Kategorien
Seiten
-

Digitalisierung der Lehre an der Philosophischen Fakultät

Kategorie: ‘RWTHmoodle’

Neu: Gruppenmitteilungen in RWTHmoodle

20. September 2021 | von

Bereits im April haben wir in einem Beitrag über die Messenger-Funktion in RWTHmoodle informiert. Nun besteht zusätzlich die Möglichkeit Gruppenmitteilungen zu versenden, um den Austausch unter Studierenden bei Gruppenarbeiten zu erleichtern. Das IT Center hat eine Anleitung bereitgestellt, wie man Gruppenmitteilungen aktiviert, verfasst und Teilnehmende sowie eingehende Nachrichten verwaltet.

L²P-Abschaltung zum Ende des SoSe 2021

06. Juli 2021 | von


Nachdem RWTHmoodle zum Sommersemester 2019 L²P als zentrale Lernplattform der RWTH abgelöst hat, wird L2P nun zum Ende des Sommersemesters 2021 endgültig abgeschaltet. Nutzerinnen und Nutzern, die noch Lernräume auf der Plattform haben, wird empfohlen, Inhalte bei Bedarf noch zu sichern. Mit den Synchronisationstools L²PBox und Sync-my-L2P können die Materialen schnell und einfach heruntergeladen werden. Bei Bedarf hilft Ihnen das ITC-ServiceDesk weiter.

Nach der L²P-Abschaltung wird es keine Möglichkeit mehr geben, die Daten abzurufen.

LehrBar des CLS: Best Practice Videos

05. Mai 2021 | von

Der Moodle-Lernraum zur exzellenten Lehre für RWTH-Lehrende bietet übrigens auch Best Practice Videos von RWTH-Lehrenden zur Lehre in Zeiten von Corona.

Mit Dr. Christina Kumpmann aus dem Institut für Katholische Theologie und ihrem Video zum Online-Hebräisch-Unterricht sowie Dr. Meike Penkwitt aus der Erziehungswissenschaft mit ihren Erfahrungen zu Lehrvideos von Studierenden befinden sich darunter auch zwei Dozentinnen aus der Philosophischen Fakultät.

Hier geht es für RWTH-Interne, die in den Moodle-Lernraum eingeschrieben sind, unter „Best Practice Videos“ zu den Lehrbeispielen.

Neu: Messenger in RWTHmoodle

26. April 2021 | von

Neue Plugins für RWTHmoodle / Pilottester*innen gesucht

14. April 2021 | von

DigiLab – Forschung erlebbar machen

07. April 2021 | von

Im Oktober 2020 ist das Projekt DigiLab – Forschung erlebbar machen an der Philosophischen Fakultät gestartet. Ziel des Projektes ist es, eine Selbstlern-Plattform für Studierende zu kreieren, die die Methodenvielfalt der Fakultät abbildet und das selbstständige Erlernen von Methodenkompetenz ermöglicht.

Mit elf Instituten und dem Human Technology Center deckt die Philosophische Fakultät der RWTH Aachen ein breites Spektrum an Forschungsschwerpunkten ab, das sich in einer enormen Vielfalt von Methoden widerspiegelt. Studierende kommen im Laufe ihres Studiums meist mit mehreren dieser Methoden in Kontakt, haben jedoch nicht immer die Möglichkeit, alle davon auch anzuwenden und ein Verständnis für sie zu entwickeln, das über eine abstrakte Vorstellung hinausgeht. DigiLab zielt deshalb darauf ab, eine zentrale Plattform bereitzustellen, auf der Studierende sich intensiver mit den Methoden ihrer Fächer, aber auch anderer Fachbereiche beschäftigen und diese in Simulationen ausprobieren können.

DigiLab wird im Rahmen der Digitalisierungsstrategie Lehre der Philosophischen Fakultät gefördert.

Wichtig: Fernprüfungen der RWTH ab 12.04.2021 auf temporärer Instanz temp-Moodle

06. April 2021 | von

LehrBar des CLS: Moodle-Lernraum zur exzellenten Lehre für RWTH-Lehrende

10. Februar 2021 | von

Ab sofort steht RWTH-Angehörigen die LehrBar des CLS bei RWTHmoodle zur Verfügung:

Neue Learning-Analytics-Funktion in RWTHmoodle: Zugriffsstatistiken für Lernräume

04. Februar 2021 | von

Seit dem Wintersemester 2020/2021 verfügt RWTHmoodle über eine neue Learning-Analytics-Funktion, mit der Zugriffsstatistiken für Lernräume abgerufen werden können.

Über das Learning-Analytics-Angebot lassen sich unter anderem folgende Fragen beantworten:

  • Wann greifen die Studierenden auf den Lernraum zu?
  • Wie häufig werden die Materialien heruntergeladen?
  • In welchen anderen Lernräumen sind oder waren Ihre Studierende eingeschrieben?
  • Wie häufig sind Tests und Aufgaben genutzt worden und wie sind sie ausgefallen?

Die Statistiken sind live und anonym. Die zugrundeliegenden Daten stammen teilweise aus RWTHmoodle selbst, teilweise werden sie vom Plugin selbst erhoben und anonymisiert gespeichert. Die erhobenen Daten erlauben keine Rückverfolgung zu einzelnen Nutzerinnen und Nutzern.

Zur Aktivierung der neuen Funktion muss in den Kurseinstellungen im Abschnitt „Learning Analytics“ der Haken bei „Zugriffsstatistiken aktivieren“ gesetzt werden. Anschließend wird den Dozierenden und Studierenden über das Kursmenü auf der linken Seite der Link „Zugriffsstatistiken“ angezeigt, über den man zur Übersichtsseite gelangt.

Die RWTHmoodle-Seiten des IT Centers bieten weitere Informationen inklusive Screenshots.

ITC veröffentlicht Ergebnisse der RWTHmoodle-Nutzerbefragung

21. Oktober 2020 | von

Das IT Center der RWTH hat die Ergebnisse der RWTHmoodle-Nutzerbefragung von Juli 2020 veröffentlicht.

Eine detaillierte Darstellung der Resultate befindet sich auf der Webseite des IT Centers im Bereich Umfragen.

Hier wurden zudem allgemeine Zahlen und Fakten zur Umfrage zusammengetragen.