Es ist bekannt, dass mit dem Aufbau der NFDI die systematische Erschließung, nachhaltige Sicherung und die Zugänglichkeit von Datenbeständen der Wissenschaft und Forschung erzielt werden soll. Darüber hinaus sollen diese (inter-)national vernetzt werden.

Doch führen die Archivierung und die Bereitstellung der Daten im nationalen und internationalen Kontext wirklich zu einer kooperativeren Wissenschaft und einer Steigerung des Wissens?

Weiterlesen »

NFDI Zenodo Community Collection ist online

13. August 2020 | von

Das NFDI-Direktorat hat bei Zenodo eine Community Collection eingerichtet, um Dokumente, Anträge und Präsentationen zur Nationalen Forschungsdateninfrastruktur zu teilen.

Zenodo

Zenodo ist eine Online-Speicherplattform, die sowohl für wissenschaftliche Datensätze, als auch für wissenschaftsbezogene Software, Publikationen, Berichte, Präsentationen usw. genutzt werden kann.

Der Speicherdienst Zenodo integriert den Repository-Dienst GitHub, um dort gespeicherte Quelltexte zitierfähig zu machen. Zenodo hilft somit Forschenden, Anerkennung zu erhalten, indem es die Forschungsergebnisse zitierfähig macht und sie durch OpenAIRE in bestehende Berichtslinien an Fördereinrichtungen wie die Europäische Kommission integriert. Zitierinformationen werden unter anderem auch an DataCite weitergeleitet.

Weiterlesen »

NFDI – DFG veröffentlicht Statistiken zur Förderentscheidung der ersten Ausschreibungsrunde

05. August 2020 | von

Am 26. Juni 2020 wurde die Förderentscheidung der ersten Ausschreibungsrunde zur Förderung von Konsortien in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) durch die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) getroffen und die Förderung von neun NFDI-Konsortien beschlossen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im Nachgang eine statistische Übersicht zu der Förderentscheidung veröffentlicht.

Weiterlesen »

Nachbericht der NFDI-Konferenz 2020

17. Juli 2020 | von

Am 8. Und 9. Juli 2020 fand die zweite NFDI-Konferenz als Online-Seminar statt.

Die Konferenz

Auf der diesjährigen NFDI-Konferenz ging es darum, die Vertreterinnen und Vertreter von geplanten Konsortien über das Konzept und die übergreifenden Ziele der NFDI sowie über die Eckpunkte der Antragstellung durch die DFG zu informieren.

Außerdem konnten sich die zur Förderung vorgeschlagenen und die geplanten Konsortien untereinander vorstellen und austauschen sowie den neuen NFDI-Direktor, Professor Dr. York Sure-Vetter, kennenlernen. Das Direktorat wird zukünftig die Selbstorganisation und Vernetzung der Konsortien zu konsortienübergreifenden Diensten, zu fachnahen oder datenähnlichen Angeboten und bei weiteren Fragen, unterstützen. (Quelle) Weiterlesen »

Nationale Forschungsdateninfrastruktur: Website NFDI.de online

09. Juli 2020 | von

Der Aufbau der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) nimmt nach und nach immer mehr Gestalt an. Nachdem Ende Februar Prof. York Sure-Vetter von den Vorsitzenden der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) als Direktor der NFDI eingesetzt wurde, ist im Mai die offizielle Homepage der NFDI online gegangen.

Immer auf dem neusten Stand

Die neue Website ist gut überschaubar und wird laufend aktualisiert.
Neben den aktuellen Entwicklungen und bevorstehenden Terminen findet man dort auch allgemeine Informationen über die Entstehung, Struktur und Aufbau der NFDI.

Das eingesetzte Direktorat der NFDI stellt sich unter der gleichnamigen Registerkarte vor.

Unter dem Reiter „Konsortien“ sind die antragstellenden Konsortien der ersten Förderungsrunde aufgelistet und die entsprechenden Websites für weitere Informationen verlinkt.

Die nächsten Schritte

Mit der Veröffentlichung der zweiten Ausschreibung zur Förderung von Konsortien am 25. Mai 2020 wurde der Startschuss für die nächste Runde gegeben. Die antragsstellenden Konsortien werden wir auch diesmal wieder im Rahmen einer Reihe auf diesem Blog vorstellen.

Momentan befindet sich die NFDI in der spannenden Phase. Am 26. Juni 2020 wurde die Förderentscheidung der GWK über die Anträge der ersten Runde verkündet.

Gestern und heute (08. & 09.07.20) fand außerdem die zweite NFDI-Konferenz als Webinar statt. Dabei standen der Informationsaustausch über alle sich in der Planung befindenden Konsortien und deren Vernetzung untereinander, im Zentrum. Des Weiteren hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zur NFDI informiert und das neu gegründete Direktorat der NFDI hat sich vorgestellt.

Mehr erfahren

Wenn Sie mehr zum Thema NFDI erfahren möchten, schauen Sie auf nfdi.de vorbei oder wenden Sie sich einfach an das ServiceDesk. Das FDM-Team freut sich auf Ihre Nachricht.

Besuchen Sie auch die Seiten zur NFDI auf rwth-aachen.de.

—-

Inhaltlich verantwortlich für den Beitrag: Sophia Nosthoff und Jana Baur

Nachbericht zum offenen FDM-Netzwerktreffen am 10. Juni

01. Juli 2020 | von

Am 10.06.2020 fand das vierte offene Forschungsdatenmanagement (FDM)- Netzwerktreffen zum Thema Nationale Forschungsinfrastruktur (NFDI) statt. Auch diesmal trafen sich die Beteiligten aufgrund der aktuellen Situation online.

Vortrag I – Konzept der NFDI

Zum Einstieg wurde ein Vortrag, in dem sowohl die NFDI als auch die NFDI-Konsortien näher erklärt wurden, gehalten. Im Anschluss machte man sich die Vorteile des digitalen Zusammentreffens zu Eigen und nutzte die praktische Umfragen-Funktion von Zoom.

Dabei kam heraus, dass 57% der Teilnehmenden selbst oder zumindest das Institut bzw. der Lehrstuhl, dem sie angehören in einem NFDI-Konsortium aktiv sind. 43% der Anwesenden gaben dagegen an, in keinem NFDI-Konsortium aktiv zu sein. Trotzdem waren sich alle Beteiligten sicher, dass die NFDI ihre Arbeit positiv beeinflussen werde und für sie einen Nutzen generieren kann.

Vortrag II – Nationale Forschungsdateninfrastruktur für Ingenieurwesen

Nach der Vorstellung der NFDI wurde das Netzwerktreffen durch eine Präsentation zum Konsortium Nationale Forschungsdateninfrastruktur für Ingenieurwesen (NFDI4Ing) abgerundet. Neben den Herausforderungen des Konsortiums wurden auch das Archetypenkonzept von NFDI4Ing sowie die Base Services und Community Cluster erläutert. Nach dem Vortrag wurde eine weitere Umfrage durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl die Archetypen als auch die Community Cluster und die Angebote von NDFI4Ing auf positive Resonanz stoßen.

Diskussion im Plenum

Im Anschluss an die Vorträge gingen die Beteiligten in eine offene Diskussion über. Dabei wurden Fragen zu den Archetypen geklärt und sich darüber ausgetauscht wie man Forschende zum FDM motivieren könne.

Am Ende der Veranstaltungen legten die Anwesenden das Thema für das kommende Treffen fest. So soll es beim nächsten Mal um Daten zur Publikation gehen. Dabei wird das Vorgehen im SFB 985 – Mikrogele als Praxisbeispiel dienen.

Das nächste Netzwerktreffen – Save the Date

Datum: 08.07.2020
Uhrzeit: 10-12 Uhr
Ort: Zoom – Zugangsdaten auf Anfrage

Thema: Daten zur Publikation

Schreiben Sie uns

Bei Fragen zum FDM-Netzwerktreffen schreiben Sie einfach eine Nachricht an die offene Datasteward-Mailingliste, bei allgemeinen Fragen zum FDM an das ServiceDesk. Das FDM-Team freut sich auf Ihre Nachricht.

——-

Inhaltlich verantwortlich für den Beitrag: Sophia Nosthoff, Daniela Hausen und Jana Baur