Kategorien
Seiten
-

IEHK-Aktuell

Dr. Wenwen Song hat ihren Habilitationsvortrag gehalten!

26. Januar 2021 | von

*english version below*

Dr. Wenwen Song hielt vor einem digitalen Publikum von über 80 Teilnehmern ihren Habilitationsvortrag mit dem Thema „Advanced Materials for Automotive Applications“. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Habilitationsvortrags wurde Dr. Song der akademische Grad „Dr.-Ing. habil.“ und die Lehrberechtigung im Bereich “Nanostrukturierte Werkstoffe“ verliehen.

In ihrem 45-minütigen Vortrag gab Dr. Song einen Überblick über den steigenden Bedarf an fortschrittlichen Werkstoffen, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Dabei wurden insbesondere die Werkstoffinnovation, die Prozessgestaltung sowie die Eigenschaftsverbesserung angesprochen. Als Beispiel wurde ihre eigene Forschung (Stahl-Innovationspreis 2018, Berlin) zu Al-legierten hochfesten Leichtbaustählen vorgestellt. Die Arbeiten wurden im Rahmen ihrer Forschung im DFG SFB 761 und der DFG Nachwuchsakademie „Intermetallische Phasenbildung in Al-legierten hochfesten Stählen“ an der RWTH Aachen, in Zusammenarbeit mit dem Ernst Ruska-Centrum (ERC) des Forschungszentrums Jülich, dem Deutsches Elektronen-Synchrotron Zentrum (DESY), der Heinz Maier-Leibnitz Forschungsneutronenquelle (FRMII) & dem Heinz Maier-Leibnitz-Zentrum (MLZ), Garching und der University of Oxford, UK durchgeführt. Abgerundet wurde der Vortrag durch einen Einblick in die Materialrecyclingstrategien und Kreislaufwirtschaft der modernen Werkstoffe, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Ein geschlossener Kreislauf eines vollständigen Materiallebenszyklus in Richtung einer nachhaltigen Zukunft wurde am Ende des Vortrags aufgezeigt.

Dr. Song promovierte bereits 2014 am Institut für Eisenhüttenkunde (IEHK) der RWTH Aachen in Materialwissenschaft und Werkstofftechnik mit „summa cum laude“. Danach war sie als Teilprojektleiterin von „Mikrostruktur- und Mechanismenkarten“ und wissenschaftliche Leiterin der Cloud III „Wasserstoffmanagement“ im Sonderforschungsbereich SFB761 – „Stahl – ab initio: Quantenmechanisch geführtes Design neuer Eisenbasiswerkstoffe“, einem Kooperationsprojekt der RWTH Aachen und des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf (MPIE), tätig. Im Jahr 2016 baute sie ihre Forschungsgruppe „Nanostrukturierte Werkstoffe“ (NanoMat) am IEHK der RWTH Aachen auf. Das NanoMat zielt darauf ab, die Grenzen der physikalischen Metallurgie zu erforschen, indem es einen Multiskalen-Experimentier- und Simulationsansatz verwendet, um neuartige nanostrukturierte metallische Werkstoffe für die Anwendung bereitzustellen. In den letzten Jahren hatte Dr. Song mehrere Gastforschungs- und akademische Lehraufenthalte an der University of Cambridge (2015), der University of Oxford (2018), der Tsinghua University (2019). Für 2021 ist ein wissenschaftlicher Aufenthalt mit dem Theodore von Kármán Fellowship an der University of California, Berkeley, und dem Lawrence Berkeley National Laboratory in den USA geplant. Im Jahr 2019 wurde Dr. Song in das „Junge Kolleg“ in der Ingenieurklasse der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen. Im Jahr 2020 wurde Dr. Song als „RWTH-Lecturer“ geehrt, eine persönliche Auszeichnung der RWTH Aachen für akademische Lehrkräfte, die sich durch exzellente Lehrtätigkeit und gleichzeitiges Engagement in der Forschung auszeichnen.

Nach ihrer Habilitation plant Dr. Song, ihr Streben nach Exzellenz fortzusetzen, indem sie mit internationalen, interdisziplinären und industriellen Fachkollegen zur akademischen Forschung und Lehre in der Materialwissenschaft und -technik beiträgt.

 

Dr. Wenwen Song gave her habilitation lecture on „Advanced Materials for Automotive Applications“ to a digital audience of over 80 participants. After the successful completion of the habilitation lecture, Dr. Song was awarded with the academic degree of “Dr.-Ing. habil.” and announced to be habilitated in Materials Science and Engineering with her Venia Legendi of “Nano-engineered Materials”.

Within her 45-minutes lecture, Dr. Song provided an overview of the increasing demand of the advanced materials applied in automotive industry. The materials innovation, process design as well as property enhancement were in particular addressed. An example of her own research (Steel Innovation Prize 2018, Berlin) on Al-alloyed high strength lightweight steels was given. The work was carried out within her research in DFG SFB 761 and DFG Nachwuchsakademie “Intermetallic phase formation in Al-alloyed high strength steels” at RWTH Aachen, in the collaboration with Ernst Ruska-Centre (ERC) of Forschungzentrum Jülich, Quantum-beam Research Facilities Deutsches Elektronen-Synchrotron Center (DESY), Heinz Maier-Leibnitz Research Neutron Source (FRMII) & Heinz Maier-Leibnitz Center (MLZ), Garching and the University of Oxford, UK. The lecture was rounded off by an insight into the materials recycling strategies and circular economy of the modern materials applied in automotive industry. A closed loop of a full materials life cycle towards a sustainable future was highlighted in the end of the lecture.

Dr. Song completed her Ph. D study in Materials Science and Engineering with “summa cum laude” at the Steel Institute (IEHK) of RWTH Aachen University in 2014. Afterwards, she served as sub-project leader of “microstructure and mechanism maps” and scientific leader of cloud III “Hydrogen Management” in the Collaborative Research Centre SFB761 – “Steel – Ab initio: Quantum mechanics guided design of new Fe-based materials”, a cooperative project between RWTH Aachen and the Max-Planck-Institute for Iron Research in Düsseldorf (MPIE). In 2016, she built up her research group “Nanostructured Materials” (NanoMat) at Steel Institute of RWTH Aachen University. The NanoMat aims at exploring the boundaries of physical metallurgy by employing a multi-scale experimental and simulation approach in order to provide novel nanostructured metallic materials solutions to the application challenges. In the last years, Dr. Song has several periods of guest research and academic teaching stay at the University of Cambridge (2015), the University of Oxford (2018), Tsinghua University (2019) and the up-coming Theodore von Kármán Fellowship scientific stay (2021) at University of California, Berkeley, and Lawrence Berkeley National Laboratory, US. In 2019, Dr. Song was awarded and served as “Junges Kolleg” (young academy) in the engineering class at the North Rhine-Westphalian Academy of Sciences, Humanities and the Arts. In 2020, Dr. Song was awarded as distinguished “RWTH lecturer”, a personal honor at RWTH Aachen for academic teaching staff who are distinguished by excellent teaching activities and simultaneous commitment to research.

After completing the habilitation, Dr. Song plans to continue her pursuit of excellence in contributing to the academic research and teaching in materials science and engineering with international, interdisciplinary and industrial peer colleagues.

Eine Antwort zu “Dr. Wenwen Song hat ihren Habilitationsvortrag gehalten!”

  1. 彭程 sagt:

    steel investigation under atom scale,
    die sehr praktische und wunderschoene
    arbeit mit der ernstlebene technolohie von werkstoff.
    祝师姐在学术之路上再创新高!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.