Categories
Pages
-

Forschungsdaten – Aktuelles und Wissenswertes

FDM erklärt – Der KDSF – Standard für Forschungsinformationen in Deutschland

July 15th, 2021 | by

This entry is only available in German.

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat Anfang Juli 2021 die Einrichtung der „Kommission für Forschungsinformationen in Deutschland (KFiD)“ für zunächst sechs Jahre beschlossen und erste Mitglieder benannt. Sie soll die Verantwortung für den Kerndatensatz Forschung (KDSF) übernehmen. Wie die Kommission dies umsetzt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die Aufgaben und Rolle der KFiD

Die KFiD soll die Verantwortung für den Kerndatensatz Forschung (KDSF) übernehmen. Dies beinhaltet die Pflege und die Weiterentwicklung sowie die Förderung der flächendeckenden Implementierung und die intensivere Nutzung des Kerndatensatzes, um insgesamt die Datennutzung und -nutzbarkeit im Wissenschaftssystem zu verbessern. Dies geschieht immer unter Berücksichtigung aktueller und strategischer Herausforderungen. Sie wird außerdem unterschiedliche Beratungs-, Informations- und Unterstützungsangebote voranbringen. Für die Umsetzung dieser Ziele, hat die GWK die Förderung der Kommission beschlossen und folgt damit einer Empfehlung des Wissenschaftsrats aus dem letzten Jahr.

Der KDSF – Standard für Forschungsinformationen in Deutschland

Der KDSF – Standard für Forschungsinformationen in Deutschland bietet Hochschulen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, eigene Stärken und Schwächen zu identifizieren. Dies geschieht beispielsweise durch eine datenbasierte Analyse von Forschungsaktivitäten als Teil eines professionellen Informationsmanagements (Quelle).

Diese Standardisierung erhöht die Datenqualität und schafft zusätzliche Analyse- und Aggregationsmöglichkeiten sowohl innerhalb jeder Einrichtung als auch im Austausch mit anderen Einrichtungen und datenabfragenden Stellen. Die Nutzung des Kerndatensatz Forschung verringert zudem den Erhebungsaufwand und bringt bedeutende Arbeitserleichterungen mit sich.

Insbesondere sollte der Kerndatensatz für fach- oder disziplinbezogene Berichtsanlässe sowie als systematische Erfassung von Daten zu einzelnen Bereichen des Kerndatensatzes wie Publikationen, Patenten oder Promovierenden genutzt werden. (Quelle)

Mehr erfahren

Weitere Informationen zu der Förderung und der KFiD können Sie der Pressemitteilung der GWK entnehmen.

 

Verantwortlich für den Beitrag ist: Jana Baur

Leave a Reply