Kategorien
Seiten
-

IfP Blog

Kategorie: ‘Forschung’

12. Fachgruppentagung der AOW- und Ingenieurpsychologie

30. September 2021 | von

Vom 22. bis 24. September 2021 fand an der Universität Chemnitz die gemeinsame Tagung der Fachgruppen Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologie (AOW) und Ingenieurspsychologie statt. Mitarbeitende und Studierende des Instituts für Psychologie waren online sowie in Präsenz mit verschiedenen Symposien und Einzelbeiträgen vertreten:

 

Symposien, die von Mitarbeiter/innen des Lehrstuhls II organisiert wurden:

  • Rico A. Fischer, M. Sc. & Dr. Christian L. Burk „Das Zusammenspiel von Individuum und Kontext über die Etappen einer Karriere“
  • Ruth Noppeney, M. Sc. & Jun.-Prof. Dr. Verena C. Haun „Die Arbeit (und auch die Freizeit) hinter sich lassen: Welche Rolle spielen Grenzen und Übergänge zwischen Arbeit und Privatleben?“
  • Dr. Anna M. Claus & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Interdisziplinarität – Herausforderungen und Chancen“
  • Dr. Anna M. Stertz „Paarstudien in der Arbeits- und Organisationspsychologie“

Vorträge von Mitarbeiter/innen des Lehrstuhls II:

  • Dr. Christian L. Burk & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Macht ‚gutes‘ wissenschaftliches Arbeiten glücklich? Wissenschaftliche Werte als motivationale Treiber bei Karriereentscheidungen
  • Rico A. Fischer, M. Sc., Dr. Anna M. Stertz, Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Karriereorientierung als Stressor und Ressource: Eine Längsschnittstudie mit erwerbstätigen Paaren
  • Ruth Noppeney, M. Sc. & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Negatives Erleben beim Pendeln: Ein Risikofaktor für die gedankliche Distanzierung am Abend?“
  • Dr. Anna M. Claus, Nicole Hartwich, M. Sc. & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Personelle und Situative Einflüsse auf Identity Threat in interdisziplinären Meetings“
  • Nicole Hartwich, M. Sc., Dr. Anna M. Claus & Prof. Dr. David Antons „Wissensintegration in täglichen interdisziplinären Interaktionen: Eine Tagebuchstudie“
  • Dr. Anna M. Stertz & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Elternzeitpläne werdender Eltern: Eine Paarstudie zum Einfluss von geschlechter- und domänenspezifischen Rollenvorstellungen“
  • Dr. Anna M. Claus & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Beobachtereffekte in Assessment Centern – eine Frage von Gender oder genderstereotypen Eigenschaften?“

Vorträge von Mitarbeiter/innen der Arbeits- und Ingenieurpsychologie:

  • Lukas Abraham, B.Sc., Jennifer Klütsch, B.Sc., Janina Mooser, B.Sc., Parwana Tawanger, B.Sc., Marisa Tenbrock, B.Sc., Dominik Thüs, B.Sc., Dr. Sophia von Salm-Hoogstraeten & Prof. Dr. Sabine Schlittmeier „Are you willing to share your personal data in a video work meeting? Privacy behavior in the light of trust and context“
  • Markus Georgi, M.Sc., Tobias Pietrzyk, M.Sc., Prof. Dr. Katharina Schmitz & Prof. Dr. Sabine Schlittmeier „Audiovisuelle Interaktionseffekte bei der Beurteilung der subjektiven Lautheit eines Baggers“

Poster des Lehrstuhls II:

  • Jasmin Dorry, M. Sc. & Prof. Dr. Bettina S. Wiese „Sehnsucht nach Großelternschaft und Einstellungen zum Ruhestand“

Poster der Arbeits- und Ingenieurpsychologie:

  • Jennifer Klütsch, B.Sc., Dr. Sophia von Salm-Hoogstraeten & Prof. Dr. Sabine Schlittmeier „Bypassing “privacy by default”? Comparing the impact of HTTP cookie banner designs on users‘ privacy decisions.“
  • Dr. Christian Böffel, Sophie Würger, B.Sc., Prof. Dr. Jochen Müsseler & Prof. Dr. Sabine Schlittmeier „The Influence of Character Customization with Cosmetic Microtransactions on the Subjective Experience and Objective Performance of Players“
  • Lea Daling, M.Sc., Marisa Tenbrock, B.Sc. & Prof. Dr. Sabine Schlittmeier „Kurz- und Langzeiteffekte von Virtual und Augmented Reality basierten Anlernverfahren für prozedurale Montagetätigkeiten“

Workshop “Vereinbarkeit von Beruf und Familie“

24. September 2021 | von

Auf der Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie (PAEPSY 2021) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat Prof. Dr. Bettina S. Wiese am 12.09.2021 einen eingeladenen Preconference-Workshop für Doktorierende und Postdocs zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ angeboten.

Herzlichen Glückwunsch Frau Doktor von Salm-Hoogstraeten!

29. Juli 2021 | von

Am 8. Juli hat Sophia von Salm-Hoogstraeten vom LuF Arbeits- Ingenieurpsychologie erfolgreich ihre Dissertation zum Thema „Human Cognition when Acting from the Perspective of Avatars and Robots“ verteidigt. Wir gratulieren ihr herzlich zu dieser hervorragenden Leistung und freuen uns, dass sie unserem Institut auch als Post-Doktorandin im Projekt A-DigiKomp erhalten bleiben wird.

Prof. Dr. Bettina S: Wiese: Elternzeit aus der Perspektive von Müttern und Vätern

08. Juli 2021 | von

Am 30.06.2021 hat Prof. Dr. Bettina S. Wiese im Kolloquium des Fachbereichs Psychologie der Universität Koblenz-Landau einen eingeladenen Vortrag zum Thema ‚Elternzeit aus der Perspektive von Müttern und Vätern‘ gehalten.

ICBEN Team 4: Effects of Noise an Cognition, Performance and Behavior – Wahl von Chair und Co-Chair

23. Juni 2021 | von

18.-23. Juni fand der 13. Kongress der International Commission on Biological Effects of Noise (ICBEN) als Online-Konferenz statt, der vom Karolinksa Institutet (Institut for Environmental Medicine) der Universität Stockholm ausgerichtet wurde. Die ICBEN ist eine seit 1973 bestehende internationale wissenschaftliche Fachorganisation für Lärmwirkungsforschung und präventive Schutzmaßnahmen. Seit 2017 hat Sabine Schlittmeier vom IfP das ICBEN Team 4 „Effects of noise on performance, cognition and behavior“ als Chair geführt und wurde dabei von John E. Marsh von der University of Central Lancashire, UK, als Co-Chair unterstützt. Auf dem ICBEN-Kongress standen nun Neuwahlen an und die Mitglieder von Team 4 sind dem Wahlvorschlag der beiden gefolgt mit getauschten Rollen weiter zu arbeiten. Darüber haben sich beide gefreut!

 

Start des DFG-Projektes “Crossmodal selection in attention and action…”

06. Mai 2021 | von
01.05.2021 Start eines neuen DFG Projekts im Rahmen einer binationalen Ausschreibung zwischen DFG (Deutschland) und MOST (Taiwan) zum Thema: “Crossmodal selection in attention and action: Age-related changes in cognitive preparation of crossmodal processing and their neural underpinnings unter Leitung von Dr. Denise N. Stephan am Lehrstuhl für Kognitions- und Experimentalpsychologie von Prof. Iring Koch. Dieses Projekt wird in Kooperation mit Prof. Shulan Hsieh & Dr. Pi-Chun Huang, des Department of Psychology, National Cheng Kung University, Taiwan durchgeführt.
Als Doktorandin promoviert im Rahmen dieses Projekts Ludivine Schils.

Kick-Off des DFG Schwerpunktprogramms AUDICTIVE (SPP 2236)

04. Mai 2021 | von

Am 27.04.2021 ist das Schwerpunktprogramm AUDICTIVE (SPP 2236) mit einem virtuellen Kick-Off Meeting in seine erste Förderphase gestartet! In AUDICTIVE, was für Auditory cognition in interactive virtual environments steht, werden insgesamt 11 interdisziplinäre Forschungsprojekte und ein Koordinationsprojekt von der DFG gefördert. Das LuF Arbeits- und Ingenieurpsychologie ist in mehrerlei Hinsicht am SPP beteiligt; zum einen ist Prof. Sabine Schlittmeier eine der Antragsteller*innen zur Einrichtung des SPP, zum anderen bearbeitet Chinthusa Mohanathasan als wissenschaftliche Mitarbeiterin das Forschungprojekt „Listening to, and remembering conversations between two talkers: Cognitive research using embodied conversational agents in audiovisual virtual environments“, zusammen mit Cosima Ermert  (Institut für Hörtechnik und Akustik, RWTH) und Jonathan Ehret (Immersive Visualisierung, RWTH).

Zoom Screenshot der Teilnehmer*innen

Group picture of the AUDICTIVE participants – Zoom

Chinthusa Mohanathasan verstärkt das LuF Arbeits- und Ingenieurpsychologie!

06. April 2021 | von

Das Team des LuF Arbeits- und Ingenieurpsychologie freut sich Chinthusa Mohanathasan zu begrüßen!

Chinthusa Mohanathasan arbeitet seit dem 1. April 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im DFG-geförderten Forschungsprojekt „Listening to, and remembering conversations between two talkers: Cognitive research using embodied conversational agents in audiovisual virtual environments“. Hier forschen insgesamt drei Doktoranden aus den Gebieten Auditive Kognition (Prof. Dr. Sabine Schlittmeier, RWTH), Hörakustik (Prof. Dr.-Ing. Janina Fels, RWTH) und Immersive Visualisierung (Prof. Dr. Torsten Kuhlen, RWTH) im interdisziplinären Verbund. Das Gemeinschaftsprojekt ist dem DFG-Schwerpunktprogramm AUDICTIVE zugeordnet.

Chinthusa Mohanathasan hat an der Universität Duisburg-Essen Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften (B.Sc. und M.Sc.) mit Schwerpunkt Psychologie studiert.

Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit!