Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

ETS Förderprojekt „Flipping the EBWL-Classroom“ erfolgreich abgeschlossen

23. Januar 2014 | von

In den vergangenen Semstern hat der Lehrstuhl für Technologie und Innovationsmanagement in enger Zusammenarbeit mit dem eLearning-Team des Dekanats für Wirtschaftswissenschaften ein neues, innovatives Lehrkonzept umgestzt. Das vom Exploratory Teaching Space (ETS) geförderte Projekt hatte die Verbesserung der Lehre durch einen Mix aus videogestütztem Selflearning und klassischen Präsenzveranstaltungen zum Ziel.

Dazu wurden die Inhalte der Vorlesung „Einführung in die BWL“, die in den vergangenen Jahren als klassische Frontalvorlesung gehalten wurde, durch ein Team um Prof. Dr. Frank T. Piller speziell aufgezeichnet und in eine Serie von Lernvideos überführt. Diese Videos ersetzen für die Studierenden seitdem den Besuch der üblichen Vorlesung. Bedingt durch den mobilen Charakter des Mediums ist es somit möglich, die Inhalte zeit- und ortsunabhängig – bei Bedarf sogar mehrfach hintereinander – zu hören und zu sehen. Es kann also beispielsweise zuhause, in der Bahn oder in Leerzeiten zwischen Vorlesungen gelernt und die Stoffvermittlung somit erheblich flexibilisiert werden. Anstelle der regelmäßigen Vorlesung treten zusätzliche Präsenzveranstaltungen im Plenum, in denen Studierenden die Inhalte mit den Lehrenden diskutieren, Fragen besprechen und ihr Wissen vertiefen können.Ergänzt wird das Konzept durch das vom elearning-Team entwickelte interaktive Planspiel „transaction“, das speziell zur Vertiefung der erworbenen Kenntnisse durch praktische Anwendung erstellt wurde. Die dabei erzielten Erfolge werden bei der Benotung der Kursteilnahme ebenfalls berücksichtigt.

Avaluation des Flipp-Teaching-Konzeptes durch Studierende

Evaluation des Flipp-Teaching-Konzeptes durch Studierende

Die Ergebnisse des Pilotversuchs sind dabei eindeutig: Neben einer Verbesserung der Klausurdurchschnittsnote um zwei Notenschritte wurde die neue Veranstaltungsform von den Studierenden äußerst positiv evaluiert. Inzwischen findet das Konzept auch an anderen Lehrstühlen Anwendung und verbreitet sich weiter. Im Wintersemester 2013/14 wurde das Programm und seine Inhalte erstmals auch Nicht-Studierenden zugänglich gemacht und ist nun auf der elearning-Plattform iversity.org für jedermann verfügbar. Weitere Informationen dazu finden Sie bitte auch in diesem Artikel von Dr. Gerards vom elearning-Team.

Das folgende Video vermittelt einen Einblick in die neue Form des Lehrens und Lernens, das durch multimedial-interaktives „Flipp-Teaching“ ermöglicht wird: Flipping the Classroom Demo Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.