Kategorien
Seiten
-

Logbuch Lehre

Internationalität an deutschen Hochschulen

21. Januar 2015 | von

Die Hochschulrektorenkonferenz, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) haben in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Empirische Studien bereits zum fünften Mal ein Serviceprojekt zur Erhebung von Profildaten zur „Internationalität der deutschen Hochschulen“ durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, Aussagen über den Stand der Internationalisierung an deutschen Hochschulen treffen zu können. Der Nutzen für die einzelne Hochschule sollte vor allem darin bestehen, mithilfe von Kennzahlen zu ganz unterschiedlichen Handlungsfeldern internationaler Aktivitäten die eigene Position im Vergleich zu den „Anderen“ bestimmen zu können.

Der aktuelle Bericht liefert dazu Ergebnisse auf Grundlage von Daten aus dem Erhebungsjahr 2014. Zusätzlich werden Entwicklungen im Ausmaß der Internationalität in einzelnen Bereichen über einen Zeitraum von sieben Jahren abgebildet. Im Rahmen der Erhebung werden ausschließlich Kennzahlen aus öffentlich zugänglichen Quellen verwendet, die jährlich erhoben werden (Destatis, HRK-Hochschulkompass, AvH- und DAAD-Förderzahlen sowie DAAD-ERASMUS-Zahlen).

Die RWTH Aachen ist eine der Hochschule, die bereits seit der Pilotphase an dem Projekt beteiligt ist. Den gesamten Bericht für das Jahr 2014 können Sie hier einsehen oder downloaden. Auf der Webseite der Hochschulrektorenkonferenz können Sie auch die Berichte aus den vergangenen Jahren abrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.