Kategorien
Seiten
-

[:de]Elektrotechnik und Informationstechnik[:en]Electrical Engineering and Information Technology[:]

[:de]Verleihung der Friedrich-Wilhelm-Preise 2021[:en]Award of the Friedrich Wilhelm Prizes 2021[:]

01. Dezember 2021 | von

[:de]

Rektor Ulrich Rüdiger (rechts) übergab die Friedrich-Wilhelm-Preise 2021 an herausragende Absolventinnen und Absolventen der RWTH Aachen.

Rektor Ulrich Rüdiger (rechts) übergab die Friedrich-Wilhelm-Preise 2021 an herausragende Absolventinnen und Absolventen der RWTH Aachen. Foto: Andreas Schmitter

Im Rahmen einer Feierstunde wurden 26 RWTH-Absolventinnen und -Absolventen für ihre herausragenden Leistungen mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis 2021 geehrt. Die Auszeichnungen wurden für vierzehn Masterarbeiten, elf Dissertationen und eine Habilitation übergeben.

Den Friedrich-Wilhelm-Preis 2021 erhielten Claudia Merger M. Sc, Georg Pitschelatow M. Sc., Jereon Thomas Vossen M. Sc., Marie Enders M. Sc., Felix Heusch M. Sc., Leonie Charlotte Josefine Mester M. Sc., Marvin Wen Huang M. Sc., Fabian Wüllhorst M. Sc., Christina Alina Schwanen M. Sc., Moritz Kröplin M. Sc., Erik Wehr M. Sc., Lilian Kojan M. A., Magnus Schwarz M. A., Stefan Bomsdorf M. Sc., Dr. rer. nat. Joel Boakye Mensah, Dr.-Ing. Jan Frank Serode, Dr.-Ing. Margarita Chasapi, Dr.-Ing. Kryss Lisanne Waldschläger, Dr.-Ing. Dominik Bongartz, Dr. rer. nat. Laura Dorothea Zieger, Dr.-Ing. Lotte Geck, Dr.-Ing. Weifeng Zhou, Dr. rer. medic. Lena Hofhansel, Dr. med. Anne Kaiser, Dr. rer. medic. Benjamin Theek und Privatdozentin Dr. med. dent. Juliana Marotti Großhausen.

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik freut sich besonders über die Auszeichnung der eigenen Masterabsolventen Mortitz Kröplin und Erik Wehr sowie der Doktorin Lotte Geck und dem Doktor Weifeng Zhou.

Förderung von Forschung und Lehre

Die Friedrich-Wilhelm-Preise werden von der gleichnamigen Stiftung verliehen, die 1865 von der Rechtsvorgängerin der heutigen Aachener und Münchener Beteiligungsgesellschaft gegründet wurde. Ihr zentrales Anliegen ist die Förderung von Forschung und Lehre, die Unterstützung von Studierenden sowie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der RWTH. Der Name der Stiftung geht auf den preußischen Kronprinzen und späteren Kaiser Friedrich Wilhelm III. zurück. 1858 erhielt dieser von der Aachener und Münchener Feuerversicherungsgesellschaft eine Spende in Höhe von 5.000 Talern, um ein Polytechnisches Institut in der Rheinprovinz zu gründen. Diese Spende bildete den Grundstock für die später gegründete Friedrich-Wilhelm-Stiftung, die wiederum die Basis für die RWTH legte.[:en]

Rektor Ulrich Rüdiger (rechts) übergab die Friedrich-Wilhelm-Preise 2021 an herausragende Absolventinnen und Absolventen der RWTH Aachen.

Rektor Ulrich Rüdiger (rechts) übergab die Friedrich-Wilhelm-Preise 2021 an herausragende Absolventinnen und Absolventen der RWTH Aachen. Foto: Andreas Schmitter

During a ceremony, 26 RWTH graduates were honored for their outstanding achievements with the Friedrich Wilhelm Prize 2021. The awards were presented for fourteen master’s theses, eleven doctoral dissertations and one habilitation.

The Friedrich Wilhelm Prize 2021 was awarded to Claudia Merger M. Sc, Georg Pitschelatow M. Sc., Jereon Thomas Vossen M. Sc., Marie Enders M. Sc., Felix Heusch M. Sc., Leonie Charlotte Josefine Mester M. Sc., Marvin Wen Huang M. Sc., Fabian Wüllhorst M. Sc., Christina Alina Schwanen M. Sc., Moritz Kröplin M. Sc., Erik Wehr M. Sc, Lilian Kojan M. A., Magnus Schwarz M. A., Stefan Bomsdorf M. Sc., Dr. rer. nat. Joel Boakye Mensah, Dr.-Ing. Jan Frank Serode, Dr.-Ing. Margarita Chasapi, Dr.-Ing. Kryss Lisanne Waldschläger, Dr.-Ing. Dominik Bongartz, Dr. rer. nat. Laura Dorothea Zieger, Dr.-Ing. Lotte Geck, Dr.-Ing. Weifeng Zhou, Dr. rer. medic. Lena Hofhansel, Anne Kaiser, M.D., Dr. rer. medic. Benjamin Theek and private lecturer Dr. med. dent. Juliana Marotti Großhausen.

The Faculty of Electrical Engineering and Information Technology is particularly pleased to award its own master’s graduates Mortitz Kröplin and Erik Wehr, as well as doctoral graduates Lotte Geck and Weifeng Zhou.

Promoting research and teaching

The Friedrich Wilhelm Prizes are awarded by the foundation of the same name, which was established in 1865 by the legal predecessor of today’s Aachener und Münchener Beteiligungsgesellschaft. Its central concern is to promote research and teaching and to support students and scientists at RWTH Aachen University. The name of the foundation goes back to the Prussian Crown Prince and later Emperor Friedrich Wilhelm III. In 1858, he received a donation of 5,000 talers from the Aachen and Munich Fire Insurance Company to establish a Polytechnic Institute in the Rhine Province. This donation formed the basis for the later established Friedrich Wilhelm Foundation, which in turn laid the foundation for the RWTH.[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.