Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

UNITECH – Allez les Vieux!

22. November 2013 | von

Vive les VieuxIch weiß nicht, wie gut ihr euch noch an die Fußball-WM 2006 in Deutschland erinnern könnt. Aus Deutscher Sicht war es damals ein wahres Fest (bis wir auf Italien trafen). Aus französischer Sicht war zunächst schon alles vorbei, dann waren sie mit einer Hand schon am Pokal, und dann kam Zinedine Zidanes Kopf zum Einsatz, der Titel ging nach Italien. Doch interessant dabei war, dass die Franzosen zu beginn der Weltmeisterschaft aufgrund des hohen Durchschnittsalters anstatt mit dem Üblichen „Allez les Bleus“ mit „Allez les Vieux“ angefeuert wurden.

Doch hier in Lyon ist auf einmal alles anders: Ich fühle mich alt! Die Franzosen sind im Schnitt 1,5 Jahre jünger, gestern saß ich sogar neben jemandem der jünger als meine kleine Schwester ist – unglaublich. Dabei war ich doch sonst immer der Jüngste!

Warum ich das hier poste? Weil das eine Systemfrage ist, die ich hier kurz anschneiden möchte. Darüber nachdenken, kann dann jeder für sich selbst.


Als ich, damals [als noch alles besser war], 2010, das Studieren begonnen habe, ist man in Deutschland noch noch im Schnitt 13 Jahre zur Schule gegangen (der eine war etwas schlauer, andere mochten die Schule zu gerne). Männer sind danach in der Regel zum Bund, bzw. haben einen Zivildienst abgeleistet. Außerdem ist der deutsche Stichtag am 30.06., sprich Juni-Geburtstagskinder sind in der Regel die jüngsten. Da ich also direkt nach der Schule studiert habe und im Juni geboren bin war ich immer einer der jüngsten im Jahrgang.

Und in Frankreich? Hier geht man 15 Jahre zur Schule, man fängt halt spätestens mit 3 an. Danach geht es direkt weiter in die Uni (es ist sehr unüblich, ein Jahr Pause einzulegen). Überspringt man dann noch eine Klasse (oder 2), so werden es dann schon 3 Jahre. Außerdem trennen die Franzosen in Jahren, sprich alle aus einem Geburtsjahr sind auch in einer Klasse.
Und so schnell wird man vom Jungspund zum alten Sack. Und dabei haben die alle mehr Bart – Frechheit!

Was ist daran eine Systemfrage? Naja, in der Regel werden die Franzosen mit spätestens 23 fertig (wenn sie nur den Bachelor machen sogar mit 21). Will man dann direkt in die Wirtschaft? Ich persönlich glaube, dass die 2 Jahre mehr der Persönlichkeitsentwicklung gut tun, aber darüber könnt ihr euch ja selbst Gedanken machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.