Kategorien
Seiten
-

IT Center

Prüfungsleistungen in RWTHmoodle veröffentlichen – so funktionierts!

27. Januar 2020 | von

— English version below —

Das Ende der Vorlesungszeit rückt nun näher und die Studierenden sind wieder tief versunken in ihren Klausurvorbereitungen. Aber auch für die Dozierende bedeutet das Vorlesungsende einiges an Arbeit. So müssen Klausuren und Hausarbeiten korrigiert, bewertet und die Noten in RWTHonline eingetragen werden. Zahlreiche Dozierenden fragen uns in dieser Phase des Semesters nach einer Möglichkeit die Prüfungsergebnisse auch über RWTHmoodle zu veröffentlichen.

Vorläufige Prüfungserebnisse in RWTHmoodle
Foto: Pixabay

Mit RWTHmoodle und dem darin enthaltenen Bewertungsmodul können die vorläufigen Prüfungsleistungen ganz einfach dokumentiert und bekanntgegeben werden. In das Bewertungsmodul werden Tabellen mit den entsprechenden Noten der Studierenden, aber auch die erreichten Punkte einzelner Prüfungsaufgaben sowie die Gesamtsumme der Punkte übersichtlich eingetragen. Jede Studentin und jeder Student sieht dann nur die jeweils eigenen erreichten Punkte und Noten.

Wichtig ist dabei zu beachten, dass in RWTHmoodle nur die vorläufigen Ergebnisse eingetragen werden. Die endgültigen Prüfungsleistungen werden stets in RWTHonline veröffentlicht.

Um Unsicherheiten bei diesem Vorgehen auszuräumen und die Studierenden über ihre Prüfungsergebnisse in RWTHmoodle auch datenschutzkonform zu informieren, haben wir eine entsprechende Anleitung erstellt. Diese leitet Dozierende Schritt für Schritt durch das Eintragen der Ergebnisse und das Informieren der Studierenden. Zusätzlich befinden sich dort auch weitere wichtige Informationen, wie das Hinzufügen von Studierenden, die vormals nicht im Lernraum autorisiert waren. Diese Anleitung findet Ihr in unserem Dokumentationsportal.

Falls wir mit dieser Anleitung noch nicht alle Unklarheiten ausräumen konnten oder ein besonderer Beratungsbedarf besteht, können sich Dozierende sowie Lernraumbetreurinnen und –betreuer natürlich auch immer an das IT-ServiceDesk wenden. Wir unterstützen Euch dabei, damit das Vorlesungsende für Studierende und auch Dozierende ein Erfolg wird!

Verantwortlich für die Inhalte dieses Beitrags sind Julia König und Susanne Kubiak.

— English version —

Publishing Exam Results in RWTHmoodle – This is How it Works!

The end of the lecture period is approaching and the students are deeply immersed in their exam preparations. But also for the lecturers the end of the lectures means a lot of work. Examinations and papers need to be graded and the grades have to be entered in RWTHonline.


Preliminary results in RWTHmoodle
Picture: Pixabay

Many lecturers ask us in this phase of the semester for a possibility to publish the exam results via RWTHmoodle. With RWTHmoodle it is possible to document and publish the preliminary results of the students‘ exams. With the help of the grades module it is possible to enter tables with the corresponding grades of the students as well as the achieved points of individual exam tasks and the total amount of points. Then each student can see his or her own achieved points and grades.

It is important to note that in RWTHmoodle lecturers can only publish the preliminary results. Final exam results must be published in RWTHonline.

In order to avoid uncertainties in this procedure and to inform students about their exam results in RWTHmoodle in a data protection compliant way we have created a corresponding instruction. This instruction guides the lecturers step by step by entering the results and informing the students. In addition you will also find further important information, for example adding students who were not previously authorized in the course room. You can find these instructions in our documentation portal.

If we have not yet been able to clear up all uncertainties with these instructions or if there is a special need for advice, lecturers and course room supervisors can of course always contact the IT-ServiceDesk. We will support you quickly so that the end of lectures will be a success for students and lecturers alike!

Responsible for the content of this article are Julia König and Susanne Kubiak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.