Kategorien
Seiten
-

Digitalisierung der Lehre an der Philosophischen Fakultät

Neue App „literaturlesen“ – Wie oft und wie lange lesen wir?

07. Dezember 2021 | von

Foto: Martin Braun

Die App „literaturlesen“ wurde vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) Tübingen und dem Deutschen Literaturarchiv (DLA) Marbach entwickelt, um das eigene Leseverhalten zu erforschen. Sie ist Teil des Projekts „Literatur digital lesen. Forschung in Aktion“, welches vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert wird. Es werden 50 kanonische Texte der deutschsprachigen Literatur vom 18. Bis ins 20. Jahrhundert zum Lesen in der App zur Verfügung gestellt. Als Nutzer*in der App wird man Teil des Forschungsprojekts, bei dem die Lese-Daten von der App ausgewertet werden, sodass man auch selbst mehr über seine Lesegewohnheiten erfahren kann.

„literaturlesen“ ist ab sofort nutzbar und kann sowohl am Laptop als auch auf dem Smartphone genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.